Jugend

Teilen statt besitzen17

  • Den Erwachsenen von morgen ist Privatglück wichtiger als Karriere, besagt die Sinus-Milieu-Jugendstudie.

Wien. Nicht enden wollender Terror und wirtschaftliche Krisen: Das Leben der Jugendlichen, deren prägende Jahre in die Zeit nach dem Jahr 2000 fallen, ist von weltweiten Unruhen und einer gewissen Unkontrollierbarkeit geprägt. Zum ersten Mal seit dem Zweiten Weltkrieg wachsen nun Menschen heran, die damit rechnen müssen... weiter




Kondome sind der beste Schutz gegen sexuell übertragbare Krankheiten. Zehn Prozent der Österreicher glaubt, dass die Anti-Baby-Pille auch vor sexuell übertragbaren Krankheiten schützt. - © APAweb / dpa, Peter Endig

Weltverhütungstag

Die Pille schützt nicht vor HIV4

  • Bezüglich Verhütung gibt es in Österreich viele Wissenslücken, zeigt eine Online-Umfrage.

Wien. Zwar glauben acht von zehn Österreichern über 14 Jahre sie seien "sehr gut" und "gut" über Verhütung informiert. Auf Nachfrage hatte aber ein Drittel große Wissenslücken: zehn Prozent der Aussage zu, dass die Anti-Baby-Pille auch vor sexuell übertragbaren Krankheiten schützt und 20 Prozent und ein Drittel der Männer bejahte... weiter




Wo man hineingeboren wird, bestimmt den Bildungsweg: der Zebrastreifen als Symbolbild der Bildungsungerechtigkeit. - © APA/GEORG HOCHMUTH

Wiener Journal

Die Selektion am Zebrastreifen7

  • Mehrsprachigkeit als Nachteil, vernachlässigte Frühförderung und Chancenungleichheit: Im österreichischen Bildungssystem liegt einiges im Argen.

Ein Zebrastreifen. Wann immer ich an die Ungerechtigkeiten im Bereich Bildung denke, denke ich an einen Zebrastreifen. Nicht an irgendeinen Zebrastreifen, sondern an jenen, der Teil meines täglichen Schulwegs war. Auf der einen Seite besagter Straßenmarkierung waren Anfang der 1980er Jahre Reihenhäuser und Genossenschaftsbauten entstanden... weiter




Lernerfahrung muss lustvoll sein, damit Kinder aufnahmebereit sind. - © Beau Lark/Corbis

Wiener Journal

Die Reifeprüfung1

  • Der erste Schultag ist für die meisten Kinder kein Problem. Spannung und Unsicherheit bei Tafelklasslern und ihren Eltern erzeugt dagegen oft bereits die Schuleinschreibung, und hier vor allem das damit verbundene Austesten der Kleinen. Was heißt das eigentlich, wenn ein Kind als "schulreif" bezeichnet wird?

Vorbei sind sie, die Zeiten, in denen Schulreife am Geburtsdatum allein gemessen wurde. War ein Kind sechs Jahre alt, war es schulpflichtig, hatte also auch reif dafür zu sein – so lief das noch in den 1960er und -70er Jahren in Österreich. "Kann ein Kind den Arm über den Kopf legen und damit auf das gegenüber liegende Ohr greifen... weiter




Studenten bei der High School Graduation Zeremonie. - © 68/Ocean/Corbis

Zum Streber dressiert13

  • Die Leistungsgesellschaft durchwächst das Schulwesen: Eltern investieren Unmengen in die Ausbildung ihrer Kinder, wollen im Gegenzug aber Resultate sehen. Haben die Kinder die falschen Begabungen, gehen sie am Leistungsdruck zugrunde. Welche Talente gefragt sind, entscheidet die Wirtschaft.

Tag der offenen Tür an der Punahou School auf Hawaii. Eine Mutter baut sich vor einem Englischlehrer auf, stemmt die Hände in die Hüften und verzichtet auf einen freundlichen Gesprächseinstieg. Energisch erkundigt sie sich nach den schulischen Leistungen ihres Sohnes. "Oh, Steven ist ein talentierter und aufgeweckter Bursche"... weiter




Eine Schülerin im Don Bosco Zentrum in Rio de Janeiro. In Österreich bestimmt der soziale Hintergrund den Bildungsweg. - © APAweb / Robert Jäger

Bildungserfolg

Bildung hat keine Herkunft

  • Sozialer Status und Elternhaus haben mehr Einfluss auf den Bildungserfolg von Schülern als die Herkunft.

Wien. (apa/del) Der soziale Hintergrund und die formale Bildung der Eltern haben einen viel stärkeren Einfluss auf den Bildungserfolg von Schülern als deren Herkunft. Das zeigt die am Montag präsentierte Studie "Perspektive Bildung" des Zentrums für Soziale Innovation (ZSI). Vergleicht man die Bildungsbeteiligung von 15- bis 19-Jährigen nach dem... weiter




EU

Jedem zweiten Jugendlichen ist die EU "fremd"4

  • Umfrage: Europäische Union für junge Menschen nur schwer fassbar.

Wien. "Österreichs Jugendliche halten die Europäische Union für wichtig und sozial, gleichzeitig sehen sie sie jedoch als kompliziert und fremd an." Mit diesen Worten fasst Paul Schmidt, Chef der Österreichischen Gesellschaft für Europapolitik, die Ergebnisse einer österreichweiten Umfrage zusammen, die 2013/2014 unter 4278 Jugendlichen ab 14... weiter




Jung, arbeitslos, schlecht ausgebildet: Dinc Ömer ist seit zwei Jahren beim AMS und hofft auf seinen Wunschjob. - © Muttenthaler

Arbeitsmarkt

Das ewige Warten auf Arbeit11

  • Österreichs Top-Performance in der internationalen Arbeitslosenstatistik hilft jungen Arbeitssuchenden nicht viel.

Wien. Mit einer Arbeitslosenquote von etwa fünf Prozent steht Österreich laut aktuellem Beschäftigungsausblick der "Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung" (OECD) im internationalen Vergleich sehr gut da. Unter den Jugendlichen zwischen 15 und 24 Jahren ist zwar schon jeder Zehnte arbeitssuchend - am stärksten betroffen... weiter




zurück zu Bildung


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Schulen sind weiter als Bildungspolitik
  2. Die Selektion am Zebrastreifen
  3. Die Pille schützt nicht vor HIV
  4. Teilen statt besitzen
  5. Alles neu macht der Oktober
Meistkommentiert
  1. Bildungs-Vorbilder
  2. Die Selektion am Zebrastreifen
  3. Teilen statt besitzen
  4. Schulen sind weiter als Bildungspolitik

Werbung




 In der ehemaligen Zollamtsschule in Erdberg kamen am Montag am frühen Abend die ersten Flüchtlinge an um in das als Übergangsquartier gedachte Gebäude einzuziehen.

Das frisch vermählte Paar am Sonntag. Der japanische Vulkan Ontake ist ausgebruchen.Viele Bergsteiger wurden völlig überrascht, 31 Menschen starben. Wegen starker Schwefelschwaden mussten die Bergungsarbeiten immer wieder unterbrochen werden.

Die Regierung traf sich zur Klausur in Schladming. Der Empfang war herzlich, die Mienen noch etwas steif. Ab Montag stellen sich Junckers neue EU-Kommissarinnen und Kommissare den Hearings. Wir haben Ihnen einen übersichtlichen Zeitplan der Anhörungen als Fotostrecke zusammengestellt.

Werbung