• 23. Januar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Peter Hochegger vor Beginn des Strafprozesses am Mittwoch. - © APAweb, HELMUT FOHRINGER/APA-POOL

Buwog-Prozess

"Es gibt kein 'Wir'"9

  • Hochegger mit neuen Details am neunten Verhandlungstag, Rüge der Richterin für Grassers Verteidiger.

Wien. Am neunten Verhandlungstag im Grasser-Prozess hat der angeklagte Ex-Lobbyist Peter Hochegger nähere Details zum Tag geschildert, als sein Anwalt am 15. Dezember sein Teilgeständnis ankündigte. Kurz davor sei der Mitangeklagte Walter Meischberger auf ihn zugekommen und habe gemeint: "Peter, das kannst du nicht machen... weiter




Buwog-Prozess

Im Bann der Routine13

  • Ein zäher Start nach der Weihnachtspause: Im Buwog-Prozess macht sich die Gewohnheit breit.

Wien. Langsam schlich sie sich an. Langsam und beständig. Nun ist sie da, der Feind der Überraschungen: Die Routine, sie hält im Buwog-Prozess rund um Karl-Heinz Grasser Einzug. Zwangsläufig macht sie sich bei einem so gigantischen Verfahren breit. Denn nach zig Verhandlungstagen werden die zuvor aufregenden Eigenheiten der Beteiligten immer... weiter




Buwog-Prozess

Satan, Reue und die Buwog16

  • Die ersten zwei Verhandlungswochen im Grasser-Prozess sind vorbei. Zeit für einen Rückblick und eine erste Zwischenbilanz.

Wien. Ein überraschendes Geständnis, markante Sprüche, stundenlange Plädoyers und Einvernahmen: Sie prägten die ersten zwei Verhandlungswochen im Buwog-Prozess. Sieben Tage wurde bisher im Großen Schwurgerichtssaal des Wiener Straflandesgerichts verhandelt. Was ist passiert? Welche Schlüsse lassen sich ziehen... weiter




Buwog-Prozess

Eine "Ungeheuerlichkeit" und "Fake News"1

Wien. (dab) Mit der Einvernahme von Peter Hochegger ist am Donnerstag der Buwog-Prozess im Wiener Straflandesgericht fortgesetzt worden. In der stundenlangen Einvernahme berichtete der PR-Experte detailreich über die Causa Buwog und andere Fälle. Zu Beginn der Verhandlung bestritt Hochegger, dass es einen gemeinsamen Tatplan gegeben habe... weiter




Wahl-Brasilianer Peter Hochegger mag laut eigenen Angaben das Wasser der tropischen Frucht. - © apa/Hans PunzPorträt

Peter Hochegger

Trinker der Kokosnuss37

  • Hocheggers Geständnis sei ein PR-Gag, meinen manche. Er wolle mit sich ins Reine kommen, sagt der Ex-Lobbyist.

Wien. Ein Heiligenschein schwebt über dem Gesicht, darunter steht in großen Buchstaben "Innocent": Es war schon ein symbolträchtiger Getränkekarton, mit dem der angeklagte Ex-Lobbyist Peter Hochegger am Dienstag bei Gericht erschien. Kokosnusswasser enthielt die weiß-blaue Packung. Ein Trendgetränk, das auch hierzulande immer beliebter wird... weiter




"Das Geld hat sofort gezogen", sagt Peter Hochegger. - © apa/Hans Punz

Hochegger packt aus

"Ich habe mitgespielt"15

  • Hochegger spricht von korruptem System. Bankberater habe ihm von Grassers Involvierung erzählt.

Wien. Jetzt ist er dran. Peter Hochegger ist am Mittwoch der erste Angeklagte, der im Buwog-Prozess vernommen wird. Das Interesse an seiner Aussage ist besonders groß, denn Hochegger hatte sich am Freitag teilweise schuldig bekannt und Karl-Heinz Grasser und Co. schwer belastet... weiter




"Ich habemitgeholfen, dass ein Amtsträger aus einem Geschäft mit der Republik 2,4 Mio.Euro bekommen hat", gestand Hochegger. - © APAweb, Reuters, Hans PunzVideo

Buwog-Prozess

Hochegger: Grasser erhielt Teil der Provision3

  • Ex-Lobbyist belastet Walter Meischberger schwer. Dieser weist Darstellung zurück.

Wien. Ex-Lobbyist Peter Hochegger hat Mittwochnachmittag ausgesagt, er habe erstmals von einem Bankberater erfahren, dass ein Teil der Buwog-Provision an Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser geflossen sei. Ein Bankberater der Hypo Investmentbank Liechtenstein habe ihm im Herbst 2005 zur Weiterleitung der Gelder aus Zypern nach Liechtenstein gesagt... weiter




Anwalt Norbert Wess und Angeklagten Karl- Heinz Grasser vor Beginn des Strafprozesses am Mittwoch. - © APAweb, HANS PUNZ/ APA- POOLVideo

Buwog-Prozess

"Das Geld hat sofort gezogen"8

  • Am sechsten Tag im Korruptionsprozess wurde erneut Ex-Lobbyist Hochegger vernommen.

Wien. Der Buwog-Prozess ist am Mittwoch mit der Einvernahme von Ex-Lobbyist Peter Hochegger fortgesetzt worden. Er ist der erste Angeklagte, der befragt wird. Hochegger hatte bereits am Freitag Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser, den ehemaligen Immobilienverkäufer Ernst Karl Plech und den Ex-Lobbyisten Walter Meischberger schwer belastet... weiter




Buwog-Prozess

"Hochegger will sich freikaufen"4

  • Grasser bestreitet die Anschuldigungen des Ex-Lobbyisten. Am Mittwoch starten die Einvernahmen.

Wien. Folgen weitere Geständnisse? Werden Karl-Heinz Grasser und Co. nun auch von anderen Angeklagten belastet? Wie wird die Verteidigung reagieren? Diese Fragen stellen sich nach Peter Hocheggers Teilgeständnis vom vergangenen Freitag. Der Ex-Lobbyist hatte über seinen Verteidiger Leonhard Kregcjk angegeben, dass von der Buwog-Provision jeweils 2... weiter




Angeklagter Karl Petrikovics, Angeklagter Peter Hochegger und der Angeklagte Ernst Karl Plech. - © APAweb, Hans Punz

Buwog-Prozess

Anwalt: Petrikovics beging keine Bestechung1

  • Laut Verteidiger Otto Dietrich habe der Ex-Immofinanz-Chef auch keine Untreue begangen.

Wien. Der Anwalt von Ex-Immofinanz-Chef Karl Petrikovics hat betont, dass sein Mandant unschuldig sei. "Petrikovics hat keine strafbare Handlung gesetzt, er wird daher freizusprechen sein", so Verteidiger Otto Dietrich. Petrikovics habe nichts von einer allfälligen Involvierung "eines Beamten" gewusst... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung




Werbung