Frühkindliche Förderung

Auch Eltern brauchen Förderung

  • Die Diskussion über frühkindliche Förderung konzentriert sich auf öffentliche Einrichtungen.
  • Ein Schweizer Verein legt den Fokus auf den familiären Bereich.

"Wiener Zeitung": Frau Dähler, Sie sind Gründerin des Schweizer Vereins a:primo. Bitte erklären Sie uns kurz, was dieser Verein macht. Erika Dähler: Der Verein setzt sich für die frühe Förderung von Kindern aus sozial benachteiligten Familien ein. Ein Schwerpunkt des Vereins ist ein Programm mit Hausbesuchen... weiter




Vererbbarkeit von Bildung

Einmal Gemeindebau, immer Gemeindebau24

  • Bildung ist eine Frage der sozialen Schicht, Maßnahmen dagegen müssten schon im Kindergarten gesetzt werden. Dafür werden die Pädagogen aber nicht gut genug ausgebildet und entlohnt, sagen diese - und sind streikbereit.

Wien. Unmittelbar nach der Geburt scheinen sie alle gleich zu sein. Windel, Strampler, Bändchen mit Namen und Geburtsdatum um den Arm. Nur wenig später sind sie es nicht mehr. Bereits im Kindergartenalter entscheidet sich, inwieweit die Talente eines Kindes gefördert werden oder nicht. 98 Prozent aller Kinder kommen hochbegabt zur Welt... weiter




Kinderbetreuung kostet Geld. - © APAweb /  REUTERS, Kai Pfaffenbach

Kindergartenpflicht

Bundesländer wollen mehr Geld

  • Wien und Oberösterreich fordern Aufstockung der Mittel, Vorarlberg will längere Laufzeit für 15a-Vereinbarung.

Wien. Die Bundesländer freuen sich, dass das Pflicht-Kindergarten-Jahr für Fünfjährige weiter gefördert werden soll. Allerdings haben einige auch Zusatzwünsche. An vorderster Stelle steht dabei wenig überraschend das liebe Geld: Aus einigen Ländern erschallt der Ruf nach zumindest einer Valorisierung der Mittel... weiter




 - © APA/dpa/Daniel Karmann

IV-Bildungskonzept

"Elementarpädagogik wird in Österreich massiv unterschätzt"6

  • IV-Bildungskonzept: zwei kostenlose verpflichtende Kindergartenjahre, Ausbildung auf Uni-Ebene und mehr Gehalt für Kindergartenpädagogen.

Wien. "Kindergartenpädagogen tragen mehr Verantwortung und sind viel wichtiger als etwa Lehrer in der AHS-Oberstufe": Georg Kapsch, Chef der Industriellenvereinigung (IV), bricht mit diesen Worten eine Lanze für die Kleinkindpädagogik. Gemeinsam mit Therese Niss, Vorsitzenden der jungen Industrie, hat er am Dienstag das IV-Konzept zur... weiter




Ziel ist die sprachliche Frühförderung von Kindern zwischen drei und sechs Jahren, damit diese beim Schuleintritt über ausreichende sprachliche Kompetenz verfügen. - © APAweb/dpa, Waltraud Grubitzsch

Sprachförderung

Bund-Länder-Vertrag in Begutachtung

  • Insgesamt 90 Millionen Euro bis 2018

Wien. Die 15a-Vereinbarung über die sprachliche Frühförderung in Kinderbetreuungseinrichtungen ist am Dienstag in eine zweiwöchige Begutachtung geschickt worden, wie das zuständige Integrationsressort mitteilte. Für die kommenden drei Jahre stehen insgesamt 90 Millionen Euro (Bund und Länder zusammengerechnet) zur Verfügung... weiter




Das Gefühl, im falschen Job zu sein, haben viele Menschen im Laufe ihres Berufslebens. Manuela Hochmuth wollte mit diesem Gefühl nicht weiterleben. - © Luiza Puiu

Berufswechsel

Der Traum vom richtigen Beruf8

  • Wie eine Frau ihren Job bei einer Pharmafirma hinschmiss, um als Kindergartenpädagogin nochmals ganz von vorne anzufangen.

Wien. "Wau", wird Manuela Hochmuth von hinten angebellt. Die 34-Jährige - Kurzhaarschnitt, die braunen Haare zur Seite gekämmt - dreht sich um. Ein kleines Mädchen mit großen Augen blickt sie an. "Wau", bellt die Frau zurück. Das Mädchen zerkugelt sich vor Lachen. "Ich habe Hunger", sagt ein anderes Kind und kommt auf Manuela Hochmuth zu... weiter




Gastkommentar

Ja, die Ausbildung von KindergartenpädagogInnen gehört an die Universität70

  • Die Frage der universitären Ausbildung lautet nicht ob, sondern wie.

Das Pendant der Debatte um die Akademisierung der Ausbildung von KindergartenpädagogInnen wird dieser Tage in Südtirol geführt. Die Universität Bozen bildet an der Bildungswissenschaftlichen Fakultät in Brixen KindergartenpädagogInnen und VolksschullehrerInnen aus. Das universitäre Ausbildungssystem gilt als Vorzeigemodell im europäischen... weiter




Zwetelina Ortega animiert die Kleinen zur Mehrsprachigkeit. - © Jenis

Mehrsprachigkeit

Mit Waldtieren Muttersprache entdecken6

  • Das Beratungszentrum "Linguamulti" unterstützt Eltern, Lehrer und Kindergartenpädagogen bei der mehrsprachigen Erziehung.

Wien. Die Kinder der Tagesgruppe Sonnenstrahl rutschen ungeduldig auf ihren Sesseln hin und her, strecken eifrig die Hände in die Höhe und rufen: "Ich weiß es!" Ein aufgedrehtes Stimmengewirr in verschiedenen Sprachen herrscht in dem Raum in der Johnstraße im 15. Bezirk. "Welche Tiere leben im Wald?", fragt Zwetelina Ortega... weiter




zurück zu Bildung
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter