• 25. September 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Parteistrategien

Wie emotional muss Politik sein?

  • Der ÖVP fehle es an Emotionen, bescheinigt der Volkspartei ein Werber. Die "Wiener Zeitung" befragt Politikberater, wie wichtig Emotionen in der Politik sind.

Wien. Die Dauerkoalitionspartner SPÖ und ÖVP ringen gerade darum, sich schärfere Profile zuzulegen. Die ÖVP tut dies, indem sie für Donnerstag und Freitag 150 hauptamtliche Funktionäre zu einem Treffen mit Parteichef Vizekanzler Reinhold Mitterlehner und dem neuen ÖVP-Generalsekretär Werner Amon nach Wien gebeten hatte... weiter




Der Kontakt mit guten Freunden fördert unsere körperliche und geistige Gesundheit. - © Corbis/Laura Doss

Emotionen

Droge Freundschaft5

  • Menschen mit größeren sozialen Netzwerken profitieren von mehr schmerzlindernden Endorphinen.

Oxford/Wien. Treffen wir gute Freunde, steigen das Wohlbefinden und die Zufriedenheit. Diesen positiven Einfluss haben wir den Endorphinen zu verdanken. Diese vom Körper selbst produzierten Botenstoffe wirken aber auch schmerzlindernd. Menschen, die einen größeren Kreis an Freundschaften pflegen... weiter




Buddhismus

Mit drei Schritten tibetischer Weisheit zur Befreiung

Jeder Mensch besitzt die innewohnende Kraft, emotionalen Stress, seine Ängste und Sorgen in positiv-befreiende Energie umzuwandeln. Dabei geht es nicht darum, perfekt zu sein, sondern ehrlich zu sich selbst. Nur wer bei sich selber beginnt und bereit dazu ist... weiter




Heather Nova beschäftigt sich in ihren Songs mit dem Verlangen nach Liebe, Freiheit und Natur. Foto: Heather Nova

Pop

"Ironie ist nicht Teil meiner Musik"4

  • Auf "The Way It Feels", dem neunten Studioalbum von Heather Nova, dominieren entspannte Folkklänge. Ein Interview mit der auf den Bermudas geborenen US-Musikerin.

Es gibt wenige Künstler, die - obwohl sie nicht dem Mainstream zuzurechnen sind - auf breite Zustimmung bei Zufallshörern stoßen. Bei Heather Nova scheiden sich die Geister kaum. Die auf den Bermuda-Inseln geborene Singer/Songwriterin kann mit ihren zwischen elegischem Pop und harmonischem Folk-Rock changierenden Werken verschiedenste Geschmäcker... weiter




Kommunikation

Wenn der Zorn im Gesicht steht1

  • Hunde können Emotionen in menschlichen Zügen unterscheiden.

Wien. Hunde können Emotionen in menschlichen Gesichtern unterscheiden. In Versuchen am "Clever Dog Lab" zeigten Forscher der Veterinärmedizinischen Universität Wien, dass die Tiere fröhliche und zornige Gesichter erkennen, berichten sie im Fachblatt "Current Biology"... weiter




Der Mann, der einen Klon von sich geschaffen hat: der japanische Roboterforscher Hiroshi Ishiguro mit seinem technischen Doppelgänger, Geminoid HI . - © apa/Visum/Panos Pictures

Robotik

Warum Roboter keinen Schmäh’ haben

  • Roboter werden dem Menschen immer ähnlicher. Dass sie sich irgendwann selbst weiterentwickeln, ist anzunehmen.

Wien. In seiner Werkstatt in Osaka tüftelt Hiroshi Ishiguro an seinem Ebenbild. "Geminoid HI" rollt die Augen, blinzelt und kratzt sich das Kinn, als hörte er seinem Meister aufmerksam zu. Haare in Form und Brille auf der Nase, sitzt er ganz wie der Roboter-Professor zurückgelehnt in seinem Stuhl... weiter




Eine jubelnde Mannschaft bringt jubelnde Fans hervor. Doch das Mitgefühl kann auch in eine andere Richtung gehen. - © Fotolia/Monkey Business

Fußball-WM

Mit Feuereifer dabei1

  • Spiegelneuronen steuern die Intensität der Emotionen - auch beim Fußballfan.

Wien. (gral) Wenn am Donnerstag in Brasilien die Fußball-Weltmeisterschaft startet, haben die sogenannten Spiegelneuronen im Gehirn wieder ganze Arbeit zu leisten. Denn ob nun die Lieblingsmannschaft gewinnt oder verliert, entlockt dem Fußballfan viele unterschiedliche Emotionen... weiter




Nicht nur in Emails, auch im lebendigen Alltag wären Smileys oft hilfreich. - © © Ada Summer/Corbis

Medizin

Ein Scherz - bitte lächeln

  • Neue US-Studie ortet bei Hypertonikern emotionale Dämpfung.

Wien. " Es ist ein Leben, wie in einem Email-Postfach, nur ohne Smileys" - so beschreibt der Psychologe James A. McCubbin von der Clemson University in South Carolina das Dasein von Hypertonikern, also Menschen mit hohem Blutdruck. In Emails werden immer wieder Smileys gesetzt... weiter





Werbung




Werbung