Gastkommentar

Ja, die Ausbildung von KindergartenpädagogInnen gehört an die Universität70

  • Die Frage der universitären Ausbildung lautet nicht ob, sondern wie.

Das Pendant der Debatte um die Akademisierung der Ausbildung von KindergartenpädagogInnen wird dieser Tage in Südtirol geführt. Die Universität Bozen bildet an der Bildungswissenschaftlichen Fakultät in Brixen KindergartenpädagogInnen und VolksschullehrerInnen aus. Das universitäre Ausbildungssystem gilt als Vorzeigemodell im europäischen... weiter




Zwetelina Ortega animiert die Kleinen zur Mehrsprachigkeit. - © Jenis

Mehrsprachigkeit

Mit Waldtieren Muttersprache entdecken5

  • Das Beratungszentrum "Linguamulti" unterstützt Eltern, Lehrer und Kindergartenpädagogen bei der mehrsprachigen Erziehung.

Wien. Die Kinder der Tagesgruppe Sonnenstrahl rutschen ungeduldig auf ihren Sesseln hin und her, strecken eifrig die Hände in die Höhe und rufen: "Ich weiß es!" Ein aufgedrehtes Stimmengewirr in verschiedenen Sprachen herrscht in dem Raum in der Johnstraße im 15. Bezirk. "Welche Tiere leben im Wald?", fragt Zwetelina Ortega... weiter




Gratis-Kindergarten

Reise nach Jerusalem

  • Nach wie vor zu wenig Plätze im Kleinkinderbereich - Versorgungsquote bei den 3- bis 6-Jährigen dafür "übererfüllt".

Wien. Seit fünf Jahren ist der Kindergarten nun schon "gratis" in Wien. Anlässlich des Jubiläums fanden sich Wiens Bürgermeister Michael Häupl und Bildungsstadtrat Christian Oxonitsch in einem städtischen Kindergarten in der Lustkandlgasse im 9. Bezirk ein. "Und ward ihr auch schon mal auf eurer Terrasse?"... weiter




Sophie Karmasin plädiert für mehr Sachleistungen für Familien und ein flexibleres Kinderbetreuungsgeld. - © apa/Hans Punz

Familienbeihilfe

Neue, alte Prioritäten3

  • Karmasin will entgegen der langjährigen ÖVP-Linie mehr Geld in Sachleistungen investieren.

Wien. Nicht, dass man es nicht schon seit Jahren wüsste. Und nicht, dass es nicht schon viele Studien gäbe, die zu ähnlichen Ergebnissen geführt haben. Aber hier haben wir es nun noch einmal schwarz auf weiß: Österreich gibt vergleichsweise viel Geld für Familienleistungen aus. Das übergeordnete Interesse des Staates hinter diesen milden Gaben -... weiter




Kinderbetreuung

SPÖ könnte bei Kindergärten-Öffnungszeiten einlenken2

  • Förderung des Ausbaus der Kinderbetreuung könnte heute im Ministerrat beschlossen werden.

Wien. Die Chancen stehen gut, dass heute, Dienstag, im Ministerrat der weitere Ausbau der Kinderbetreuung beschlossen wird. Noch am Montag wurden eifrig Gespräche geführt, wie vom Büro von Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek (SPÖ) bestätigt wurde. Auf Anfrage der APA hieß es aber: "Es schaut gut aus... weiter




Kinderbetreuung

Möglichst wenige Tage mit geschlossenen Kindergartentüren

  • Familienministerin Karmasin einigt sich mit den Ländern auf die neuen Förderkriterien zum Ausbau der Kindergartenplätze.

Wien. (pech) Familienministerin Sophie Karmasin hat am Dienstag Vertreter der Länder zu einem Gespräch über den Ausbau der Kinderbetreuung getroffen. Es seien konstruktive Gespräche gewesen, wenn auch heftig diskutiert wurde: "Wir gehen geeint aus der Sitzung", sagte sie im Anschluss. Die Bundesregierung will in den nächsten Jahren eine... weiter




Karmasin betonte hierzu, dass die 45 Wochen Öffnungszeit in der Vereinbarung ein "Minimum" seien. Die Kindergärten können bei Bedarf auch 47 und mehr Wochen offen halten. - © APAweb/AP/Newsday, Linda Rosier, Pool

15a-Vereinbarung

Kinderbetreuung: Karmasin und Länder zuversichtlich zu Einigung

  • Auch Wien dürfte Mindestöffnungszeit von 45 Wochen akzeptieren.

Wien. Familienministerin Sophie Karmasin (ÖVP) ist am Dienstagnachmittag mit Ländervertretern zu einem weiteren Gespräch über die 15a-Vereinbarung zum Ausbau der Kinderbetreuung zusammengetreten. Davor zeigten sich die Teilnehmer zuversichtlich über eine Einigung. Zumindest die Diskussion über die Schließtage dürfte vom Tisch sein... weiter




Mehr als ein Aufbewahrungsort. Europaweit ist die akademische Ausbildung der Pädagogen "state of the art". In Österreich wurden Kindergärten als Bildungseinrichtung lange unterschätzt. - © WZ/Pessenlehner

Kindergärnterausbildung

Dann machen wir’s halt selber39

  • Weil die Politik zögert, bietet ein privater Träger ab Herbst Kindergärtner-Ausbildung auf akademischem Niveau an.

Wien. Von der Uni in den Kindergarten - was zahlreiche Experten und nicht weniger Politiker seit Jahren fordern, wird nun Wirklichkeit. Allerdings nur auf Umwegen. Weil auf politischer Ebene nichts weitergeht, nimmt ein privater Trägerverein die Sache selbst in die Hand und bietet ab Herbst eine Kindergartenpädagogenausbildung auf akademischem... weiter




zurück zu Bildung
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Immer mehr Lehrer für gleich viele Schüler
  2. Strengere Strafen für Plagiate an den Unis
  3. Kritik an zu kurzer Vorbereitungszeit für Matura
  4. Stadtschulrat untersagt Betrieb von Saudi-Schule
  5. Kammer warnt vor Ärztemangel
Meistkommentiert
  1. Kammer warnt vor Ärztemangel

Werbung




Platz 10: CLEVERE ÄFFCHEN. Weißbüschelaffen können mit Lehrvideos etwas anfangen - jedenfalls wenn es darum geht, Leckereien aus einer Kiste zu holen. Den meisten der in Südamerika heimischen Tiere gelang das, nachdem sie im brasilianischen Dschungel per Video Artgenossen zugesehen hatten, die den Kistentrick schon beherrschten.

17.12.2014: Väterchen Frost unternimmt einen Spaziergang im "Dinosaurier Park" im russischen Royev Ruchey Zoo in der Nähe der sibirischen Stadt Krasnojarsk. Doch nicht für immer: Liebesschlösser an der Pont des Arts in Paris werden entfernt.

Böse Zungen behaupten, Markus Lanz sei als Nachfolger von Thomas Gottschalk ein Griff in die Sch . . . okolade gewesen (hier badet er jedenfalls am 23. März 2013 darin).  Der diesjährige Friedensnobelpreis ist am Mittwoch an Malala Yousafzai aus Pakistan und Kailash Satyarthi aus Indien verliehen worden.

Werbung