• 23. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

""Burka-Verbot"

Jetzt haben also auch wir unsere Sittenwächter123

  • Aber werden die vor allem den gesundheitsbewussten asiatischen Touristen unter den Mundschutz schauen (weil es von denen einfach mehr gibt)?

Mir tun diese Männer ja leid. Dürfen bloß in Begleitung ihrer Ehefrau raus. (Oder mit der Mutter oder Schwester.) Damit sie sich nicht verlaufen oder derstessen. Schließlich sehen sie nix. Mit der schwarzen Augenbinde. Augenbinde? Wieso tragen die so was Unpraktisches, das sie daran hindert, ein selbstbestimmtes Leben zu führen... weiter




Die Verhüllung mittels Nikab wie hier auf dem Münchner Odeonsplatz ist in Österreich in der Öffentlichkeit künftig verboten. - © dpa/Leonhardt

Verhüllungsverbot

Ermessenssache Verschleierungsverbot31

  • Verbot trifft drei von acht konservativ-islamischen Kopfbedeckungen. Schutzmasken sind mit Attest erlaubt.

Wien. Am 1. Oktober tritt das Anti-Gesichtsverhüllungsgesetz (AGesVG) in Kraft. Wer danach sein Gesicht verhüllt, muss mit einer Geldstrafe von bis zu 150 Euro rechnen. Das oft als "Burkaverbot" bezeichnete Gesetz gilt jedoch nicht nur für religiös-islamische Schleier... weiter





Werbung




Werbung