• 17. Januar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Air Berlin

Im Trudeln

  • Die Air Berlin kämpft um ihre Zukunft. Wohin die Reise gehen soll, weiß derzeit wohl aber nicht einmal der Großaktionär Etihad.

Berlin. (rs) Abschied von der Börse, Übernahme oder Fusion zu einem neuen Branchenriesen? Über die Zukunft der angeschlagenen Air Berlin wurde in den vergangenen Wochen viel spekuliert. An diesem Donnerstag sollte es eigentlich Antworten geben - doch die Vorlage der Bilanz wurde zum zweiten Mal innerhalb von zehn Tagen kurzfristig verschoben... weiter




Air Berlin

Air Berlin schreibt weiter Verluste

Air Berlin hat den Verlust im zweiten Quartal eingedämmt. Der Nettofehlbetrag habe bei 38 Millionen Euro gelegen, teilte die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft am Mittwoch mit. Im Vorjahreszeitraum hatte der Lufthansa -Konkurrent noch einen Fehlbetrag von 99,8 Millionen Euro ausgewiesen... weiter




Die Air Berlin wurde Opfer der allzu schnellen Expansion, nun wird gespart. - © APAweb/Ronald Zak/dapd

Luftfahrt

Air Berlin streicht jeden zehnten Arbeitsplatz

  • Auch Österreich-Tochter Niki von Einsparungen betroffen.

Die krisen-gebeutelte Fluggesellschaft Air Berlin will im Rahmen ihres Schrumpfkurses jede zehnte Stelle abbauen. Insgesamt sollten rund 900 Arbeitsplätze wegfallen, betriebsbedingte Kündigungen seien nicht ausgeschlossen, teilte Air Berlin am Dienstag mit... weiter




Luftfahrt

Flyniki muss erneut Sparstift ansetzen

  • Für 2013 wird kein Passagierrückgang erwartet.

Wien. Wenn die angeschlagene Air Berlin im neuen Sparprogramm "Turbine 13" nun nochmals radikal die Kostenschraube anziehen muss, bleibt auch die österreichische Tochter Niki ("flyniki") nicht ungeschoren. "Niki trifft das natürlich auch", sagte Niki-Geschäftsführer Christian Lesjak bei einer Pressekonferenz zum Terminal-Umzug am Flughafen... weiter




Baustelle Air Berlin: Unter Prock-Schauer sind weitere Einsparungsmaßnahmen zu erwarten. - © reuters

Deutschland

Ein Himmelfahrtskommando1

  • Deutsche Airline versucht Trendwende mit radikalem Sparprogramm.

Berlin. In einer veritablen Krise steckt die Luftfahrtbranche, und ein Österreicher soll eines ihrer größten Sorgenkinder wieder auf Kurs bringen. Mit sofortiger Wirkung übernimmt Wolfgang Prock-Schauer den Vorstandsvorsitz bei Air Berlin, wie Deutschlands zweitgrößte Fluglinie am Montag bekanntgab... weiter




Air Berlin

Österreicher übernimmt Ruder bei Air-Berlin

  • Interimistischer Vorgänger Hartmut Mehdorn damit abgelöst.

Wien. Ein Österreicher soll nun Air Berlin aus der Krise fliegen. Wolfgang Prock-Schauer (56) wurde mit sofortiger Wirkung Vorstandschef der zweitgrößten deutschen Fluggesellschaft. Der bisherige Chef Hartmut Mehdorn (70) hat seinen Posten an der Spitze der angeschlagenen Airline nach nur 15 Monaten abgegeben... weiter




Die Fluggesellschaft Air Berlin plant Einschnitte. 500 Arbeitsplätze könnten eingespart werden. - © APAweb / dapd, Maja Hitij

Unternehmen

Air Berlin plant massiven Stellenabbau

  • Fluggesellschaft schreibt seit 2008 Verluste.

Berlin. Die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft Air Berlin verschärft einem Zeitungsbericht zufolge ihren Sparkurs und wird dabei erstmals Stellen abbauen. Wie die "Welt" am Samstag unter Berufung auf einen internen Brief von Air-Berlin-Chef Hartmut Mehdorn berichtete... weiter




Bei Air Berlin droht ein Personalabbau. - © APAweb/Maja Hitij/dapd

Personalabbau

Air Berlin bereitet Mitarbeiter auf Einschnitte vor

  • Mehdorn schreibt an Belegschaft: Bis Mitte 2013 wird alles auf Einsparungen überprüft.
  • Fluglinie verkauft ihr Vielfliegerprogramm.

Berlin/Schwechat. Deutschlands zweitgrößte Fluglinie Air Berlin - Mutterkonzern von Niki ("flyniki") - bereitet die Belegschaft angesichts der schwachen Konjunktur und höherer Treibstoffkosten auf spürbare Kürzungen vor. In den kommenden acht Monaten würden die Strukturen und Arbeitsabläufe auf weitere Einsparpotenziale überprüft... weiter




Der Schulterschluss von Air Berlin und Air France-KLM erhöht den Konkurrenzdruck auf die AUA-Mutter Lufthansa. - © REUTERS

Air Berlin

Deutsch-französische Luftbrücke

  • Air Berlin startet Ende Oktober gemeinsame Flüge mit Air France-KLM.

Frankfurt. Für die AUA-Mutter Lufthansa wird der Wettbewerb härter. Zwei Konkurrenten rücken, wie berichtet, enger zusammen: Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft Air Berlin und die französisch-niederländische Air France-KLM bieten ab 28. Oktober gemeinsame Flüge an. Die Streckennetze sollen besser verzahnt werden... weiter




Air-Berlin-Chef Mehdorn und Niki-Geschäftsführer Lesjakkritisieren die Ticketsteuer. - © APA/HELMUT FOHRINGER

Air Berlin

Auch bei Niki regiert der Sparstift

  • Flugzeuge ab Herbst in neuem Design.
  • Chefs von Air Berlin und Niki warnen vor fatalen Folgen der Flugticketsteuer.

Wien. (kle/apa) Viele Fluglinien in Europa haben seit Jahren ihre Kosten nicht im Griff. Die Folge sind empfindliche Verluste (siehe AUA). Um gegenzusteuern, bleibt den Airlines nichts anderes übrig, als einen scharfen Sparkurs einzuschlagen. Air Berlin, nach der AUA-Mutter Lufthansa die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung