• 17. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Egal, wer im Bundeskanzleramt in Wien künftig regiert, die Probleme und Herausforderungen bleiben für alle diesselben. - © APAweb, Reuters, Leonhard Foeger

NRW17

Die Baustellen der kommenden Legislaturperiode3

  • Was kommt - abseits der emotional diskutierten Wahlkampfthemen - auf die neue Regierung zu?

Wien. Geht es nach den Wahlkampfthemen, so könnte man annehmen, dass es vor allem Migration, Zuwanderung, Sicherheit, zu einem geringeren Grad wirtschaftliche Themen wie Steuern und Abgaben sind, die für Österreich nach der Nationalratswahl die größten Herausforderungen darstellen. Zumindest im TV dominierten emotional besetzte Themen die Debatten... weiter




Heinz-Christian Strache führte die FPÖ in jene Prozentbereiche, die Vorgänger Jörg Haider erreichte. - © ap/Kerstin Joensson

NRW17

FPÖ wie einst 19993

  • Freiheitliche kommen nach deutlichen Gewinnen in die Nähe ihres Höchststandes. Folgt nun auch die dritte Regierungsbeteiligung?

Wien. (sir) Der bisherige Zenit der FPÖ war auch der Anfang vom Ende der Ära Jörg Haiders. 26,91 Prozent, damals im Jahr 1999, hauchdünn Platz zwei vor der ÖVP. 18 Jahre später sind die Freiheitlichen wieder in diese Bereiche vorgedrungen. Gut möglich, dass sie erneut in einer Bundesregierung landen werden... weiter




Der wahlkämpfende Neos-Chef Strolz (r.) und die Listenzweite Griss trafen sich mit FDP-Chef Christian Lindner (M.). - © apa/Roland Schlager

NRW17

Aufatmen bei den Pinken6

  • 2013 zogen die Neos mit 4,96 Prozent auf Anhieb in den Nationalrat ein. Das diesmalige Ergebnis dürfte jedenfalls darüber liegen.

Wien. Fast fünf Prozent (4,96) der Stimmen und neun Mandate: Damit zogen die Neos rund ein Jahr nach deren Gründung bei der vorigen Nationalratswahl 2013 auf Anhieb in den Nationalrat ein. Es war ein jäher Aufstieg des Wahlbündnisses "Neos - Das Neue Österreich und Liberales Forum" zwischen Neos, Liberalem Forum und Jungen Liberalen... weiter




NRW17

Der rote Sisyphos14

  • Kern hat das Duell gegen Kurz um Platz eins klar verloren. Es ist das Ende eines verkorksten Wahlkampfs.

Wien. Christian Kern hat den Kampf um Platz eins klar verloren. Zwar fiel der Abstand zu seinem schwarzen Kontrahenten Sebastian Kurz nicht so groß aus wie in den Umfragen prophezeit. Aber Kern hat sein ausgegebenes Ziel, die Kanzlerschaft, nicht erreicht und rangiert nur knapp vor den Freiheitlichen auf Platz zwei... weiter




Die letzte Sitzung des Nationalrats hat zahlreiche Gesetzesbeschlüsse gebracht. - © APAweb, ROLAND SCHLAGER

NRW17

Wahlkampf-Schluss im Nationalrat18

  • In wechselnden Mehrheiten gab es noch eine Reihe von Beschlüssen: Angleichung der Rechte von Arbeitern und Angestellten fix.

Wien. Drei Tage vor der Nationalratswahl warb SPÖ-Chef Christian Kern am Donnerstag im Nationalrat in seiner Funktion als Kanzler vor allem für Zusammenhalt und eine aktive inhaltliche Politik. Dass Kern nach seiner Rede verschwand, störte die Mandatare offenbar ebenso wie die Rede selbst... weiter




Jörg Haider auf den Schultern seiner Fans nach seiner Wahl zum FPÖ-Chef am Innsbrucker Parteitag 1986. - © apa/ Hopi Media/HolznerInterview

NRW17

"Scheinbar kleine Bausteine"53

  • Solange es stabile Demokratien gibt, sind Neurechte und Populisten kein Problem, sagt der deutsche Sozialpsychologe Harald Welzer

Wien. Solange es stabile Demokratien gibt, sind Neurechte und Populisten kein Problem, sagt der deutsche Soziologe und Sozialpsychologe Harald Welzer. Problematisch werde es dann, wenn ihre Themen in die Mitte der Gesellschaft wandern. In seinem aktuellen Buch ... weiter




Das oberösterreichische Mühlviertel ist mit Plakaten von Sebastian Kurz zugepflastert. - © Kristina Gould

NRW17

Mit weinendem Auge ÖVP55

  • In kleinen Bauerndörfern gibt es nur eine Partei, die ÖVP. In manchen Positionen liegen die Bewohner mit ihr jedoch über Kreuz.

Loibersdorf. Eine haushohe Pyramide aus Heuballen steht neben der Landstraße. Auf die Spitze hat jemand in großen schwarzen Lettern "ÖVP" geschrieben. Sonst nichts. Eine einfache Botschaft. Seit Jahrzehnten macht man das hier so. Wahl für Wahl stapeln die ansässigen Bauern Heuballen aufeinander und werben damit für die ÖVP... weiter




Das letzte Mal vor der Nationalratswahl kommt der Nationalrat zusammen. - © APA, Roland Schlager

Nationalrat

Das letzte Mal des alten Nationalrats1

  • Für den letzten Plenartag vor der Wahl sind unübliche Koalitionen zu erwarten.

Wien. (rei/kle/dab/apa) Anders als von Finanzminister Hans Jörg Schelling befürchtet, wird heute, Donnerstag, in der letzten Nationalratssitzung vor der Wahl am Sonntag wohl nicht das Milliarden-Füllhorn für etwaige Wahlzuckerl der Parteien geöffnet werden... weiter




Kreuzerl, Hakerl oder Strich. Erlaubt ist vieles, um seine Stimme abzugeben. Es muss nur klar sein, wen man wählt. - © APA, Roland Schlager

NRW17

Die Nationalratswahl von A bis Z1

  • Stimmzettel als Papierflieger, Gemeinden mit Y und Jause im Wahllokal. Wichtiges und Kurioses zur NR-Wahl.

A wie Auszählung: Dauert noch länger als bei der Hofburg-Wahl, erst Donnerstagabend liegt das vollständige Ergebnis vor. B wie Briefwähler: Könnten wieder den Ausschlag geben, wenn es z.B. zwischen SPÖ und FPÖ knapp ist. C wie C: Keine einzige der 2.100 Gemeinden und keiner der 118 Bezirke Österreichs beginnt mit C... weiter




Demonstration in Wien gegen die Abschiebung von Asylwerbern. - © APA, Georg Hochmuth

NRW17

Heikles Thema Migration9

  • Von Zuwanderungsstopp bis hin zu einem eigenen Integrationsministerium. Wie die Parteien die Asylpolitik gestalten wollen.

Wien. Kaum ein anderer Bereich birgt so viel Konfliktpotential wie das Asyl- und Migrationsthema. Nach der Rekordzahl von fast 90.000 Asylanträgen im Jahr 2015 ist die Zahl der Anträge im vergangenen Jahr um mehr als die Hälfte auf rund 42.000 zurückgegangen. Heuer haben bisher rund 17.000 Menschen einen Antrag gestellt... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung