• 20. Januar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Helmut Liebel ist Rechtsanwalt und Partner bei Eisenberger & Herzog in Wien.

Datenschutzrecht im Fokus

Wohin die Daten fließen: Datentransfer in das Ausland7

  • Der Datentransfer an Drittstaaten ist nach der neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung nur unter bestimmten Voraussetzungen zulässig.

Aus Berichten über Soziale Netzwerke ist bekannt: Unsere Daten bleiben häufig nicht in Österreich. Beliebte Destinationen für Datentransfers sind nicht nur andere EU-Mitgliedstaaten, sondern vor allem auch Drittstaaten wie die USA. Grundvoraussetzung für die Zulässigkeit eines jeden Datentransfers ins Ausland ist zunächst (weiterhin)... weiter




Helmut Liebel ist Rechtsanwalt und Partner bei Eisenberger & Herzog in Wien.

Datenschutzrecht im Fokus

Die Rollenverteilung im neuen Datenschutzrecht15

  • Die Rechte und Pflichten der an der Datenverarbeitung beteiligten Personen werden geändert.

Am 25. Mai 2018 werden mit der Geltung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) die Rechte und Pflichten der an der Datenverarbeitung beteiligten Personen geändert. Wer aber sind nun diese "Beteiligten"? Man stelle sich einen typischen Fall von Datenverarbeitung vor: Ein Unternehmen möchte Daten seiner Kunden oder seiner Mitarbeiter zentral bei... weiter




Helmut Liebel ist Rechtsanwalt und Partner bei Eisenberger & Herzog in Wien.

Datenschutzrecht im Fokus

Meine Daten, meine Betroffenenrechte12

  • Mit der EU-Datenschutz-Grundverordnung werden die Rechte der Betroffenen auf Auskunft, Information, Richtigstellung und Löschung erweitert.

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der EU bringt mit 25. Mai 2018 eine Stärkung der Rechte der Personen, die von einer Datenverarbeitung betroffen sind ("Betroffene") - also etwa Nutzer sozialer Netzwerke, aber auch Kunden einer Bank oder eines Supermarkts... weiter




Andreas Zellhofer ist Rechtsanwalt und Partner bei Eisenberger & Herzog in Wien.

Datenschutzrecht im Fokus

Datenschutzrecht auf den Spuren des Kartellrechts2

  • Nach dem Vorbild des EU-Kartellrechts wird etwa der Strafrahmen massiv erhöht. Nur im Kartellrecht gilt allerdings weiterhin das Konzernprivileg.

Ab dem 25. Mai 2018 gilt die europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO): Das neue Datenschutzrecht bringt eine zentrale Systemänderung mit sich: Es bewegt sich fort von einem zentralen Melde- und Genehmigungssystem hin zu einer eigenverantwortlichen, unternehmensinternen Kontrolle... weiter




Helmut Liebel ist Rechtsanwalt und Partner bei Eisenberger & Herzog in Wien.

Datenschutzrecht im Fokus

Einwilligung und Koppelungsverbot im Datenschutz16

  • Laut neuer Datenschutz-Grundverordnung darf eine Vertragserfüllung nicht von der Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten abhängen.

Datenschutzrechtliche Einwilligungen werden heutzutage fast überall verlangt: bei der Teilnahme an einem Gewinnspiel oder bei der Registrierung in einem Online-Shop. Eine solche Einwilligungserklärung ist aus rechtlicher Sicht erforderlich, wenn personenbezogene Daten zu Zwecken verarbeitet werden sollen... weiter




Helmut Liebel ist Rechtsanwalt und Partner bei Eisenberger & Herzog in Wien.

Datenschutzrecht im Fokus

Heute schon eingewilligt?12

  • Die rechtmäßige Datenverarbeitung ist nach der Datenschutz-Grundverordnung das Gebot der Stunde. Hohe Strafen drohen.

Jeden Tag willigen Personen in die Verarbeitung ihrer Daten ein - sei es bei der Anmeldung einer Kundenkarte oder beim Abonnement eines Newsletters. In all diesen Fällen sind ab 25. Mai 2018 die Vorgaben der Datenschutz-Grundverordnung der EU (DSGVO) zu beachten... weiter




Andreas Zellhofer

Gastkommentar

365 Tage bis zum neuen Datenschutzrecht6

  • Die Betroffenenrechte werden massiv gestärkt, und Unternehmen haben umfassende Informationspflichten zu erfüllen.

In 365 Tagen endet die Schonfrist für Unternehmen, die Vorgaben der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zu prüfen und umzusetzen. Die DSGVO löst die aus dem Jahr 1995 stammende Europäische Datenschutzrichtlinie ab, auf der heute sämtliche Datenschutzgesetze der EU-Mitgliedstaaten beruhen - sie gilt ab dem 25... weiter





Werbung




Werbung