• 18. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Die Angebotsfrist für die Techniksparte der insolventen Fluggesellschaft wurde zum zweiten Mal verlängert. Angebote sind bis zur übernächsten Woche möglich. - © APAweb/dpa/Wolfgang Kumm

Fluggesellschaft

Betriebsrat von Air Berlin rechnet mit Kündigungswelle2

  • Der Poker um die Airline dauert an. Die Unsicherheit für die Mitarbeiter wächst.

Berlin/Schwechat. Für die Beschäftigten der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin wird die Lage immer ernster: Der Betriebsrat stellt sich auf massenhafte Entlassungen ein. Das geht aus einer Mitarbeiterinformation des Betriebsrats Nord hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorlag... weiter




Fluglinien

Airline-Branche in schweren Turbulenzen4

  • Air Berlin wird abgewickelt, Ryanair streicht tausende Flüge, Leidtragende sind letztlich die Passagiere. Was ist los am Himmel?

Berlin/Schwechat. Abgesagte Flüge, um ihre Jobs zitternde Crews und am Donnerstag auch noch weltweite Computer-Probleme: Am Luftverkehrshimmel geht es derzeit drunter und drüber. Der mit vielen Öl-Milliarden aus Abu Dhabi herausgezögerte Kollaps der Etihad-Beteiligungen Air Berlin und Alitalia wirbelt die Branche durcheinander... weiter




Luftfahrt

Rennen um Air Berlin noch offen

  • Lufthansa und Easyjet buhlen um die insolvente Fluglinie - Entscheidung Ende 2017.

Berlin/Frankfurt. (af) Die angeschlagene deutsche Billig-Fluggesellschaft Air Berlin, zu der die Österreich-Tochter Niki gehört, sieht sich bei den Verkaufsgesprächen mit Lufthansa und Easyjet auf einem guten Weg. Allerdings sei ein stabiler Flugbetrieb in den kommenden Wochen Grundvoraussetzung für den Erfolg... weiter




Air Berlin soll laut Insidern zum Großteil an Lufthansa gehen. - © APAweb / Reuters, Kai Pfaffenbach

Luftfahrt

Lufthansa bekommt Niki6

  • Außerdem soll die Airline Löwenanteil der insolventen Air Berlin kaufen, so Insider.

Berlin/Schwechat/London. Im Poker um die insolvente Air Berlin soll die AUA-Mutter Lufthansa wohl das größte Stück vom Kuchen bekommen. Wie Insider berichten, verhandeln die Gläubiger über einen Verkauf großer Teile der Fluggesellschaft, darunter die Österreich-Tochter Niki, exklusiv mit der Lufthansa... weiter




Der Verkauf von Air Berlin gilt als politisch heikel - nicht zuletzt, weil die Fluggesellschaft seit ihrer Insolvenz Mitte August nur noch miteinem umstrittenen Staatskredit über 150 Millionen Euro weiterfliegen kann. - © APAweb/AFP, Odd Andersen

Übernahme

Mehrere Interessenten bieten für insolvente Air Berlin

  • Endgültige Entscheidungen sollen am 25. September fallen.

Berlin. Der Bieterkampf um die insolvente Air Berlin geht in die heiße Phase. Mehrere Interessenten haben bis zum Ablauf der Frist am Freitagnachmittag ihre Angebote für die Fluggesellschaft oder Teile davon eingereicht. Endgültige Entscheidungen zum Verkauf sollen am 25. September fallen - und damit einen Tag nach der Bundestagswahl... weiter




Luftfahrt

Lauda will mit 100 Millionen bei Air-Berlin-Tochter Niki landen

  • Ex-Formel-1-Weltmeister bietet mit Partnern auch für 17 Air-Berlin-Flugzeuge.

Wien/Berlin. (kle/dpa) Niki Lauda steigt in den Bieterwettkampf um die insolvente Air Berlin ein. Zusammen mit dem britischen Reiseveranstalter Thomas Cook und dessen Ferienflugtochter Condor will der Unternehmer und ehemalige Formel-1-Weltmeister rund 100 Millionen Euro für die ursprünglich von ihm gegründete Airline Niki und andere Teile von Air... weiter




Luftfahrt

Air Berlin strich 100 Flüge wegen kranker Piloten1

  • Kriselnde Fluglinie kritisierte ihre Flugkapitäne - Pilotengewerkschaft rief die Kollegen auf, zu arbeiten.

Berlin. Air Berlin sieht ihre Rettung durch Krankmeldungen vieler Piloten in Gefahr. Denn mitten im Verkaufsprozess musste die insolvente Fluggesellschaft am Dienstag rund 100 Flüge streichen, davon acht von oder nach Wien. "Heute ist ein Tag, der die Existenz der Air Berlin bedroht"... weiter




Air Berlin - © APAweb/Ralf Hirschberger

Insolvenz

Air Berlin streicht 70 Flüge2

  • Piloten leisten mit Krankenständen passiven Widerstand.

Berlin. Mitten im Verkaufsprozess muss die insolvente Fluggesellschaft Air Berlin Dutzende Flüge streichen. "Wir verzeichnen aktuell ungewöhnlich viele Krankmeldungen der Piloten", erklärte die Airline am Dienstag. "Bislang sind rund 70 Flüge gestrichen für heute... weiter




Auf den Schwingen von 150 Millionen Euro Überbrückungskredit. - © reuters/Bensch

Luftfahrt

Beihilfe für Air Berlin ist aus Sicht der EU-Kommission legal

  • Die EU erlaubt den deutschen Staatskredit für die Fluglinie, weil er in Tranchen ausgezahlt wird.

Berlin. Die Europäische Union verschafft der deutschen Pleite-Fluglinie Air Berlin, Mutter der österreichischen Niki Luftfahrt, mehr Luft im laufenden Verkaufspoker. Das 150 Millionen Euro schwere Überbrückungsdarlehen für die Airline sei geprüft und genehmigt worden, teilte die Europäische Kommission am Montag mit... weiter




die deutsche Fluggesellschaft Air Berlin, Mutter von Niki, ist insolvent. Ein Kredit über 150 Mio. Euro soll ihr wieder auf die Beine helfen. - © APAweb / Reuters, Hannibal Hanschke

EU-Wettbewerbshüter

Millionen-Kredit für Air Berlin genehmigt

  • Die Zahlung stehe im Einklang mit EU-Recht, teilten die Brüsseler Wettbewerbshüter am Montag mit.

Brüssel/Berlin/Schwechat. Die EU-Kommission hat den Weg für einen umstrittenen staatlichen Kredit über 150 Mio. Euro für die insolvente deutsche Fluggesellschaft Air Berlin, Mutter von Niki Luftfahrt, frei gemacht. Die Zahlung stehe im Einklang mit EU-Recht, teilten die Brüsseler Wettbewerbshüter am Montag mit... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung