"Es ist wichtig zu betonen, dass sich die Forschung nicht per se gegen den frühen Fremdsprachenunterricht ausspricht, aber die Erwartungen sollten realistisch sein bezüglich der erwünschten Zwei-und Mehrsprachigkeit", so Pfenninger in einer Aussendung der Uni Salzburg. - © APAweb, dpa

Studie

Früher Fremdsprachen-Unterricht in der Schule bringt nur wenig5

Wien/Zürich. Früher Fremdsprachenunterricht bereits in der Volksschule bringt den meisten Kindern kaum Vorteile für ihr späteres Sprachniveau. Zu diesem Ergebnis kommt eine Langzeitstudie der Anglistin Simone Pfenninger von der Universität Salzburg unter Schweizer Gymnasiasten. Für die zwischen 2008 und 2017 durchgeführte Studie untersuchte... weiter




"Wir steuern im Gesundheitswesen ungebremst auf kritische Engpässe zu", so Prettner. "Es ist bedauerlich, jungen Menschen, die unbedingt Ärzte werden wollen, diesen Berufswunsch zu verwehren, weil sie über den Aufnahmetest stolpern." - © APAweb, Herbert Pfarrhofer

Medizinstudium

Prettner fordert Aus für Zugangsbeschränkungen2

  • Wenn sich die Politik dazu nicht durchringen könne, wäre eine Verdoppelung der Studienplätze "das Mindeste".

Klagenfurt. Kärntens Gesundheitsreferentin, Landeshauptmann-Stellvertreterin Beate Prettner (SPÖ), sieht Österreich mit drohenden Engpässen bei der medizinischen Versorgung konfrontiert. Das Festhalten der Politik an Aufnahmeverfahren zum Medizinstudium sei daher kurzsichtig, meinte sie in einer Aussendung des Landespressediensts... weiter




- © apa/G. Hochmuth

Universitätenkonferenz

Zum zweiten Mal steht eine Frau an der Spitze der Rektoren2

  • Eva Blimlinger ist ab Jänner 2018 Präsidentin der Universitätenkonferenz.

Wien. Die Rektorin der Akademie der bildenden Künste, Eva Blimlinger (56), ist am Montag in Wien zur neuen Präsidentin der Universitätenkonferenz (uniko) gewählt worden. Sie folgt auf den Rektor der Alpen-Adria Universität Klagenfurt, Oliver Vitouch, der sich der Wiederwahl nicht mehr gestellt hatte... weiter




In den anderen zugangsbeschränkten Fächern (und Wirtschaftsrecht) zeigten sich bei den ersten Forschungsergebnissen dagegen keine oder kaum Veränderungen bei der Zusammensetzung der inländischen Studienanfänger. - © APA

Uni-Zugang

Beschränkung bringt andere soziale Zusammensetzung13

Wien. Nach der Einführung von Zugangsbeschränkungen an den Unis hat sich die soziale Zusammensetzung der Studienanfänger zugunsten bildungsnaher Schichten geändert - allerdings nicht in allen betroffenen Studienrichtungen. Zu diesem Schluss kommen erste Resultate eines Forschungsprojekts der Sozioökonomin Katharina Posch (Wirtschaftsuniversität/WU)... weiter




Leseleistung in Österreich

Jedes sechste Kind kann kaum lesen2

  • Laut einer internationalen Vergleichsstudie hat sich die Leseleistung der heimischen Schüler in der vierten Klasse Volksschule verbessert.

Wien. Die bei der internationalen Vergleichsstudie "Pirls" erhobene Leseleistung der österreichischen Kinder in der vierten Klasse Volksschule hat sich leicht verbessert. Mit 541 Punkten liegt Österreich signifikant über dem internationalen Schnitt (521) und praktisch im EU-Schnitt (540). Trotzdem gehören 16 Prozent der Kinder... weiter




Oliver Vitouch war im Mai 2016 zum Nachfolger der zur Bildungsministerin gewordenen Sonja Hammerschmid an die uniko-Spitze gelangt. - © APAweb, Hans Punz

Amtszeit

Uniko-Chef Oliver Vitouch stellt sich nicht mehr Wiederwahl

  • Neuwahl in der der Universitätenkonferenz findet am Montag statt.

