Schulsprengelpflicht

Zwischen Freiheit und Planbarkeit

  • Die Frage nach der Schulsprengelpflicht impliziert nicht nur eine Wahlfreiheit für Eltern und Kinder, sondern auch eine Änderung der Schulfinanzierung. Ein Stimmungsbild von Wien bis Vorarlberg.

Ja, nein oder was dazwischen: Die unterschiedlichen Regelungen der Schulsprengelpflicht in den einzelnen Bundesländern spiegelt die kontroverse Debatte wider. In Wien gibt es keine solche Verpflichtung, die vorschreibt, dass Kinder eine Schule in ihrem Schulbezirk zu besuchen haben. In Kärnten und im Burgenland gibt es sie - mit dem Unterschied... weiter




Schulsprengel

"Aufhebung führt nicht zur sozialen Durchmischung"

  • Bildungswissenschafter Stefan Hopmann über Wirkung und Nebenwirkungen der Sprengelpflicht.

Die Frage der Sprengelpflicht begleitet den Bildungsdiskurs seit vielen Jahren. Einer Aufhebung wird von manchen Experten zugeschrieben, dass sie zu besserer sozialer Durchmischung führt. Stefan Hopmann, Professor am Institut für Bildungswissenschaft der Universität Wien, sieht diese Hoffnung nicht gegeben... weiter




"Laptops, Tablet-PCs und Ähnliches" sollen nicht von Schulen, sondern von Eltern gezahlt werden. - © APAweb / dpa, Carmen Jaspersen

Finanzen

Eltern fordern Klarstellung zur Schulgeldfreiheit

  • Einem Rundschreiben zufolge müssen Eltern Laptops zahlen - Eltern sehen "Freibrief für ein 'Wünsch Dir was".

Wien. Die Bundeselternvertretung der mittleren und höheren Schulen fordert in einer Aussendung eine klare Regelung des Bildungsministeriums über die Entscheidung, welche Anschaffungen für den Schulbesuch der Kinder verpflichtend sind. Hintergrund: Das Ministerium hat in einem Rundschreiben festgehalten, dass "Laptops... weiter




Pädagogen verdienen in Österreich zu jedem Zeitpunkt ihrer Karriere und in allen Schultypen mehr als im OECD-Schnitt. - © APAweb / Herbert Pfarrhofer

Education at a Glance 2016

Frühe Bildung zahlt sich aus6

  • OECD-Studie bestätigt: Österreich hat gute Berufsausbildung und starke Korrelation zwischen Bildung und Arbeitslosigkeit.

Wien/Paris. Nur Luxemburg, die Schweiz, die USA und Norwegen geben mehr aus für Bildung als Österreich. Mit 14.361 US-Dollar (12.768 Euro) pro Jahr pro Schüler oder Student liegt Österreich um 3868 Dollar über dem OECD-Schnitt. Dagegen ist bei uns die Bildungsmobilität - also das Aufsteigen von Kindern in eine höhere Bildungsschicht als jene der... weiter




Mit dem Rücken zur Klasse wischt ein Lehrer wischt während des Unterrichts die Tafel sauber. - © APAweb/dpa/Heiko Wolfraum

Pädagogen

Lehrer tun sich oft schwer5

  • Studie: Schüler spüren Kluft zwischen Gesagten und der Körpersprache.

Wien/Graz. Zur Motivation ihrer Schüler müssen Lehrer eine Reihe glaubhafter nonverbaler Botschaften übermitteln. Unter den aktuellen Rahmenbedingungen im Schulsystem falle es Pädagogen aber oft schwer, ihren Unterricht authentisch als wichtig und spannend in Szene zu setzen. Der Druck auf die Lehrer ist in ihrer Körpersprache erkennbar... weiter




Das Höchstgehalt soll bei einer flacheren Gehaltskurve - exklusive Zulagen - knapp 4.500 Euro betragen (bisher 4.700 Euro bzw. 5.300). - © APAweb/dpa, Caroline Seidel

Arbeitszeit

Junglehrer entscheiden sich mehrheitlich gegen neues Dienstrecht

  • Sie müssen im neuen Dienstrecht also mehr unterrichten.

Wien. Die Mehrheit der Junglehrer hat sich im vergangenen Schuljahr gegen das neue Dienstrecht entschieden, zeigen Daten aus dem Bildungsministerium. 46 Prozent der Neo-Pflichtschullehrer und nur vier Prozent der Bundeslehrer haben die Möglichkeit genutzt, sich freiwillig nach dem neuen Modell anstellen zu lassen... weiter




Bildung 4.0

Informatiker fordern mehr "digitales Denken" im Bildungssystem

  • Branchen-Vertreter wollen durchgehenden Informatik-Unterricht und einschlägige Ausbildungen für Pädagogen.

Wien. Bei der Verankerung von Informatik und "digitalem Denken" im Bildungssystem ist nach Ansicht von Vertretern der IKT-Branche viel Zeit verschwendet worden. Im Rahmen der von der Österreichischen Computer Gesellschaft (OCG) gestarteten Initiative "Bildung 4.0" forderten sie am Mittwoch bei einer Pressekonferenz durchgehenden... weiter




Fast die Hälfte der Flüchtlinskinder besuchte zuletzt eine Schule im Osten Österreichs. - © APAweb / dpa, Monika Skolimowska

Schulbeginn

Rund 14.200 Flüchtlingskinder in heimischen Klassen2

  • 86 Prozent davon an Pflichtschulen - Fast die Hälfte besucht Schulen in Wien und Niederösterreich.

Wien. Rund 14.200 Flüchtlinge besuchten laut Bildungsministerium Ende Juni in Österreich die Schule. In dieser Größenordnung dürften sich wohl auch die Zahlen im am Montag in Ostösterreich beginnenden Schuljahr 2016/17 bewegen, wie aktuelle Zahlen aus Wien und Niederösterreich nahelegen. Fast die Hälfte der Kinder und Jugendlichen besuchte zuletzt... weiter




- © fotolia/Ramona Heim

Schule

Selbstbewusste Schüler lernen leichter11

  • Familienministerin Karmasin hat einen Ratgeber vorgestellt, der Eltern helfen soll, ihre Kinder fürs Lernen zu motivieren.

Wien. Die Hälfte der Ferien ist vorbei, langsam bereiten sich die Kinder wieder auf die Schule vor. Manchen von ihnen fällt es schwer, sich nach den langen Sommerferien wieder auf das Lernen zu konzentrieren. Familienministerin Sophie Karmasin hat am Dienstag einen Ratgeber für Eltern und Kinder vorgestellt, der Tipps enthält... weiter




Schulbeginn

Schulfrei für Eltern5

  • Eltern können für schulische Veranstaltungen frei bekommen und ihre Kinder selbst in der Dienstzeit zur Schule bringen.

Wien. Für mehr als eine Million Schüler sind die letzten Ferientage gezählt: In Wien, Niederösterreich und dem Burgenland ist der erste Schultag heuer der 5. September, in den übrigen Bundesländern ist es der 12. September. So manche berufstätigen Eltern atmen vermutlich auf - für sie ist der Stress der Ferienbetreuungssuche nun zu Ende... weiter




zurück zu Bildung


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. "Aufhebung führt nicht zur sozialen Durchmischung"
  2. Zwischen Freiheit und Planbarkeit
  3. Schiff Ahoi!
  4. Oberösterreich Schlusslicht bei Öffnungszeiten
  5. Uni Wien verliert leicht, andere Unis stabil
Meistkommentiert
  1. Ziel bleibt Studienplatzfinanzierung

Werbung