Times Higher Education Ranking

Uni Wien stürzt ab2

  • Verschlechterung im Times Higher Education Ranking ist für Rektor Engl das Ergebnis langjähriger Unterfinanzierung.

Wien. Heinz Engl muss nicht lange überlegen. Für den Rektor der Uni Wien ist klar: Dass sich die größte Universität des Landes in dem am Mittwochabend veröffentlichten Times Higher Education Ranking wieder einmal verschlechtert hat, sei das Ergebnis langjähriger Unterfinanzierung. "Ein paar Plätze auf oder ab ist nicht das Problem... weiter




Die Grünen fordern in ihrem Bildungspapier abermals die Gesamtschule und eine jahrgangsübergreifende Schuleingangsphase. - © apa/Jenis

Bildungsreform

Sechs grüne Bildungsschritte

  • Grüne stellen Gegenpapier zur Bildungsreform vor. Bildungsgipfel in St.Pölten ohne Ergebnisse.

Wien/St. Pölten. (del/apa) Es scheint ein Herbst der Bildungsreformen zu werden. Nach der Regierungsklausur in Schladming haben die Grünen nun ihr "Alternatives 6-Punkte-Programm zur Bildungspolitik" vorgestellt, welches sich direkt auf die vorgestellten sechs Bildungsschritte der Regierung bezieht. Vergangenen Samstag hatte ja Bildungsministerin... weiter




Mit der Zentralmatura wird nun eine literarische Aufgabe verpflichtend festgeschrieben: Künftig gibt es drei sogenannte "Themenpakete", die ausje zwei voneinander unabhängigen Aufgaben bestehen, die gleich gewichtet werden müssen. Eine dieser Aufgaben muss eine literarische Themenstellung beinhalten. - © APAweb, Gert Eggenberger

Reifeprüfungsverordnung

Erst Zentralmatura bringt Verpflichtung zu Literaturthema

  • Eines der drei Themenpakete muss eine literarische Aufgabe enthalten, jedoch nach wie vor kein verpflichtender Literaturkanon.

Wien. Erst mit der Zentralmatura gibt es die Verpflichtung zur Stellung einer literarischen Aufgabe bei der Deutsch-Reifeprüfung. Das zeigt ein Vergleich der "alten" mit der neuen Reifeprüfungsverordnung. Allerdings ist es nun nicht mehr möglich, "nur" mit einem Literaturthema durch die Matura zu kommen... weiter




Ex-Unterrichtsministerin Claudia Schmied und Ex-Wissenschaftsminister Karlheinz Töchterle bleiben Kollegen - diesmal an der Uni Innsbruck. - © APAweb / Helmut Fohringer

Semesterbeginn

Von der Realpolitik zur politische Theorie in der Antike1

  • Wissenschaftsminister Töchterle und Ex-Bildungsministerin unterrichten an der Uni Innsbruck.

Innsbruck. An der Uni Innsbruck unterrichten in diesem Semester zwei ehemalige Ministern: Ex-Wissenschaftsminister Karlheinz Töchterle  hält zwei Vorlesungen am Institut für Sprachen und Literaturen und die ehemalige Bildungsministerin Claudia Schmied doziert ab 17. Oktober am Institut für LehrerInnenbildung und Schulforschung... weiter




Mit pinkem Lidschatten schaut Josef II. von der Mauer. - © Weidinger

Artez

Bunte Mauern1

  • Ein Künstler und eine Schulklasse machen ein Mauerstück im Augarten zum Kunstwerk.

Wien. Als der Bürgerkaiser Josef II. 1775 den Augarten - zum Entsetzen des Adels - für jedermann öffnete, hätte er wohl kaum damit gerechnet, mehr als 350 Jahre später mit lila-oranger Perücke und pinkem Lidschatten von der Mauer zu blicken. Es ist der serbische Street-Art-Künstler Artez, der gemeinsam mit der 6A-Klasse des Brigittenauer Gymnasiums... weiter




Studierende warten im Hauptgebäude der Universität Wien auf die Zulassung zur Studienzulassung. - © WZ/Andreas Pessenlehner

Studiengebinn

Nicht alle sind willkommen5

  • Studenten aus Drittstaaten dürfen nicht arbeiten, aber die ÖH verhandelt mit dem Sozialministerium.

Wien. Sie kommen aus Japan, den USA oder Israel. Sie studieren in Wien, Graz oder Innsbruck. Und sie zahlen für ihr Studium doppelt oder dreifach so viel wie ihre österreichischen Kommilitonen. Die Rede ist von Studierenden aus Drittstaaten, die derzeit nur eingeschränkten Zugang zum Arbeitsmarkt haben... weiter




Universitäten

Alles neu macht der Oktober

  • Im Studienjahr 2014/15 warten einige Neuerungen auf die Studierenden.

Wien. Änderungen bei der Studienbeihilfe und eine Hochschülerschaftswahl mit - heiß ersehnten - neuen Spielregeln. Das sind die wichtigsten Neuerungen, die die österreichischen Studierenden im Studienjahr 2014/15, das am 1. Oktober offiziell startet. Außerdem eröffnet in Linz eine neue Medizinische Fakultät... weiter




 - © dpa/Marc Tirl

Regierungsklausur

Schulen sind weiter als Bildungspolitik1

  • Bildungsprogramm der Regierung für Grüne "ein Ärgernis".

Wien. Die Regierung hat sich bei ihrer Klausur am Freitag und Samstag in Schladming um eine Entscheidung über eine Gesamtschule herumgeschwindelt. Aber von der ÖVP kommt immerhin kein kategorisches Nein mehr. Vizekanzler Reinhold Mitterlehner will eine Bewertung der Neuen Mittelschule (NMS), die im Jänner abgeschlossen sein soll... weiter




Regierungsklausur

Schulautonomie öffnet die Tür für Konzentration auf Inhalte

  • Bildungsexpertin Koenne rät zu Themenwechsel: Zuerst klären, was Schule sein soll, erst dann Organisation diskutieren.

Wien. Unterrichtsministerin Gabriele Heinisch-Hosek hat für die Regierungsklausur die Vorlage eines Schulautonomie-Pakets angekündigt. Das Thema wird allerdings erst heute, Samstag, behandelt. Fix soll sein, dass die starre 50-Minuten-Regelung für den Unterricht aufgelöst wird. Ansonsten hielt man sich mit Informationen vorerst noch zurück... weiter




 - © fotolia/Africa Studio

Jugend

Teilen statt besitzen17

  • Den Erwachsenen von morgen ist Privatglück wichtiger als Karriere, besagt die Sinus-Milieu-Jugendstudie.

Wien. Nicht enden wollender Terror und wirtschaftliche Krisen: Das Leben der Jugendlichen, deren prägende Jahre in die Zeit nach dem Jahr 2000 fallen, ist von weltweiten Unruhen und einer gewissen Unkontrollierbarkeit geprägt. Zum ersten Mal seit dem Zweiten Weltkrieg wachsen nun Menschen heran, die damit rechnen müssen... weiter




Kondome sind der beste Schutz gegen sexuell übertragbare Krankheiten. Zehn Prozent der Österreicher glaubt, dass die Anti-Baby-Pille auch vor sexuell übertragbaren Krankheiten schützt. - © APAweb / dpa, Peter Endig

Weltverhütungstag

Die Pille schützt nicht vor HIV4

  • Bezüglich Verhütung gibt es in Österreich viele Wissenslücken, zeigt eine Online-Umfrage.