Wien. Der Präsident der Universitätenkonferenz (uniko), Oliver Vitouch, scheidet nach 18 Monaten aus dem Amt. Die Rektoren wählen am Montag in Wien daher einen neuen Vorsitzenden, bestätigte man in der uniko. Als Begründung für seinen Verzicht auf eine Wiederwahl gab Vitouch Zeitmangel an. Es sei klar gewesen... weiter




Das Lesevermögen der Volksschüler hat sich verbessert. - © APAweb/Roland SchlagerGrafik

PIRLS-Studie

Leseleistung der Volksschüler verbessert sich wieder3

  • Damit ist die Leseleistung wieder auf dem gleichen Stand wie 2006.

Wien. Die bei der internationalen Vergleichsstudie PIRLS erhobene Leseleistung der österreichischen Kinder in der vierten Klasse Volksschule hat sich wieder leicht verbessert. Mit 541 Punkten liegt Österreich bei der am Dienstag veröffentlichten Studie signifikant über dem internationalen Schnitt (521) und praktisch im EU-Schnitt (540)... weiter




Vor allem die Mindestaufenthaltsdauer für Praktika von drei Monaten hindere viele Berufstätige bzw. Personen mit familiären Verpflichtungen an einer Teilnahme. - © APAweb/Keystone, Christian Beutler

Austausch

Erasmus-Programm soll flexibler werden

  • Auch kürzere Auslandsaufenthalte sollen möglich sein.

Wien. Der Geschäftsführer des Österreichischen Austauschdiensts, Stefan Zotti, will das Mobilitätsprogramm Erasmus-Plus flexibler machen. Vor allem die Mindestaufenthaltsdauer für Praktika von drei Monaten hindere viele Berufstätige bzw. Personen mit familiären Verpflichtungen an einer Teilnahme. "Wir brauchen daher mehr Flexibilität und auch... weiter




Für alle, die es brauchen, soll es ein verpflichtendes zweites Kindergartenjahr geben, sagten die Koalitionsverhandler FPÖ-Chef Strache (l.) und ÖVP-Obmann Kurz. - © apa/Fohringer

Koalition

Kein Sparen im Bildungsbereich10

  • Kurz und Strache kündigten Investitionen, aber keine Kürzungen an.

Wien. (apa/dab/temp) Der Bildungsbereich stand am Dienstag im Mittelpunkt der Koalitionsverhandlungen. Erste Zwischenergebnisse präsentierten ÖVP-Obmann Sebastian Kurz und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache auf einer Pressekonferenz. "Die Ausgangssituation ist eine, wo wir durchaus noch Luft nach oben haben... weiter




- © Fotolia/gpointstudio

Koalitionsverhandlungen

An den Volksschulen gibt es wieder Noten46

  • Die ÖVP-FPÖ-Koalition will die verbale Beurteilung nur noch als Ergänzung zu Noten zulassen.

Wien. Die Untergruppe Bildung soll bei ihren Verhandlungen über das Wochenende zu einem Abschluss gekommen sein, wie einige Medien berichten. Bereits heute, Dienstag, soll dieses Thema von der Steuerungsgruppe unter dem Vorsitz der Parteichefs von ÖVP und FPÖ, Sebastian Kurz und Heinz-Christian Strache, behandelt werden... weiter




Relativ knapp hinter den Top-100 finden sich mit den Universitäten Innsbruck und Wien zwei heimische Hochschulen auf den Rängen 126-150 (ab Rang 100 werden Ränge zu Gruppen zusammengefasst). - © APAweb, Herbert Neubauer

"Times"-Ranking

Sechs heimische Unis unter Top-500 in Fachranking2

  • Am "Stockerl" finden sich die drei US-Unis Princeton University, Stanford University und das Massachusetts Institute of Technology (MIT).

