Kinderbuch

26 Löwen-Buchstaben

  • Martin Baltscheit: "Mein Löwen-ABC-Malbuch"

Allein schon der Gesichtsausdruck des Löwen als Drache oder als Jaguar ist es wert, Martin Baltscheits kleines "Löwen-ABC-Malbuch" aus der Serie "Wilde Minis" von Beltz & Gelberg in die Hand zu nehmen (ob auch die kleinen Nutzer des Büchleins die Mimik zu würdigen wissen, die der Zeichnet hier zu Papier gebracht hat... weiter




Kinderbuch

Aus Liebe zu den Kreaturen1

  • Benita Roth: "Sibylla und der Tulpenraub - Die wilde Kindheit von Maria Sibylla Merian"

Auch die größte Naturforscherin und Künstlerin hat einmal klein angefangen. Und sie hatte auch gegen Widerstände zu kämpfen, wie man Benita Roths neuem Bilder-Lese-Buch entnehmen kann. Freilich kindgerecht heruntergebrochen, denn tatsächlich wuchs Maria Sibylla Merian, ihres Zeichens eine einsame Pionierin der Insekten- und Vogelkunde... weiter




An Aufnahmsprüfungen problematisch sind für Maurer die dadurch entstehenden "homogenen Studierendengruppen": "Wer schafft denn den Eignungstest für das Medizinstudium? In erster Linie städtisches Publikum, dessen Interesse schnell in die Wissenschaft geht. Kein Wunder, dass niemand Landarzt werden will." - © APAweb, Robert Jäger

Studienplatzfinanzierung

Grüne wollen allgemeine Eingangsphase1

Wien. Die Grünen wollen statt Zugangsbeschränkungen an den Universitäten die Einführung einer einjährigen allgemeinen Studieneingangsphase für alle Anfänger. Die derzeitige Diskussion über eine Studienplatzfinanzierung läuft für Wissenschaftssprecherin Sigrid Maurer verkehrt: "Wir diskutieren nicht, was ein Studienplatz kostet, sondern nur... weiter




Gute Vernetzung als Qualitätssiegel: Die Universität Wien ist Gründungsmitglied der "Guild of Research-Intensive Universities". Ziel des Zusammenschlusses ist es, den Einfluss forschungsintensiver Universitäten innerhalb der EU weiter zu stärken. - © apa/Pfarrhofer

Universitäten

Keine Angst vor Rankings5

  • Laut Österreichischer Universitätenkonferenz sagen Ranglisten wenig über die akademische Leistung von Hochschulen aus.

Wien. Warum sind wir nicht drin? Oder: Warum sind wir so weit hinten, nur im Mittelfeld, nicht unter den ersten 100? Erscheint wieder einmal ein neues Ranking, bei dem Österreichs Universitäten offenkundig nicht so toll abgeschnitten haben, wird hektisch nach den Gründen dafür gesucht. Dabei besteht überhaupt kein Anlass zur Sorge... weiter




Noch keine Aufnahmeprüfungen gibt es neben Jus (4.465 begonnenen Studien), Wirtschaftsrecht (vor allem WU; 3.045) in der Pädagogik (2.648), Soziologie (1.503), Politikwissenschaften (1.469), Anglistik (1.469), Deutsche Philologie vulgo Germanistik (1.302), Übersetzen und Dolmetschen (1.263), Geschichte (1.245) und Chemie (1.194). - © APAweb, dpa

Studienplatzfinanzierung

Jus heißer Kandidat für Zugangsbeschränkung

Wien. Wenn es um die Einführung weiterer Zugangsbeschränkungen bei Uni-Studien geht, ist Jus ein heißer Kandidat. Die Rechtswissenschaften waren im Wintersemester 2016/17 mit fast 4.500 Studienanfängern das am häufigsten begonnene Studium. Gleichzeitig schließt nur ein Drittel das Jus-Diplomstudium auch ab... weiter




Kinderbuch

Blütenzauber

  • Gina Mayer & Joëlle Tourlonias: "Der magische Blumenladen" - Auftakt zu einer neuen Reihe über eine neunjährige Waise und ihre begabte Tante.

Violet ist neun und lebt bei Pflegeeltern, Tante June und Onkel Nick. Doch es gibt noch eine echte Tante: Abigail, die Schwester von Violets Mutter, die einen Blumenladen besitzt - und in dem stößt Violet auf ein magisches Buch, in dem lauter Wunderpflanzen verzeichnet sind. Natürlich dauert es nicht lange... weiter




Umschlag_Moser_02.09.2011.indd

Kinderbuch

Schlaf gut!

  • "Erwin Mosers Fantastische Gute-Nacht-Geschichten" bei Beltz & Gelberg.

88 Erzählungen auf 240 Seiten aus der Feder des Wiener Kinderkurzgeschichten-Doyens Erwin Moser hat der Verlag Beltz & Gelberg in einem neuen Sammelband zusammengetragen. Manche davon sind zwar schon 30 Jahre alt, haben aber an Fantastik seither nichts eingebüßt und unterhalten immer noch vor allem die Eltern beim Vorlesen... weiter




"Es kann und darf nicht sein, dass neuerlich die Schulen den Mangel verwalten müssen, indem sie 'autonom' bestehenden Unterrichtsgegenständen Stunden wegnehmen müssen", so der B-SGA. - © APAweb/dpa, Arne Dedert

Digitale Bildung

Schulpartner wollen mehr Ressourcen

  • "Zusätzliche Unterrichtszeit" erforderlich.

