• 18. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Obwohl das Trampen nicht mehr so beliebt ist wie früher, sind rund um die Welt immer noch viele Menschen per Anhalter unterwegs. Dabei sollten aber unbedingt ein paar Dinge beachtet werden. - © Flickr / Creative Commons / Zhana Yordanova

Autostopp

Daumen in den Wind16

  • Trampen war vor allem in den 60er und 70er Jahren eine sehr beliebte Methode der Fortbewegung. Heute ist das kostenlose Reisen mit Pappschild aus der Mode geraten.

Ist es der Nervenkitzel? Die Ungewissheit nicht zu wissen, bei wem man zusteigt, was einen erwartet, wo man letztendlich landet? Ob mit dem Rucksack quer durch Europa oder nur ein paar Kilometer, irgendwann ist wohl jeder schon in ein fremdes Auto gestiegen. Wahrscheinlich mit einem mulmigen Gefühl im Bauch, zumindest ein bisschen... weiter




Rund um die Welt gibt es Autostopper. Schottland ist ein beliebtes Land für Tramper. - © Flickr / Creative Commons / fire_dave1131

Autostopp

Auf gut Glück den Daumen raus

  • Unsere Spätsommer-Serie zum Autostoppen

Diese Woche erscheint jeden Tag eine Geschichte zum Thema Autostopp. www.wienerzeitung.at/autostopp weiter





Werbung




Werbung