Wien. Zwar glauben acht von zehn Österreichern über 14 Jahre sie seien "sehr gut" und "gut" über Verhütung informiert. Auf Nachfrage hatte aber ein Drittel große Wissenslücken: zehn Prozent der Aussage zu, dass die Anti-Baby-Pille auch vor sexuell übertragbaren Krankheiten schützt und 20 Prozent und ein Drittel der Männer bejahte... weiter




Studenten bei der High School Graduation Zeremonie. - © 68/Ocean/Corbis

Zum Streber dressiert13

  • Die Leistungsgesellschaft durchwächst das Schulwesen: Eltern investieren Unmengen in die Ausbildung ihrer Kinder, wollen im Gegenzug aber Resultate sehen. Haben die Kinder die falschen Begabungen, gehen sie am Leistungsdruck zugrunde. Welche Talente gefragt sind, entscheidet die Wirtschaft.

Tag der offenen Tür an der Punahou School auf Hawaii. Eine Mutter baut sich vor einem Englischlehrer auf, stemmt die Hände in die Hüften und verzichtet auf einen freundlichen Gesprächseinstieg. Energisch erkundigt sie sich nach den schulischen Leistungen ihres Sohnes. "Oh, Steven ist ein talentierter und aufgeweckter Bursche"... weiter




Wo man hineingeboren wird, bestimmt den Bildungsweg: der Zebrastreifen als Symbolbild der Bildungsungerechtigkeit. - © APA/GEORG HOCHMUTH

Wiener Journal

Die Selektion am Zebrastreifen7

  • Mehrsprachigkeit als Nachteil, vernachlässigte Frühförderung und Chancenungleichheit: Im österreichischen Bildungssystem liegt einiges im Argen.

Ein Zebrastreifen. Wann immer ich an die Ungerechtigkeiten im Bereich Bildung denke, denke ich an einen Zebrastreifen. Nicht an irgendeinen Zebrastreifen, sondern an jenen, der Teil meines täglichen Schulwegs war. Auf der einen Seite besagter Straßenmarkierung waren Anfang der 1980er Jahre Reihenhäuser und Genossenschaftsbauten entstanden... weiter




Lernerfahrung muss lustvoll sein, damit Kinder aufnahmebereit sind. - © Beau Lark/Corbis

Wiener Journal

Die Reifeprüfung1

  • Der erste Schultag ist für die meisten Kinder kein Problem. Spannung und Unsicherheit bei Tafelklasslern und ihren Eltern erzeugt dagegen oft bereits die Schuleinschreibung, und hier vor allem das damit verbundene Austesten der Kleinen. Was heißt das eigentlich, wenn ein Kind als "schulreif" bezeichnet wird?

Vorbei sind sie, die Zeiten, in denen Schulreife am Geburtsdatum allein gemessen wurde. War ein Kind sechs Jahre alt, war es schulpflichtig, hatte also auch reif dafür zu sein – so lief das noch in den 1960er und -70er Jahren in Österreich. "Kann ein Kind den Arm über den Kopf legen und damit auf das gegenüber liegende Ohr greifen... weiter




Berufsorientierung

Talentecheck

  • Test soll Schülern Zukunftsplanung erleichtern: verpflichtende Orientierung für Schul- und Berufswahl im Dezember in der 8. Schulstufe.

Wien. Textverständnis, Praktisches Rechnen oder Konzentration: Im Dezember werden bereits zum zweiten Mal mehr als 16.000 Wiener Schüler in sieben Kategorien geprüft. Nicht nur der Basiswissensstand in der 8. Schulstufe soll ermittelt, sondern auch die individuelle Entscheidung über den künftigen Schul- oder Berufsweg erleichtert werden... weiter




zurück zu Themen Channel   |   RSS abonnieren


Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Uni Wien stürzt ab
  2. Von der Realpolitik zur politische Theorie in der Antike
  3. Die Pille schützt nicht vor HIV
  4. Nicht alle sind willkommen
  5. Erst Zentralmatura bringt Verpflichtung zu Literaturthema
Meistkommentiert
  1. Bildungs-Vorbilder
  2. Nicht alle sind willkommen
  3. Die Selektion am Zebrastreifen
  4. Teilen statt besitzen
  5. Schulen sind weiter als Bildungspolitik

