• 17. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Überschwemmungen wie jene 1830 in der Jägerzeile (heute Praterstraße, Wien 2) trugen dazu bei, dass sich Krankheitserreger verbreiteten.  - © Bild: E. Gurk (1801-1841), Repro & Farbgebung: Philipp Aufner

Cholera in Wien

Die Angst vor einer neuen Pest2

  • Cholera ab 1831 in der Kaiserstadt.
  • Seuche schreckte Besucher 1873 von Weltausstellung ab.
  • Zu Frage 2 der Nro. 374

Im Jahr 1831 starben in Wien Tausende, wie Dr. Edwin Chlaupek, Wien 3, festhält, an "einer aus Asien eingeschleppten" Infektionskrankheit. Näheres recherchierte die GGemeine zur Frage 2 der Nuss Nro. 374. Prof. Dr. Monika Rath, Wien 7, nennt zwei Namen: Brechruhr oder Cholera, von "griechisch cholé = Galle". Im 19... weiter





Werbung




Werbung