Themen Channel

Monsieur Claude (Christian Clavier) kann es nicht fassen: Wieder kein französischer Ehemann für eine seiner Töchter. - © Filmladen

Monsieur Claude und seine Töchter

Grundgütiger!

  • "Monsieur Claude und seine Töchter" spielt komödiantisch mit Rassismus-Klischees.

Drei junge Männer in entspannter Werkskleidung sitzen im Garten eines feudalen Anwesens. Dessen stockkonservativ-bürgerlicher Besitzer Claude Verneuil (Christian Clavier) und seine Gattin Marie (Chantal Lauby) empfangen gerade Gäste: "Sind das ihre Gärtner?", fragt einer. Nein, sagen die Verneuils, das seien ihre Schwiegersöhne... weiter

  • Update vor 24 Min.



Everplaces im Web (oben) und auf dem iPhone.

Apps

Everplaces

  • Apps für den Urlaub (8)

Als soziale Plattform wirbt Everplaces mit der Aussage "find the best places to sleep, eat and play". Klarerweise kann man das mit den entsprechenden Apps auch unterwegs. Die Ausbeute ist allerdings zwiespältig: Die besten Tipps findet man zu den beliebtesten Reisezielen und zu großen Städten. Gerade dafür existieren allerdings auch gut... weiter




Regierung

Bulgariens Regierung ist zurückgetreten1

Sofia. Die sozialliberale Minderheitsregierung in Bulgarien unter Ministerpräsident Plamen Orescharski hat Mittwochabend im Parlament ihren Rücktritt eingereicht. Der Rücktritt wurde Ende Juni bei Beratungen beim Staatspräsidenten über einen Ausweg aus der Regierungskrise vereinbart. Damit ist der Weg für vorgezogene Parlamentswahlen am 5... weiter




Etliche Braunkohlekraftwerke müssten für die angepeilten Ziele der Energie- und Klimaschutzpolitik der EU stillgelegt werden. - © dpa/Berg

EU-Energiepolitik

EU auf Energie-Sparkurs

  • Kommission wünscht sich bis 2030 um 30 Prozent mehr Effizienz beim Verbrauch von Strom und Gas.

Brüssel. Für die einen ehrgeizig, für die anderen keinesfalls ausreichend: Bei der Festlegung von Zielen für die Energie- und Klimaschutzpolitik in der EU geht einem Kompromiss jedes Mal ein mühsames Tauziehen zwischen den unterschiedlichen Interessensgruppen voraus. Nicht anders ist es bei den Vorschlägen zu mehr Energieeffizienz... weiter




 - © APAweb

Puber

"Ich habe ein paar Mal geschrieben"6

  • Angeklagter Renato S. bekennt sich teilweise schuldig, 20 bis 30 "Puber"-Schriftzüge seien von ihm, sagt er.

Wien. Der Schriftzug "Puber". Angebracht an Hauswänden, Straßenbahnen, Parkbänken, Glasscheiben. Es gibt kaum ein Thema, das in Wien im vergangenen Jahr für mehr Aufregung sorgte, als dieser Schriftzug. Für die einen war "Puber" eine Verschandelung der Stadt, für die anderen ein Statement etwa gegen die Konsumgesellschaft... weiter




Kunst auf der Straße

Warhols Suppendose in der Leopoldstadt1

  • Der Künstler Hans Heisz erklärt die Taborstraße zur Kunst - und wirbt bei den Anwohnern für Verständnis.

Wien. Die Chips und Erdnüsse liegen auf dem Tisch verteilt, auch eine Palette Bier steht im Zimmereck bereit. Doch ob der heutige Abend einen Grund zum Anstoßen bietet, ist noch ungewiss. Der Künstler Hans Heisz hat ins Atelier des Muth geladen, ein Stockwerk über dem Konzertsaal der Wiener Sängerknaben... weiter




Lügen kann auch nützlich sein

Warum der Mensch gerne schwindelt

Wien. (est) Lügen schädigen die Gemeinschaft, den inneren Frieden und das Lebensglück. Dennoch schwindeln die meisten Menschen täglich. Sie erzählen dem Partner, dass er gut aussehe, obwohl dessen Haar verlegt ist, nicken scheinbar zustimmend, wenn der Kollege sich wieder einmal über die Zustände aufregt, oder verzichten darauf... weiter




zurück zu Themen Channel


Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. EU auf Energie-Sparkurs
  2. "Ich habe ein paar Mal geschrieben"
  3. Heftige Kritik an FPÖ-Besetzung im Stadtschulrat
  4. Bulgariens Regierung ist zurückgetreten
  5. Kinder unerwünscht?
Meistkommentiert
  1. Geh bitte
  2. Ein untoter Paragraf
  3. Forschung und Sinnfrage
  4. Josef S. und die österreichische Justiz
  5. Heftige Kritik an FPÖ-Besetzung im Stadtschulrat


Streets musicians can be seen up and down the cobblestone side streets of Lviv.

Ein Mikroskop im Labor. Der Blick hinter die Kulissen der Brustkrebsforschung von Josef Penninger. In den Niederlanden war der Mittwoch ein Tag im Zeichen von Trauer und Wut.

23.7.2014: Der eine oder andere Disput wird im ukrainischen Parlament mit Fäusten augetragen. Müde? Dann geht es Ihnen wie der "lebendigen" Skultpur von Claude Pontis, zu sehen in Nantes in der Ausstellung <a href="http://www.levoyageanantes.fr/fr/" target="_blank"> "Le Voyage à Nantes"</a>.

Werbung