Sophie Karmasin plädiert für mehr Sachleistungen für Familien und ein flexibleres Kinderbetreuungsgeld. - © apa/Hans Punz

Familienbeihilfe

Neue, alte Prioritäten3

  • Karmasin will entgegen der langjährigen ÖVP-Linie mehr Geld in Sachleistungen investieren.

Wien. Nicht, dass man es nicht schon seit Jahren wüsste. Und nicht, dass es nicht schon viele Studien gäbe, die zu ähnlichen Ergebnissen geführt haben. Aber hier haben wir es nun noch einmal schwarz auf weiß: Österreich gibt vergleichsweise viel Geld für Familienleistungen aus. Das übergeordnete Interesse des Staates hinter diesen milden Gaben -... weiter




Kinderbetreuung

SPÖ könnte bei Kindergärten-Öffnungszeiten einlenken2

  • Förderung des Ausbaus der Kinderbetreuung könnte heute im Ministerrat beschlossen werden.

Wien. Die Chancen stehen gut, dass heute, Dienstag, im Ministerrat der weitere Ausbau der Kinderbetreuung beschlossen wird. Noch am Montag wurden eifrig Gespräche geführt, wie vom Büro von Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek (SPÖ) bestätigt wurde. Auf Anfrage der APA hieß es aber: "Es schaut gut aus... weiter




Kinderbetreuung

Möglichst wenige Tage mit geschlossenen Kindergartentüren

  • Familienministerin Karmasin einigt sich mit den Ländern auf die neuen Förderkriterien zum Ausbau der Kindergartenplätze.

Wien. (pech) Familienministerin Sophie Karmasin hat am Dienstag Vertreter der Länder zu einem Gespräch über den Ausbau der Kinderbetreuung getroffen. Es seien konstruktive Gespräche gewesen, wenn auch heftig diskutiert wurde: "Wir gehen geeint aus der Sitzung", sagte sie im Anschluss. Die Bundesregierung will in den nächsten Jahren eine... weiter




Karmasin betonte hierzu, dass die 45 Wochen Öffnungszeit in der Vereinbarung ein "Minimum" seien. Die Kindergärten können bei Bedarf auch 47 und mehr Wochen offen halten. - © APAweb/AP/Newsday, Linda Rosier, Pool

15a-Vereinbarung

Kinderbetreuung: Karmasin und Länder zuversichtlich zu Einigung

  • Auch Wien dürfte Mindestöffnungszeit von 45 Wochen akzeptieren.

Wien. Familienministerin Sophie Karmasin (ÖVP) ist am Dienstagnachmittag mit Ländervertretern zu einem weiteren Gespräch über die 15a-Vereinbarung zum Ausbau der Kinderbetreuung zusammengetreten. Davor zeigten sich die Teilnehmer zuversichtlich über eine Einigung. Zumindest die Diskussion über die Schließtage dürfte vom Tisch sein... weiter




Mehr als ein Aufbewahrungsort. Europaweit ist die akademische Ausbildung der Pädagogen "state of the art". In Österreich wurden Kindergärten als Bildungseinrichtung lange unterschätzt. - © WZ/Pessenlehner

Kindergärnterausbildung

Dann machen wir’s halt selber39

  • Weil die Politik zögert, bietet ein privater Träger ab Herbst Kindergärtner-Ausbildung auf akademischem Niveau an.

Wien. Von der Uni in den Kindergarten - was zahlreiche Experten und nicht weniger Politiker seit Jahren fordern, wird nun Wirklichkeit. Allerdings nur auf Umwegen. Weil auf politischer Ebene nichts weitergeht, nimmt ein privater Trägerverein die Sache selbst in die Hand und bietet ab Herbst eine Kindergartenpädagogenausbildung auf akademischem... weiter




Männliche Kindergartenpädagogen sind laut einer Studie vor allem für Buben und ihre Entwicklung sehr wichtig. - © apa/Hochmuth

Kindergarten

Wo bleiben die Männer?5

  • Nach wie vor sind Wiens Kindergärten "mütterliche Heime" - eine Änderung ist vorerst nicht in Sicht.

Wien. Die Kindergartenjahre sind prägende Jahre. Nicht nur auf der emotionalen Ebene lernt ein Kind dort das Loslassen von Mama, Papa oder Bezugsperson und das Vertrauen, dass es wieder abgeholt wird. Auch belegen zahlreiche Studien, dass die grundsätzlichen Interessen der Kinder in diesem Alter geweckt werden: Sie könnten locker eine zweite... weiter




Elementarpädagogik

Akademiker-Ausbildung für Kindergärtner6

  • Erste Bachelor-Ausbildung von privatem Verein startet in Wien.

Wien. Die private Trägerorganisation "Kinder in Wien" (Kiwi) startet in Wien den österreichweit ersten akademischen Studiengang für Elementarpädagogik. Für die siebensemestrige Kindergarten-Ausbildung zum "Bachelor of Arts: Bildung & Erziehung+" (Babe+) ist der Verein mit Ex-ÖVP-Familienstaatssekretärin Christine Marek an der Spitze eine... weiter




Kindergartenpädagogen seien in den vergangenen Jahren immer mehr Zusatzaufgaben "zugeschoben" worden, ohne die dafür nötigen Bedingungen zu schaffen, kritisieren Expertinnen und Experten. - © APAweb / dpa, Waltraud Grubitz

Kindergarten

Sprachförderung laut Pädagogen schwer möglich

  • "Es scheitert an den fehlenden Rahmenbedingungen."

Wien. Gezielte Unterstützung von Vierjährigen mit Sprachproblemen ist derzeit im Kindergarten schwer möglich, beklagt die Elementarpädagogen-Plattform EduCare in einer Aussendung. Die Pädagogen begrüßen zwar prinzipiell den Plan der Regierung, solche Kinder durch ein zweites Pflichtkindergartenjahr zu fördern... weiter




zurück zu Bildung
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Uni Wien stürzt ab
  2. Nicht alle sind willkommen
  3. Von der Realpolitik zur politische Theorie in der Antike
  4. Die Pille schützt nicht vor HIV
  5. Erst Zentralmatura bringt Verpflichtung zu Literaturthema
Meistkommentiert
  1. Nicht alle sind willkommen
  2. Bildungs-Vorbilder
  3. Teilen statt besitzen
  4. Schulen sind weiter als Bildungspolitik
  5. Die Selektion am Zebrastreifen

Werbung




Der US-Konzern Microsoft möchte wieder an den Glanz vergangener Zeiten anschließen. Ein wesentlicher Schritt dorthin - ein Betriebssystem, das die AnwenderInnen auch gerne nutzen wollen. "Windows X" soll die Antwort darauf sein.

1.10.2014: Südkoreas Armee feiert den 66. Jahrestag der "bewaffneten Streitkräfte" bei den Gyeryong Militärquartier in Gyeryong, Südkorea.  In der ehemaligen Zollamtsschule in Erdberg kamen am Montag am frühen Abend die ersten Flüchtlinge an um in das als Übergangsquartier gedachte Gebäude einzuziehen.

Das frisch vermählte Paar am Sonntag. Die Regierung traf sich zur Klausur in Schladming. Der Empfang war herzlich, die Mienen noch etwas steif.

Werbung