Kinderbetreuung

SPÖ könnte bei Kindergärten-Öffnungszeiten einlenken

Wien. Die Chancen stehen gut, dass heute, Dienstag, im Ministerrat der weitere Ausbau der Kinderbetreuung beschlossen wird... weiter




Kinderbetreuung

Möglichst wenige Tage mit geschlossenen Kindergartentüren

Wien. (pech) Familienministerin Sophie Karmasin hat am Dienstag Vertreter der Länder zu einem Gespräch über den Ausbau der Kinderbetreuung getroffen... weiter




Kindergarten

Wo bleiben die Männer?

Männliche Kindergartenpädagogen sind laut einer Studie vor allem für Buben und ihre Entwicklung sehr wichtig. - © apa/Hochmuth Wien. Die Kindergartenjahre sind prägende Jahre. Nicht nur auf der emotionalen Ebene lernt ein Kind dort das Loslassen von Mama... weiter





Schulweg

Training für den Schulweg

THEMENBILD: SCHULE / SCHULKINDER/SCH†LER/SCHULWEG - © APAweb / Georg Hochmuth Wien. Kurz vor Schulbeginn rät der Verkehrsclub Österreich (VCÖ) Eltern von Kindern unter zwölf Jahren, den Schulweg zu üben... weiter




Bildungscampus

Lernen am Marktplatz

 - © PID/Votava Wien. Man kann sie schon förmlich hören, die trippelnden Kinderfüße, das Pausen-Geschrei und die Turnsackerl, die durch die Gänge geworfen werden... weiter




Pädagogik

Grüne wollen Ende der Sonderschule

20140808_sonderschule - © APAweb/APA/Roland Schlager Bildungsministerin Gabriele Heinisch-Hosek (SPÖ) verweist in der Debatte, wo Kinder mit Beeinträchtigungen unterrichtet werden sollen... weiter





Interview

"Frauen können auch Faschistinnen sein"

Queer-Feministen unter sich: Tiina Rosenberg und Martin J. Gössl. - © Luiza Puiu "Wiener Zeitung": Was fehlt Ihnen bisher an den Diskussionen beim Europäischen Forum Alpbach?Tiina Rosenberg: Bis jetzt hat niemand über... weiter




Bildung

"Die Gesellschaft liebt Eliten"

Sir John Daniel in Alpbach. - © Luiza Puiu Alpbach. Am Mittwoch hatte Wissenschaftsminister Reinhold Mitterlehner überraschend die Studiengebühren wieder in die politische Diskussion gebracht... weiter




Forum Alpbach

Studiengebühren "nicht ad acta"

Zu Gast bei den Hochschulgesprächen in Alpbach: Minister Reinhold Mitterlehner. - © Luiza Puiu Alpbach. Aus der Reihe tanzen, lächeln, mit Fremden sprechen: Mit diesen Regeln starteten am Mittwoch die Hochschulgespräche des Europäischen Forums... weiter












Der US-Konzern Microsoft möchte wieder an den Glanz vergangener Zeiten anschließen. Ein wesentlicher Schritt dorthin - ein Betriebssystem, das die AnwenderInnen auch gerne nutzen wollen. "Windows X" soll die Antwort darauf sein.

1.10.2014: Südkoreas Armee feiert den 66. Jahrestag der "bewaffneten Streitkräfte" bei den Gyeryong Militärquartier in Gyeryong, Südkorea.  In der ehemaligen Zollamtsschule in Erdberg kamen am Montag am frühen Abend die ersten Flüchtlinge an um in das als Übergangsquartier gedachte Gebäude einzuziehen.

Das frisch vermählte Paar am Sonntag. Die Regierung traf sich zur Klausur in Schladming. Der Empfang war herzlich, die Mienen noch etwas steif.

Werbung