Wien. Der Bundes-Schulgemeinschaftsausschuss (B-SGA) fordert zusätzliche Ressourcen für die vom Bildungsministerium angekündigte Digitalisierungsstrategie. Die geplante verbindliche Übung "Digitale Grundbildung" im Ausmaß von zwei bis vier Wochenstunden in AHS-Unterstufe und Neuer Mittelschule erfordere zusätzliche Unterrichtszeit, so die Schüler-... weiter




- © apa/Georg Hochmuth

Bildung

Das Ländle soll Gesamtschule erproben

  • Wirtschaftskammer hofft nach Prölls Abgang auf Bewegung im Bildungsbereich.

Wien. Für die kommenden Tage hat das Bildungsministerium die Vorlage des Schulautonomiepakets samt neuer Schulverwaltungsstrukturen angekündigt. Die Wirtschaftskammer (WKO) hofft darauf, dass die neuen Bildungsdirektionen zur Schulverwaltung entgegen bisherigen Plänen der Regierung noch dem Einfluss der Länder entzogen werden... weiter




Gemeinden

Wer zahlt die Tablets für die Kinder?3

  • Gemeinden wehren sich, Kosten zu übernehmen. Bildungsministerium verspricht: Der Bund zahlt.

Wien. Gemeindebund-Präsident Helmut Mödlhammer unterstützt den Plan, digitale Grundbildung an den Schulen zu verankern, lehnt aber eine Kostenübernahme ab. "Die Gemeinden als Schulerhalter können mit Sicherheit nicht Tablets oder Laptops für alle Schüler bezahlen. Das geht weit über unsere Möglichkeiten und auch über unsere Verpflichtungen bei der... weiter




Schule

Schüler erhalten digitale Grundbildung

  • Verankerung in Lehrplänen der Volksschule und verbindliche Übung in der Sekundarstufe1.

Wien. Mehr als 500 Schulen setzen schon jetzt digitale Medien als Teil der Schulentwicklung ein, ab Herbst soll "digitale Grundbildung" an allen Schulen verankert werden: An den Volksschulen wird diese Teil der Lehrpläne, in der Sekundarstufe 1 (Neue Mittelschule, AHS-Unterstufe) wird sie als "verbindliche Übung" eingeführt... weiter




In der Sekundarstufe 1 sollen die Schüler im Umfang von zwei bis vier Wochenstunden innerhalb von vier Jahren informatische Grundkenntnisse, den Umgang mit Standardprogrammen und den kritischen Umgang mit sozialenNetzwerken, Information und Medien erlernen. - © APAweb/dpa, Oliver Berg

Schwerpunkt

Mehr "digitale Grundbildung" für Sechs- bis 14-Jährige ab Herbst5

  • Verankerung in Lehrplänen der Volksschule und verbindliche Übung in der Sekundarstufe 1.

Wien. Mehr als 500 Schulen setzen schon jetzt digitale Medien als Teil der Schulentwicklung ein, ab Herbst soll "digitale Grundbildung" an allen Schulen verankert werden: An den Volksschulen wird diese Teil der Lehrpläne, in der Sekundarstufe 1 (NMS, AHS-Unterstufe) wird sie als "verbindliche Übung" eingeführt... weiter




SPÖ

Heinrich Himmer wird offenbar Stadtschulratspräsident14

  • Der Lehrer-Gewerkschafter gilt als Kritiker von Bürgermeister Häupl.

Wien. Der Gewerkschafter Heinrich Himmer dürfte neuer Stadtschulratspräsident von Wien werden. Das erfuhr die APA aus SPÖ-Funktionärskreisen am Rande der Vorstandstagung. Himmer darf als Signal an die Flächenbezirke gelten. Er ist Simmeringer und seit Oktober 2016 im Vorstand der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst (GÖD)... weiter




Der Aufschwung der Wissenschaften im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts hatte einen großen Einfluss darauf, welche Fächer gelehrt wurden. - © APAweb/AFP, Jacques Demarthon

Schweiz

Schulinhalte spiegeln gesellschaftliche Erwartungen wider2

  • Schule sei eine gesellschaftliche Problemlöseagentur gewesen, die sich je nach historischem Kontext veränderte.

Bern. Turnen aus militärischen Gründen, Werken wegen Wirtschaftskrisen und das Lernen von Fremdsprachen aus ökonomischen Überlegungen heraus: Eine Schweizer Studie zeigt, dass die Gestaltung der Schule der vergangenen 150 Jahre ein Abbild gesellschaftlicher Erwartungen darstellt. Die Schule sei eine gesellschaftliche Problemlöseagentur gewesen... weiter




Soziale Mobilität könne man vor allem in den ersten Lebensjahren fördern, sagt Ökonom Heckman. - © APAweb / dpa

Ungleichheit

Frühe Bildung zahlt sich aus18

  • Wirtschaftsnobelpreisträger James Heckman: Investitionen in frühkindliche Bildung bringen die höchste Rendite.

Wien. Um Ungleichheit zu verringern und Aufstiegschancen für Kinder aus unterprivilegierten Familien zu verbessern, sollte möglichst früh in Bildung und Betreuung investiert werden, betonte der US-amerikanische Wirtschaftsnobelpreisträger James Heckman am Montag bei einem Vortrag auf der Wirtschaftsuniversität Wien... weiter




zurück zu Themen Channel   |   RSS abonnieren


Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Die weltbeste Lehrerin unterrichtet in der Arktis
  2. Nicht mehr verhandelbar
  3. Kita-Plätze für alle Flüchtlingskinder gefordert
  4. Herrn und Frau "Fessa" geht es an den Kragen
  5. Hammerschmid will Reform fixieren, Lehrer skeptisch
Meistkommentiert
  1. Hammerschmid will Reform fixieren, Lehrer skeptisch
  2. Kita-Plätze für alle Flüchtlingskinder gefordert