• 18. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Maschinenraum

Ungeliebtes Geburtstagskind

  • Die CD galt einst als Inbegriff einer Zukunftstechnologie. In der Gegenwart wird - leider - fast nur mehr ihre Vergangenheit betrachtet.

Bevor es jemand anderer anspricht, rede ich mir lieber selbst ins Gewissen. Darf jemand, der über aktuelle Technik-Entwicklungen schreibt, immerzu (oder zumindest: Gern und häufig) einen Blick über die Schulter werfen? Zurück in die Vergangenheit? Denn, zugegeben: Einiges ist mir ans Herz gewachsen... weiter




Maschinenraum

Weltbekannt in Österreich1

  • Der Puch 500 war einst der Stolz der heimischen Autoindustrie. Warum dieses exzeptionelle Micro Car nicht neu wagen?

Das war jetzt eine Entscheidung aus der Hüfte. Oder, zutreffender: aus dem Herzen. Denn eigentlich lägen andere, brisantere Themen an: von den lustig sprechbegabten, also dialogfähigen, aber auch ständig lauschenden Google Home-, Amazon- und Apple-Lautsprechern über neue Batterietechniken für die Elektromobile der Zukunft bis hin zum rasanten Auf... weiter




Maschinenraum

Teure Taschenspielereien12

  • Wozu bedarf es hochgezüchteter digitaler Audio-Player, wenn jedes Smartphone Musik abspielt? Eine Fortsetzung.

Je hochgezüchteter, komplexer, featuregeladener - und damit, nolens volens, teurer - technische Gebrauchsgegenstände werden, ohne die wir den Alltag kaum mehr meinen, bewältigen zu können, desto größer werden die Fragezeichen. Soll ich mir wirklich das neue iPhone X leisten... weiter




Maschinenraum

Das Ende der Statussymbole22

  • Eine neue Generation von Elektro-Scootern bietet sich für die urbane Zukunftsmobilität an. Sie sind eine willkommene Alternative zum Status quo.

Diese Wahrheit gelassen auszusprechen, fällt nicht leicht. Es muss aber sein. Also: An ihrem Untergang ist die Automobilindustrie, wie wir sie kannten, selbst schuld. Jedenfalls zu weiten Teilen. All die Industrie-Magnate und ihre hochbezahlten Spitzenmanager (und leider auch, in Quasi-Geiselhaft... weiter




Maschinenraum

Müde Begleitmusik18

  • Während sich Apple mit jeder iPhone-Generation in neue, allerdings nicht ungeahnte High-Tech-Sphären schwingt, stagniert die Musikabteilung.

Staunend höre und lese ich all die wundersamen Geschichten zum neuen iPhone. Noch mehr erstaunt mich aber, wie kalt mich die Aufzählung der Features, die Einschätzung der Analysten, ja selbst das hoch emotionale Für und Wider von Apple-Fans und Apple-Hassern lässt... weiter




Maschinenraum

Staubsauger mit Symbolwert12

  • Gerade noch wollte sich der Staubsauger-Hersteller Dyson mit der EU anlegen, jetzt hat er ein zeitgemäß cleveres Produkt am Start.

Man sollte nie hoch emotionalen Regungen nachgeben. Zumindest, ohne nochmals drüber zu schlafen. Ich gestehe: Auch ich war unter denjenigen, die als Wutbürger spontan ablehnend auf die neue Ökodesign-Richtlinie der Europäischen Union reagiert haben. Man verdrängt ja bürokratische Regelungen, solange man kann... weiter




Maschinenraum

Die Audio-Wundertüte6

  • Der Weg ist das Ziel: Wer bei HiFi-Equipment nicht experimentierfreudig ist, bringt sich um das halbe Vergnügen.

Hier und heute soll es ums Vergnügen gehen. Denn das ist es, wenn man das Thema Musikgenuss ernst, aber nicht bierernst nimmt, worum sich alles im weiten Feld der High Fidelity - also der technisch definierten Qualität von Audio-Unterhaltungselektronik - dreht. Natürlich sind solche Freuden allen HiFi-Normen zum Trotz höchst subjektiv... weiter




Maschinenraum

Gossenglossen & Lebensweisheiten8

  • Substanzlose Provokationen haben einen Vorteil: Sie festigen die eigene Erkenntnislage. Gilt für Polit-Hickhack und den Technik-Lifestyle.

Allmählich beginnt es zu nerven. Die Modeerscheinung, mit möglichst gewagten Thesen, kruden Argumenten und hanebüchenen Provokationen die Zugriffszahlen auf Online- Artikel in die Höhe zu treiben, feiert zwar seit Jahren fröhliche Urständ’ - und das nicht nur in Boulevardmedien... weiter




Maschinenraum

Mit Vollgas in die Nebelwand15

  • Die aktuelle Konfusion über die Zukunft des Individualverkehrs und der Automobilindustrie wird begleitet von kuriosen Randerscheinungen.

"Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung." Diesen Satz, Ende des 19. Jahrhunderts getätigt von Kaiser Wilhelm II., anno 2017 in "Auto Bild" zu lesen, lässt eine gewisse Verblüffung aufsteigen. Nicht, dass man in der Redaktion der größten europäischen Auto-Gazette nicht schon öfter auf das Zitat zurückgegriffen... weiter




Maschinenraum

Nebenher-Erleuchtung22

  • Die Leuchtdiode hat unsere künstlichen Lichtverhältnisse revolutioniert. Die "Roxxane"-Lampen von Nimbus sind dafür ein erhellendes Beispiel.

Neulich stand ich in einem dieser schicken Designer-Einrichtungsläden der Wiener Innenstadt herum und musterte das Angebot. Die Aircondition war einer der Gründe, das Geschäft zu betreten - draußen brütete die Hitze, drinnen war es angenehm kühl. Es bietet aber auch immer wieder einen gewissen Lustfaktor... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung




Werbung