Wien. Erstmals finden sich sechs österreichische Universitäten in einem von "Times Higher Education" (THE) durchgeführten Fachranking für Physik, Astronomie, Mathematik, Statistik, Chemie sowie Geo- und Umweltwissenschaften. Der Einstieg liegt an einer Erweiterung der Auswertung auf die Top-500-Hochschulen... weiter




 "Mehr als ambitionslos" sind die Pläne von ÖVP und FPÖ für ein zweites verpflichtendes Kindergarten aus Sicht der SPÖ. Frauenministerin Pamela Rendi-Wagner sieht darin einen "Schritt zurück". - © APAweb/AFP, Tobias Schwarz

Koalition

Einigung auf zweites verpflichtendes Kindergartenjahr10

  • SPÖ kritisiert Kindergartenvereinbarung, NEOS sind skeptisch.

Wien. Die Verhandler von ÖVP und FPÖ haben am Freitag bis etwa Mitternacht alle Zwischenergebnisse der 25 Fachgruppen gesichtet. Einige Gruppen sind so gut wie fertig, in manchen wurden nach wie vor eine Reihe von Dissenspunkten festgestellt, war danach aus ÖVP und FPÖ zu hören. An den offenen Themen werde nun weiter gearbeitet... weiter




- © apa/H. Fohringer

Studienrecht

"Studieren auf Österreichisch"15

  • Uniko-Präsident Vitouch will Prüfungsantritte reduzieren, die ÖH spricht von "absurden Plänen".

Wien.Die Universitätenkonferenz (Uniko) plädiert für Änderungen im Studienrecht. Unter anderem soll die Zahl der Prüfungsantritte reduziert und Konsequenzen für jahrelange Prüfungsinaktivität sollen eingeführt werden, so Uniko-Präsident Oliver Vitouch bei einer Pressekonferenz am Montag. In der Forschung müsse anteilsmäßig mehr Geld für die... weiter




Was die Berufschancen anbelangt, melden die Wiener Betriebe vor allem Nachfrage nach HAK-, HTL- und Fachhochschulabsolventen an. Gewünscht werden allerdings bessere Englischkenntnisse. - © APAweb

Wien

Betriebe beklagten schlechtes Bildungsniveau von Lehrlingen1

Wien. Der Bedarf an Lehrlingen wird in Wien in drei bis fünf Jahren um rund ein Zehntel steigen. Gleichzeitig konnten die Betriebe 2016 rund 600 Lehrstellen gar nicht besetzen. Denn das Bildungsniveau der Schulabgänger sei nicht ausreichend, wird beklagt. Deshalb fordert die Wirtschaftskammer nun, dass Jugendliche die Pflichtschule nur dann... weiter




Bildung an Wiener Schulen - © Moritz Ziegler/Wiener Zeitung

Bildung

Teurer heißt nicht immer besser7

  • Der Anteil der Privatschulen ist in Österreich im internationalen Vergleich gering. Die Gründe, sich für eine zu entscheiden, sind vielfältig.

Rund 7000 Schulen gibt es in Österreich, etwa 600 davon werden von privaten Schulerhaltern geführt. "Wir haben insbesondere im Volksschulbereich sehr wenige Schulen mit privater Trägerschaft", erklärt Claudia Schreiner, Direktorin des Bundesinstituts für Bildungsforschung, Innovation und Entwicklung des österreichischen Schulwesens (Bifie)... weiter




zurück zu Themen Channel   |   RSS abonnieren


Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Früher Fremdsprachen-Unterricht in der Schule bringt nur wenig
Meistkommentiert
  1. Früher Fremdsprachen-Unterricht in der Schule bringt nur wenig

Zu den Future Challenge-Videos




Werbung