• 25. Juli 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Regierungspolitik

Einigung auf Sofortmaßnahmen im Ukraine-Konflikt

Deutschland, Frankreich, Russland und die Ukraine haben sich nach Angaben der deutschen Bundesregierung auf Sofortmaßnahmen geeinigt, um den Friedensprozess in der Ukraine voranzubringen. So müssten Verletzungen des Waffenstillstands umgehend aufhören, hieß es in einer am späten Montagabend verbreiteten Mitteilung der deutschen Bundesregierung... weiter




Medien

Polens Präsident Duda geht auf Distanz zur Regierung

Im Streit um den drastischen Umbau des polnischen Justizsystems ist Präsident Andrzej Duda auf Distanz zu seiner politischen Familie von der alleinregierenden nationalkonservative Partei Recht und Gerechtigkeit (PiS) gegangen. Der Staatschef legte am Montag mit Verweis auf den inneren "Frieden" sein Veto gegen die Gesetze zum Obersten Gerichtshof... weiter




EU

Kurz: EU muss bei Türkei entschlossener sein

Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) hat die Europäische Union zu mehr Entschlossenheit im Umgang mit der Türkei aufgefordert. "Ich werde mich weiterhin für einen Abbruch der EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei einsetzen", sagte Kurz der deutschen Zeitung "Welt am Sonntag" laut Vorabbericht... weiter




Medien

Polens Ex-Präsident Walesa schließt sich Protesten an2

Friedensnobelpreisträger Lech Walesa hat sich den Protesten gegen den Zugriff der polnischen Regierung auf das Justizsystem des Landes angeschlossen. Der frühere Präsident rief seine Landsleute am Samstag auf einer Kundgebung in Danzig auf, das Erbe der demokratischen Revolution nach dem Ende des Kommunismus 1989 zu retten... weiter




Int. Beziehungen

Erdogan ruft zur Beilegung der Golf-Krise auf

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat eine Beilegung des Konflikts zwischen Katar und seinen arabischen Nachbarstaaten angemahnt. "Niemand hat ein Interesse daran, dass sich diese Krise weiter hinzieht", sagte Erdogan am Sonntag, bevor er zu einer zweitägigen Reise in die Region aufbrach... weiter




Medien

Polens Senat stimmte Umbau des Obersten Gerichts zu

Begleitet von landesweiten Protesten hat der polnische Senat das umstrittene Gesetz zur Neubesetzung des Obersten Gerichts verabschiedet. Nach 15-stündiger Debatte stimmten in der Nacht auf Samstag 55 Senatoren für die Vorlage der rechtsnationalistischen Regierung. 23 Senatoren stimmten dagegen, zwei enthielten sich... weiter




EU

Brexit-Unterhändler ziehen nach vier Tagen Bilanz

Nach viertägigen Verhandlungen über den EU-Austritt Großbritanniens wollen die Unterhändler am Donnerstag eine Zwischenbilanz ziehen. Erwartet wird für den Nachmittag eine Pressekonferenz mit EU-Vertreter Michel Barnier und dem britischen Brexit-Minister David Davis in Brüssel... weiter




Int. Beziehungen

Iran kritisiert US-Sanktionen

Der iranische Präsident Hassan Rouhani hat die neuen Sanktionen der USA gegen sein Land als Verstoß gegen das internationale Atomabkommen bezeichnet. Der Iran werde sich gegen diesen Strafmaßnahmen wehren, sagte Rouhani dem staatlichen Fernsehen zufolge am Mittwoch... weiter




Regierungssystem

Empörung nach Inhaftierung von Menschenrechtlern in Türkei

Die Türkei hat mit der Inhaftierung eines Deutschen und fünf weiterer Menschenrechtsaktivisten international große Empörung ausgelöst. "Das ist keine legitime Untersuchung, das ist eine politisch motivierte Hexenjagd", kritisierte der Generalsekretär von Amnesty International, Salil Shetty, am Dienstag... weiter





Werbung