• 11. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

- © Stefan Joham

Miete

Ein Schuss ins Knie - und wieder eine Nona-Frage3

Die Grünen wollen die Wiener Bevölkerung über eine Mietzinsobergrenze befragen. Die Frage ist nur, wie sinnvoll das politisch gesehen ist. Denn Mietzinsobergrenzen sind eigentlich eine Bundesagenda und können nur über das Mietrechtsgesetz geregelt werden... weiter




Petra Jens will den Fußgängern grünes Licht geben. - © APA

Grüne

Vom Hundstrümmerl zu den Fußgängern3

  • Erste Maßnahmen sollen bereits nach einem Jahr bemerkbar sein.

Wien. Petra Jens ist am Donnerstagvormittag von der grünen Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou im Rahmen der "Walk Space"-Konferenz im Rathaus offiziell als künftige Wiener Fußgängerbeauftragte vorgestellt worden. Sie wird ihren Dienst 2013 antreten. Ein Ziel der früheren Anti-Hundstrümmerl-Aktivistin ist es... weiter




Bundessprecherin Eva Glawischnig und Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou beim Abstimmen. - © APAweb / Georg Hochmuth

Eva Glawischnig

Wiener Grüne: Kampfansage an "schwarz-blaue Tea-Party"2

  • Eva Glawischnig führt die Landesliste für die Nationalratswahl an.

Wien. Die Wiener Grünen demonstrieren Geschlossenheit vor der Nationalratswahl 2013. Die Delegierten der Rathaus-Regierungspartei haben am Sonntag mit 94 Prozent Bundessprecherin Eva Glawischnig erneut auf Platz eins der Landesliste gewählt. Zum Vergleich: Vor vier Jahren erhielt sie lediglich gut 75 Prozent... weiter




Parkraumbewirtschaftung

Parkpickerl: VP-Bezirksrat entschuldigt sich nach "Todlach"-Posting

  • Zauner an Vassilakou: Wollte nie Böses oder gar Tod wünschen.
  • Ottakring könnte Pickerl zur Gänze einführen.

Wien. Bei der Debatte um das Wiener Parkpickerl geht es inzwischen nicht nur mehr um Inhalte - sondern zum Beispiel auch um erboste Internet-Postings. Für Aufregung sorgt derzeit etwa der Wiener ÖVP-Bezirksrat Peter Zauner, der folgenden Eintrag verfasst hat: "Vassilakou lacht sich über Währing tot (hoffentlich bald)... weiter




Parkpickerl

Parkpickerl: VP sieht Vassilakou "von allen guten Geistern verlassen"2

Wien. Die erste Bilanz von Wiens Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou (G) zur Parkpickerlausweitung hat ÖVP-Landesgeschäftsführer Alfred Hoch zu einer unmissverständlichen Schlussfolgerung veranlasst. "Vassilakou ist endgültig von allen guten Geistern verlassen", zog Hoch seinerseits am Freitag in einer Aussendung Bilanz... weiter




Maria Vassilakou

Für Vassilakou sind Fußgängerzonen ein Imagegewinn3

"Wiener Zeitung" (rös):Frau Vizebürgermeisterin, Sie sind unter anderem auch für Bürgerbeteiligung zuständig; was darf von der Bevölkerung mitbestimmt werden und was nicht - Stichwort Volksbefragung? Maria Vassilakou: Volksbefragungen sind ein wichtiges demokratisches Instrument als Ergänzung oder Korrektiv für die Entscheidungen von Parlamenten... weiter




Eine Stadt ohne Schattenseiten entspringt laut Vassilakou reaktionären und spießbürgerlichen Vorstellungen. - © Andreas Urban

Maria Vassilakou

"Wien ist nun einmal keine Truman-Show"4

  • Nicht Bettelverbot an sich, sondern der Vollzug ist laut Vassilakou zu diskutieren.

"Wiener Zeitung":Sie sind jetzt seit fast zwei Jahren Wiener Vizebürgermeisterin. Was hat sich für Sie persönlich verändert? Maria Vassilakou: Es ist ein großartiger Job. Man kann viel bewegen, viel verändern und ist tagtäglich mit kniffligen Aufgaben konfrontiert. Der einzige Wermutstropfen ist für mich der absolute Verlust der Anonymität... weiter




Wien

Volksbefragung anders gefragt6

  • Parkpickerl-Ausweitung kommt wie geplant im Herbst, die Befragung später.

Wien. Gleich vorweg: Ja, es wird in Wien eine Volksbefragung geben. Aber nicht darüber, ob eine Ausweitung des Parkpickerls gewünscht ist oder nicht: Denn die Ausweitung kommt wie geplant im Herbst - wenn auch in leicht modifizierter Weise. Die Volksbefragung danach... weiter




Auch wo Zone ist, müssen Anrainer lange mit ihren Pkw kurven, bis sie einen Parkplatz finden. - © Mayr

Volksbefragung

Darf Parken überhaupt gratis sein?4

  • Zunehmendes Verkehrsaufkommen zwingt Städte zu Maßnahmen.

Wien. "Es ist ein Wahnsinn - vor 30 Jahren habe ich vor meiner Haustüre immer einen Parkplatz gefunden, da war alles frei", erzählt Gerhard K. in einem Gespräch mit der "Wiener Zeitung". Heute muss er oft länger als eine halbe Stunde kurven, wenn er nach 18 Uhr von der Arbeit nach Hause kommt. Und Gerhard K... weiter




Wien

Parkpickerl-Befragung ausgebremst2

  • Häupl bleibt bei Ausweitungsplänen. Grüne: Klarheit über Befragung erst 2013.

Wien. Seit dem Wochenende kursieren Gerüchte, wonach die Wiener Stadtregierung nun in die Offensive gehen und selbst eine Volksbefragung zur Ausweitung des Parkpickerls durchführen will - um der Opposition den Wind aus den Segeln zu nehmen. Es wurde sogar berichtet... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung