• 19. Februar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Thriller

Mein Kind, dein Kind - wessen Kind?3

  • Johannes Epple taucht mit "Kalte Sonne" in die beiden schwierigen Themenbereiche Schwerstbehinderung und Doping ein.

Ein Wiener Arzt kommt nach monatelangem Auslandsaufenthalt zurück - und seine Welt bricht zusammen. Statt sein Kind in dei Arme zu schließen, dessen Geburt er während des Einsatzes für Ärzte ohne Grenzen in einem syrischen Flüchtlingslager in der Türkei versäumt hat, muss er sich nämlich auf die Suche nach seiner Frau und dem Neugeborenen machen... weiter




Medizin

Niederösterreich setzt auf Landarzt-Initiative

  • Wenn Kassenstellen nicht besetzt werden können, stellen Landeskliniken Allgemeinmediziner.

St. Pölten. Das Land Niederösterreich hat am Dienstag die "Initiative Landarzt" gestartet. Sind Kassenstellen längere Zeit nicht besetzt, soll künftig die Landeskliniken-Holding einspringen und Mediziner für die Praxen zur Verfügung stellen. Von 770 Kassenstellen im niedergelassenen Bereich seien derzeit fünf nicht besetzt... weiter




Gesundheit

Aus für süße Werbung5

  • Fettleibigkeit bei Kindern nimmt zu: WHO fordert Einschränkungen bei der Werbung.

Genf. In vielen Staaten, so auch in Ländern wie Deutschland oder Österreich, hat die Fettleibigkeit bei Kindern und Jugendlichen große Ausmaße angenommen. Das Problem muss nach Auffassung einer Expertin der Weltgesundheitsorganisation (WHO) rigoroser bekämpft werden... weiter




Brigitte Pechar - © WZ

Medizin

Woran Österreichs Gesundheitssystem leidet4

  • Primärversorgungszentren können den drohenden Ärztemangel zwar eindämmen, aber abfangen werden sie ihn nicht können.

Was in Österreich wirklich gut funktioniert, ist die Spitzenmedizin. Akutfälle können darauf vertrauen, bestens versorgt zu werden. Was erodiert, ist der niedergelassene Bereich. Dafür sind mehrere Faktoren verantwortlich: Die noch immer unzureichende Ausbildung der Allgemeinmediziner... weiter




Medizin

Die Reise der Impfstoffe1

  • Vakzine werden neu und weiterentwickelt, vereinzelt sind sie auch ein Schuss ins Blaue.

Wien. "Ein hartnäckiges australisches Virus könnte die Grippesaison eröffnen", berichtete die "Wiener Zeitung" im September. Diese Möglichkeit besteht noch immer, denn nach wie vor ist nicht klar, welcher Virustyp sich in dieser Saison breitmachen wird... weiter




Die Verabreichung von Arzneien erfolgt derzeit nach dem Motto "One size fits all". - © Fotolia/bnolte

Medizin

Die Medizin der Zukunft3

  • DNA-Sequenzierung, Mikrobiom und künstliche Intelligenz beeinflussen sowohl die Diagnose als auch die Therapie.

Wien. "One size fits all" - in den meisten Bereichen der Medizin ist es nach wie vor Realität, dass klassische Arzneien kaum differenziert an große Patientengruppen verabreicht werden. Krankheiten werden nach Organen unterschieden, Diagnosen erfolgen aufgrund von Symptomen und Laborwerten, die Behandlung wird auf den Durchschnitt ausgerichtet... weiter




Visuelle Informationen wahrzunehmen geht künftig nicht nur mit dem Tastsinn.

Medizin

Mit den Ohren sehen

  • Mit dem Projekt EyeMusic wird die visuelle Wahrnehmung für Blinde möglich.

Jerusalem. Weltweit sind Wissenschafter darum bemüht, blinden Menschen die Welt vor Augen zu führen. Israelischen Forschern ist nun die Entwicklung eines Systems geglückt, mit dem Blinde etwa zwischen grünen und roten Äpfeln unterscheiden können. Die neue Technik kann aber auch helfen, Gesichtsausdrücke wie ein Lächeln wahrzunehmen... weiter




- © Fotolia/valerybrozhinsky

Medizin

Fenster mit Aussicht9

  • Die Netzhaut spiegelt den Gesamtzustand des Menschen wider. Das eröffnet neue Möglichkeiten.

Wien. 57 Jahre, weiblich, intensives Rauchverhalten, Bluthochdruck und eine 75-prozentige Wahrscheinlichkeit, in den nächsten fünf Jahren einen Herzinfarkt zu erleiden: Der Blick künstlicher Intelligenzen in unser Auge verrät mehr über den Gesamtzustand eines Menschen, als uns lieb ist... weiter




Schmerz, Schwellung, Morgensteifigkeit - Hinweise auf Rheuma. - © Fotolia/adiruch na chiangmai

Medizin

Viele Therapien, wenige Ärzte4

  • Der Zugang zu Rheumatologen ist regional unausgeglichen.

Wien. Alles, was im Bewegungsapparat wehtut und nicht durch eine Verletzung bedingt ist - so lautet die vereinfachte Definition für rheumatische Erkrankungen, wie sie Klaus Machold von der Klinischen Abteilung für Rheumatologie der Wiener Uniklinik Dienstag im Vorfeld der bis Samstag in Wien stattfindenden Jahrestagung der Österreichischen... weiter




- © fotolia/natali_mis

Erbkranheiten

Gen-Schere direkt im Körper6

  • US-Mediziner testen erstmals eine Therapie mit Gen-Schere im Körper eines Patienten - wenn der Versuch erfolgreich ist, erhalten Erbgut-Veränderungen Rückenwind.

Oakland. (est) Schon winzige Fehler im Erbgut können Menschen das ganze Leben lang schwer krank machen. Etwa 10.000 Erbkrankheiten sind bekannt, bei denen ein Elternteil oder beide defekte Gene an ihre Kinder weitergeben. Eine ganze Reihe dieser Leiden sind nicht behandelbar, geschweige denn heilbar... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung