Andreas Schleicher

"Bildungsreformen liefen ins Leere"2

  • Pisa-Auswertung: Österreich gerät abermals in die Kritik der OECD.

Berlin/Wien. Die gute Nachricht zuerst: Österreich ist knapp besser als der OECD-Durchschnitt. Die schlechte: Gegenüber den anderen deutschsprachigen Ländern haben wir Aufholbedarf. Das geht aus einer speziellen Auswertung der letzten Pisa-Studie aus 2012 zu leistungsschwachen Schülern hervor, die die OECD am Mittwoch in Berlin präsentiert hat... weiter




Schülerinnen beim Mathematikunterricht in einer Wiener Schule. - © APAweb, ROLAND SCHLAGER

Pisa-Studie

Rüge von der OECD2

  • Mangelnde Konsequenz um Zahl der schwachen Schüler zu senken, elf Prozent haben Leistungsschwächen.

Wien. Nach Ansicht des OECD-Bildungsexperten Andreas Schleicher hat Österreich im Unterschied zu Deutschland zu wenig getan, um die Zahl der leistungsschwachen Schüler zu senken. "Viele Reformen sind interessant, aber nicht in der nötigen Konsequenz durchgeführt worden", so Schleicher im "Ö1-Mittagsjournal... weiter




Die VWA müssen in Wien und Niederösterreich bis 12. Februar in digitalersowie zweifach ausgedruckter Form abgegeben werden. In Tirol, Salzburg,Kärnten und dem Burgenland endet die Frist am 19. Februar, in Vorarlberg, der Steiermark und Oberösterreich am 26. Februar. - © APAweb, Herbert Neubauer

Matura

Es wird wieder hochgeladen: Abgabe der VWA steht an9

  • Sowohl die Serverkapazitäten wurden heuer erweitert, als auch die Abgabe in anderer digitaler Form ermöglicht.

Wien. In den kommenden Tagen steht für die Maturanten an den AHS der erste große Schritt zur Reifeprüfung an. Bis Ende der ersten Schulwoche im zweiten Semester müssen sie ihre vorwissenschaftlichen Arbeiten (VWA) abgeben. 2015 war es dabei zur Überlastung des vom Bildungsministerium betriebenen Servers gekommen - heuer wurde die Kapazität... weiter




Als mögliche Gegenmaßnahme sieht der Bericht Änderungen im Schulsystem, das derzeit schon im Alter von 14 bzw. 15 Jahren eine Wahlmöglichkeit zwischen Schultypen mit sehr unterschiedlich hohem MINT-Anteil vorsieht. - © APAweb, Hans Klaus Techt

Vorurteil

Mädchen sind nicht schlechter in Mathematik - sie glauben es aber3

  • Forscher fanden Unterschied im Selbstkonzept, nicht bei Leistung.

Wien. Zehnjährige Mädchen erzielen in etwa gleich gute Mathematik-Leistungen wie Burschen. Sie haben aber ein deutlich geringeres Mathe-Selbstkonzept - das heißt, sie schätzen ihre Performance schlechter ein. Das dürfte auch ein Grund sein, warum Frauen später seltener ein naturwissenschaftlich bzw... weiter




Vor dem Start in den einwöchigen Urlaub wird noch das Semesterzeugnis, die sogenannte Schulnachricht, verteilt. - © APAweb, Helmut Fohringer

Staugefahr

Semesterferien beginnen in Wien und Niederösterreich2

  • Rund 430.000 SchülerInnen dürfen sich erholen, mit Staus ist zu rechnen.

Wien/St. Pölten. In Wien und Niederösterreich beginnt am Freitag für rund 430.000 Schüler die erste Staffel der Semesterferien. Vor dem Start in den einwöchigen Urlaub wird noch das Semesterzeugnis, die sogenannte Schulnachricht, verteilt. Anschließend setzt vielerorts der Run auf die Skigebiete ein: Da auch in Teilen Deutschlands... weiter




Bildung

Sparschwein Schulverwaltung3

  • Grüne wollen jährlich dreistelligen Millionenbetrag einsparen.

Wien. Die Grünen orten im Bereich der Schulverwaltung ein viel höheres Einsparungspotenzial, als es von der Regierung angegeben wird. Für Bildungssprecher Harald Walser sind die sechs Millionen Euro, von denen die Regierung gesprochen hat, "ein schlechter Neujahrsscherz". Er geht davon aus, dass sich in der Schulverwaltung pro Jahr dreistellige... weiter




Die Landeshauptleute Michael Häupl (Wien) und Hans Niessl (Bgld). - © APAweb/ Robert Jäger

Burgenland

Niessl erklärt 2016 zum "Jahr der Bildung"10

  • Schwerpunkte von der Elementarpädagogik bis zur Hochschule.

Eisenstadt. Burgenlands Landeshauptmann Hans Niessl (SPÖ) hat in einer "Neujahrsbotschaft" am Donnerstag 2016 zum "Jahr der Bildung" erklärt. Das Bundesland müsse sich noch stärker in Richtung wissensbasierte Wirtschaft weiterentwickeln und die Internationalisierung fortgesetzt werden, kündigte er Schwerpunkte "von der Elementarpädagogik bis zur... weiter




Die Schülerzahlen sinken, die Zahl der Lehrer blieb vorläufig gleich. - © APA/HERBERT PFARRHOFER

Schulstatistik

Schülerrekorde in HTL's und pädagogischen Bildungsanstalten

  • Schülerzahl an Volksschulen wieder leicht steigend, Gesamtschülerzahl weiter rückläufig.

Wien. Neue Schülerrekorde verzeichnen die Höheren technischen Lehranstalten (HTL) sowie die Bildungsanstalten für Kindergarten (BAKIP)- bzw. Sozialpädagogik (BASOP). Und die Haupt- sowie die Neuen Mittelschulen (NMS) verlieren Schüler an die AHS-Unterstufen. Das zeigen die jüngsten Auswertungen der Statistik Austria für 2014/15... weiter




 - © Arnold Burghardt

Wien

Schule ums Eck als bester Tipp23

  • Jürgen Czernohorszky, der neue Wiener Stadtschulratspräsident, im Interview.

Wien. Die Wänden in seinem Büro sind noch kahl, einen Kaffee lehnt er ab. Das wäre dann die siebente Tasse um 11 Uhr vormittags. Jürgen Czernohorszky (38), ehemaliger SP-Gemeinderat und Bundesgeschäftsführer der Kinderfreunde, wurde am Donnerstag zum amtsführenden Präsidenten des Stadtschulrates ernannt... weiter




Bildungsreform

Team Stronach will "Privatschule für alle"

  • Bildungscheck für jedes Kind?

Wien. Das Team Stronach erkennt in der kürzlich vorgestellten Bildungsreform keine solche. "Wir hatten große Erwartungen, aber es gibt keine Bildungsreform, sie ist gescheitert", stellte Klubchef Robert Lugar bei einer Pressekonferenz am Freitag fest. Er forderte hingegen"Privatschulen für alle", indem jedes Kind einen Bildungsscheck erhält... weiter




zurück zu Bildung