Bunt und vor allem mehrsprachig ist der Unterricht in der Schule des bfi in Margareten. - © Stanislav Jenis

Internationaler Tag der Muttersprache

"Eine Sache des Respekts"6

  • Am 21. Februar wird der Internationale Tag der Muttersprache zum 15. Mal begangen. Experten betonen die Wichtigkeit der Förderung der Muttersprache bei mehrsprachigen Schulkindern.

Wien. Eine Delegation von Schuldirektoren aus Serbien und Bosnien-Herzegowina besucht eine Schule in Wien. Deutsch können sie nicht, ein Dolmetscher ist aber nicht notwendig, denn zweisprachige Schüler aus der Gastgeberschule erledigen die gesamte Dolmetscherarbeit - und die Schüler des Faches Bosnisch/Kroatisch/Serbisch (BKS) an der HAK/HAS des... weiter




 - © Renderings: Wiener Wirtschaftskammer

Tourismusschulen

Das Modul zieht um1

  • Tourismusschulen Modul und Modul University übersiedeln an gemeinsamen Standort in der Muthgasse.

Wien. An einem neuen Bildungscampus wird die Ausbildung von der Oberstufe bis zum Doktorat an einem Standort vereint: Die Tourismusschulen Modul der Wirtschaftskammer Wien (WKW) werden mit der Modul University zusammengelegt. Bis zum Schuljahr 2018/19 soll die Privatschule von der Peter-Jordan-Straße in die Muthgasse im 19... weiter




 - © dpa/Marc Tirl

E-Books

E-Books statt Schulbücher19

  • Familienministerin Karmasin will Unterricht zumindest teilweise digitalisieren.

Wien. (pech) Familienministerin Sophie Karmasin (ÖVP) war vergangene Woche zu Besuch in Schweden und den Niederlanden, um sich ein Bild der dortigen Bildungssysteme zu machen. In den Niederlanden hat sie eine Schule besucht, in der man ohne Schulbücher auskommt. Schulbücher gibt es dort nur noch am iPad... weiter




Die Zentralmatura sei ein "Verdienst der Bildungsministerin", hielt Norbert Darabos, und die Grünen sollten "aufhören, auf Kosten von Schülerinnen und Schülern Wahlkampf zu betreiben". - © APAweb / APA, Roland Schlager

Zentralmatura

Darabos warnt vor "Panikmache"9

  • Grünen-Chefin hält Bildungsministerin Heinisch-Hosek für "rücktrittsreif".

Wien. Die Grüne Bundessprecherin Eva Glawischnig hält in Sachen Zentralmatura die zuständige Ministerin Gabriele Heinisch-Hosek für "rücktrittsreif" und stellt einen Misstrauensantrag in Aussicht. Als Reaktion auf ihre Aussagen hat SPÖ-Bundesgeschäftsführer Norbert Darabos die Grünen-Chefin aufgefordert... weiter




Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt: Das Schreiben aktiviert viele Hirnareale gleichzeitig. Dennoch kämpfen immer mehr Volksschüler mit dem großen G oder dem kleinen h, während ihnen der Umgang mit dem Smartphone oder dem Tablet ihrer Eltern keine Probleme bereitet. - © fotolia/Jenny Sturm

Schreiben lernen

Was die Handschrift im Gehirn bewirkt10

  • Im Bildungsvorzeigeland Finnland sollen die Schulen künftig keine lateinische Schreibschrift mehr lehren.

"Wiener Zeitung": Finnland will die lateinische Schreibschrift vom Lehrplan streichen. Was geht damit alles verloren? Christian Marquardt: Handschrift ist ein Kulturgut mit einer langen Tradition. Außerdem spielt sie eine Rolle im Lese- und Schreiberwerb. Mit der Hand zu schreiben, fördert die Erinnerungsleistung der geschriebenen Inhalte und... weiter




 - © Luiza Puiu/BMUKK-Homepage/Fotomontage

Zentralmatura

Die Hoppala-Matura2

  • Schwierigkeiten beim Upload der Abschlussarbeiten - Grüne wollen "Notfallplan" für Zentralmatura.

Wien. "Ups, das hätte nicht passieren sollen": Diese Fehlermeldung bekamen in den vergangenen Tagen einige Maturanten zu lesen, als sie ihre vorwissenschaftliche Arbeit auf die Datenbank des Bildungsministeriums hochladen wollten. Damit gab es wenige Tage vor dem Abgabetermin - Maturanten in Wien und Niederösterreich müssen ihre Arbeiten bis Ende... weiter




Zentralmatura

Schüler sorgen sich um neue Maturaform

  • Warnung vor "zu kleinlicher Beurteilung".

Wien. Für Aufregung unter Schülern und Lehrern sorgt eine Empfehlung aus dem Bildungsministerium zur Benotung der vorwissenschaftlichen Arbeiten (VWA) im Rahmen der neuen Matura. Die VWA ist eine 40.000 bis 60.000 Zeichen lange Arbeit, die zu Beginn des letzten Semesters abgegeben und später präsentiert und diskutiert werden muss... weiter




Noch heuer soll die neue Ausbildung für alle Lehrer starten. - © APAweb / Robert Jäger

Lehrerausbildung neu

"Ich hätte mir mehr Mut gewünscht"3

  • Bei der Lehrerausbildung sollen PHs und Unis kooperieren. Die unterschiedlichen Kulturen der Institutionen erschweren es.

Damit die "Lehrerausbildung neu" flächendeckend und wortident an den Pädagogischen Hochschule (PH) und den Universitäten angeboten werden kann, müssen die Lehrpläne adaptiert werden. Agnieszka Czejkowska, Professorin an der Uni Graz, war Teil jener Arbeitsgruppe, die vergangene Woche ihre Arbeit an dem neuen Curriculum beendet hat... weiter




 - © Janine Schranz

Glücksfach

Ab unter die Glücksdusche10

  • In einer Volksschule im 22. Bezirk wird "Glück" unterrichtet - doch es geht um mehr als darum, Kinder zum Lachen zu bringen.

Wien. Mir gefällt dein lustiges Grinsen", "Ich mag, dass du so schöne Haare hast" und "Es macht mich glücklich, dass du in unserer Klasse bist": 20 Kinder sitzen im Kreis, und machen Dominik - dem "Star der Woche" - ein Kompliment nach dem anderen. Wir befinden uns in der Volksschule Löwenschule in der Oberdorfstraße im 22. Bezirk... weiter




Die Schulreife setzt sich aus sozialen, kognitiven, sprachlichen und motorischen Kriterien zusammen. Erfüllt ein schulpflichtiges Kind diese noch nicht, kommt es in eine Vorschulklasse. - © APAweb, Helmut Fohringer

Schuleinschreibung

Zahl der Taferlklassler in Wien wächst leicht

  • Weniger Kinder mangels Schulreife in Vorschulklasse eingestuft als im Vorjahr.

Wien. Die ersten Klassen an den 269 Wiener Volksschulen werden 2015/16 gut gefüllt sein. Insgesamt gibt es 16.875 schulpflichtige Taferlklassler und damit erneut etwas mehr als im Vorjahr (16.649). Die Zahl der Kinder, die mangels Schulreife eine Vorschulklasse besuchen müssen, sank auf 1.602 (2014: 1... weiter




zurück zu Bildung