• 1. Mai 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Ausstellung

Designmonat Graz 2017 wurde eröffnet

Der Grazer Designmonat hat sich heuer mit einem in Purpur und Violett gehaltenen "Ja" ein ebenso schlichtes wie knalliges Logo auf die Fahnen geheftet. Am Freitagabend wurde die mittlerweile etablierte, jährliche Leistungsschau des steirischen und internationalen Design im Grazer Joanneumsviertel eröffnet... weiter




Konzertkritik

Vereinzelte Verheißungen1

  • Eröffnung des "Resonanzen"-Festivals im Konzerthaus.

Schwungvoll kündigt sich der Ausflug in die "Freizeiten" und damit in das heurige Thema des Festivals "Resonanzen" an. Quasi aus dem Hinterhalt werden Alte-Musik-Freunde am Samstag von Bläserklängen überrascht, die vom Saalende aus majestätisch und gemächlich zur Bühne voranschreiten und dort von den Streichern erwartet werden... weiter




Konzertkritik

Zurück zur Vielfalt

  • Ein Festival feiert Komponisten der frühen Moderne.

(irr) Die Verwechslungsgefahr ist Absicht. "Festliche Tage Alter Musik" heißt ein Mini-Festival, das seit Donnerstag im Konzerthaus läuft. Eine barocke Programmreihe also, neben den am Samstag startenden "Resonanzen" des Hauses? Mitnichten: Diese fünf Konzerte bestreitet das Klangforum Wien, und das ist auf heutige Tonsetzer spezialisiert... weiter




Resonanzen

Es plaudern die Musen

  • Die 25. Jubiläumsausgabe des Alte-Musik-Festivals Resonanzen im Konzerthaus steht heuer von 21. bis 29. Jänner unter dem Motto "Freizeiten".

Auch in diesem Jahr steht der Jänner im Wiener Konzerthaus ganz im Zeichen der Alten Musik: Das Resonanzen-Festival feiert von 21. bis 29. Jänner seine 25. Jubiläumsausgabe. Das diesjährige Programm changiert zwischen Händels kürzester Oper "Lucio Cornelio Silla" mit Stars wie Vivica Genaux oder Roberta Invernizzi und Jagdmusik des Ensembles Zefiro... weiter




Festival

Grazer Tanz der Pferde2

  • Die "styriarte" stellt ihr Programm für 2017 vor.

Graz/Wien. Das steirische Musikfestival styriarte präsentiert sich im nächsten Jahr neu: "Tanz des Lebens" lautet das Motto, das Projekte von der Barockoper über Klassik, Swing bis hin zu einem Pferdeballett vereint. "Wir wollen neue Formate erfinden", erklärt Intendant Mathis Huber... weiter




Festival

Elektronische Musik, noch von Hand gemacht

  • Fünfte Ausgabe des Festivals fmRiese.

(irr) Wohin entwickelt sich die Musik unserer Zeit? Worüber andere diskutieren, wird im Tiroler Ort Wattens mit einer Veranstaltungsreihe beantwortet: Alljährlich beheimaten die Swarovski Kristallwelten das Festival fmRiese - wobei "fm" für "Forward Music" steht... weiter




Festival

Einstürzende Neubauten zum Festival-Debüt

  • Thomas Edlinger präsentiert erste Donaufestival-Details.

Krems. Für das erste Donaufestival unter der Leitung von Thomas Edlinger Ende April kommenden Jahres in Krems sind erste Programmpunkte fixiert. Ab sofort sind laut einer Aussendung des Festivals zudem Early-Bird-Wochenendpässe erhältlich. Thomas Edlinger folgt in Krems nächstes Jahr auf den langjährigen Intendanten Tomas Zierhofer-Kin... weiter




Festival

Klezmer, in die Gegenwart geholt2

  • Beim jüdischen Festival Klezmore, das von 5. bis 20. November zum 13. Mal stattfindet, spielen Ensembles aus aller Welt in Wiener Kirchen, Theatern und Musikclubs.

Wien. Zum 13. Mal transferiert Klezmore-Macher Friedl Preisl Klänge von gestern ins Heute. Manche jüdischen und jiddischen Festivals in Europa schwelgen in der Vergangenheit und üben sich in Folklore. Doch Preisl macht es von jeher anders. Er sucht nach Interpreten, die zwar Klezmer spielen, aber mit ihrer eigenen Handschrift... weiter




Zeichensprache: Michael Bachhofer in der Galerie Reinthaler. - © Eyes on

Fotografie

Flucht vor und mit dem Bild

  • Beim Festival "Eyes on" steht die Fotografie im Fokus, etwa in der zentralen Schau im Musa.

Seit 2004 gibt es alle zwei Jahre den europäischen Monat der Fotografie mit seinem Wiener Festivalzentrum im Musa. Seit 2010 hat die Veranstaltung unter dem Titel "Eyes On" stark steigende Besucherzahlen. Museen, Projekträume und Galerien schließen sich heuer der Kulturabteilung der Stadt an - es sind mit 150 Institutionen in ganz Wien nicht nur... weiter




"Der Grießbrei der Theorie" sei für einen Konzertgenuss unnötig, sagt Bernhard Günther. - © Nafez Rerhuf

Wien Modern

"Ich halte Neue Musik für unterschätzt"5

  • Bernhard Günther leitet heuer erstmals das Festival Wien Modern. Im Gespräch erklärt der 46-Jährige, warum er das Programm deutlich ausweitet und wieso die Neue-Musik-Reihe einen anderen Kurs fahren muss als im Gründungsjahr 1988.

"Wiener Zeitung": Herr Günther, Sie haben lange für die Philharmonie Luxembourg gearbeitet. Ihr ehemaliger Chef dort, Matthias Naske, ist jetzt Intendant des Wiener Konzerthauses und Präsident von Wien Modern. Sie übernehmen nun die Leitung des Festivals. Hat das etwas mit Naske zu tun... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung