• 11. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Das grüne Interims-Team Maria Vassilakou und Werner Kogler. - © apa/PfarrhoferAnalyse

Maria Vassilakou

Muss Vassilakou gehen?154

  • Es mehren sich Rücktrittsforderungen: Die Vizebürgermeisterin sei nicht die Lösung, sondern Teil des Problems.

Wien. Als am Mittwoch verkündet wurde, dass Maria Vassilakou dem interimistischen Chef der Bundes-Grünen, Werner Kogler, unter die Arme greifen und eine aktive Rolle in der Bundespolitik übernehmen will, löste sie zumindest auf den sozialen Netzwerken Empörung aus: "Maria Vassilakou vertreibt gerade die letzten @Gruene_Austria-Wähler"... weiter




Zankapfel zwischen Rot und Grün: Auf dem Verteilerkreis soll ein Busterminal entstehen. - © apa/R. Jäger

Busbahnhof

Endstation für Busse am Verteilerkreis?11

  • Favoritens Neo-Bezirkschef Marcus Franz stellt sich gegen das Projekt, die Stadt hält an der Standortpräferenz fest.

Wien. Der neue Chef von Favoriten ist kaum ein paar Tage im Amt. Vergangenen Mittwoch wurde Marcus Franz (SPÖ) von der Bezirksvertretung zum Nachfolger seiner Parteigenossin und Langzeitbezirksvorsteherin Hermine Mospointner, die sich in die Pension verabschiedet, gewählt... weiter




Druck

Mindestsicherung

Häupl und Vassilakou gegen Kurz16

  • Laut der Wiener Stadtregierung gibt es keinen verstärkten Zuzug nach Wien wegen der Mindestsicherung.

Wien. Am Mittwochabend zogen Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ), Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou (Grüne), Sozialstadträtin Sandra Frauenberger (SPÖ) und die grüne Sozialsprecherin Birgit Hebein gegen ÖVP-Chef Sebastian Kurz zu Felde und appellierten an ihn, im Wahlkampf "ein Mindestmaß an Anstand einzuhalten"... weiter




Nach 16 Jahren legt Thomas Blimlinger sein Amt zurück. - © Stanislav Jenis

Wien-Neubau

Grüner Rückzug82

  • Thomas Blimlinger, Bezirksvorsteher von Neubau, soll laut internen grünen Kreisen Anfang November zurücktreten.

Wien. Der Wahlerfolg der Grünen machte es möglich. Mit einem Plus von 13,75 Prozent erreichte die Partei 32,55 Prozent der Stimmen im 7. Bezirk Neubau. Damit lagen sie vor allen anderen Parteien und stellten zum ersten Mal einen Bezirksvorsteher in Wien. 16 Jahre ist Thomas Blimlinger seither im Amt... weiter




Kommen in Wien ab 2018 partielle Fahrverbote? - © APAweb, HANS PUNZ

Mobilitätswende

Fahrverbote stehen bevor218

  • Grüne wollen Umweltzonen in Wien ab 2018 durchsetzen, für eine Umsetzung reicht eine Verordnung von Bürgermeister Häupl.

Wien. Wien hat ein Abgasproblem. Immer mehr giftige Stickoxid-Abgase werden von Dieselmotoren in die städtische Umwelt hinausgeblasen. Bei einem Drittel aller Messstellen werden die Grenzwerte deutlich überschritten. Ist es windstill, sind es noch mehr... weiter




dpa/A3417 Ulrich Perrey

Luftverschmutzung

Wien hat ein Abgasproblem78

  • Die Verschmutzung durch Diesel nimmt zu. In London oder Paris gibt es Verbote, in Wien wird das Thema weitergereicht.

Wien. Es juckt in den Augen. Im Hals bilden sich Knödel. Der Kopf dröhnt. Immer mehr Wiener leiden unter dem Dreck schmutziger Motoren, der täglich in die Umwelt hinausgeblasen wird. Allen voran giftige Stickstoffdioxid-Abgase von Diesel-Fahrzeugen. Bei einem Drittel aller städtischen Messstellen wird die Belastungsgrenze bereits überschritten... weiter




Geht es nach den City-Grünen, sollen die Anrainerparkplätze sogar noch ausgebaut werden. - © Jenis

Anrainerparken

Das gallische Dorf7

  • Die Innere Stadt wird die Anrainerparkplätze tagsüber nicht öffnen: Es ist ein politischer Schulterschluss gegen die gemeinsame Ansage von Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou und Wirtschaftskammerpräsident Walter Ruck.

Wien. Alexander Hirschenhauser, der Klubobmann der Grünen in der Inneren Stadt, schwelgt gerne in der Vergangenheit - in den glorreichen Zeiten der Grünen, wie es scheint. "Es war Juni 1997. Die Grünen haben damals das Konzept der grünen Zonen vorgestellt. So haben wir damals die Anrainerparkplätze genannt. Es war eine Premiere in Österreich... weiter




Wiener Mindestsicherung

Mindestsicherung nach Maß1

  • Keine Kürzungen oder Deckelungen bei neuer Wiener Mindestsicherung, aber strengere Kriterien als Voraussetzung.

Wien. Eines war am Dienstag bei der Präsentation der neuen Wiener Mindestsicherung der Stadtregierung auf jeden Fall klar: Gekürzt wird nicht. "Wir wollen Armut bekämpfen", betonte Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ). "Wir machen da nicht mit", wies Vizebürgermeister Maria Vassilakou (Grüne) auf Politiker hin, die von Kürzungen sprechen... weiter




- © David Bohmann/PID

Neues Bim- und Busnetz

Öffi-Paket geht in die Verlängerung12

  • Rot-Grün fixiert weiteres Öffi-Paket bis 2020 und investiert rund 70 Millionen Euro in den Ausbau des Bim-Netzes.

Wien. Die Wiener Stadtregierung präsentierte am Montag ein neues Öffi-Paket, das neben dem Ausbau der U-Bahn auch Ausbau und Verlängerungen von Straßenbahnen und Bussen vorsieht. Trotz allgemeinem Sparkurs setze die Stadt auf den Ausbau der öffentlichen Verkehrsmittel... weiter




Geschwächt hat die Heumarkt-Debatte die grüne Parteichefin Maria Vassilakou. - © apa/Georg HochmuthAnalyse

Heumarkt

Grüne Katerstimmung52

  • Vassilakou bringt das Heumarkt-Projekt gegen Widerstände durch. Die Krise wird sie aber nicht los.

Wien. Die Mehrheit des Gemeinderats stimmte für die Umwidmung des Heumarkts und damit für den 66 Meter hohen Luxuswohnturm des Investors Michael Tojner. Das Projekt, für das sich die SPÖ und die grüne Planungsstadträtin Maria Vassilakou starkgemacht haben, kann somit verwirklicht werden. Die SPÖ ist zufrieden... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung