Lehrerin Claudia Müllauer mit Schülern der 3. Klasse der NMS Leibnizgasse in Wien-Favoriten. - © Jenis

Bildungsprojekt

Bildungs-Vorbilder

  • Projekte gegen Bildungsungleichheit: Akademiker und Jugendliche lernen mit Kindern aus benachteiligten Familien.

Wien. "Wovon träumt ihr?", fragt die Klassenlehrerin Claudia Müllauer in lupenreinem Englisch. Ein Schüler zeigt auf und antwortet - nicht ganz so akzentfrei, aber immerhin auch auf Englisch -, er wäre gerne sein eigener Chef. 10 Uhr Vormittag in der 3b in der Neuen Mittelschule Leibnizgasse in Wien-Favoriten... weiter

  • Update vor 15 Min.



Betragensnote

Nicht zufriedenstellend

  • Wiener Elternverband fordert Klarheit bei Vergabe der Betragensnote.

Wien. So manch ein Schüler wunderte sich bei seinem Zeugnis schon, warum die Betragensnote besser oder schlechter als bei anderen Kollegen ausgefallen ist. Um diesem Rätselraten ein Ende zu setzen, fordert der Wiener Elternverband an den Höheren und Mittleren Schulen nun eine Reform. Sie wünschen sich mehr Transparenz in der Notengebung... weiter




Lernpate Peter Staudinger und sein 10-jähriger Schützling. - © S. Jenis

Nachhilfe

"Besser als nichts"7

  • Im Oktober soll das neue Förderangebot der Stadt Wien starten, derzeit wird der Bedarf ermittelt.
  • Die "Wiener Lerntafel" organisiert Gratis-Nachhilfe für schwache Schüler seit Jahren - wie lange noch, ist ungewiss.

Wien. Vor knapp zwei Wochen ist der Schulbetrieb an den Wiener Schulen gestartet, und im Oktober wird auch die "Förderung 2.0" - die neue Förderschiene der Stadt Wien für schwache Schüler - anlaufen. "Derzeit wird der Bedarf erhoben", heißt es aus dem Büro vom zuständigen Stadtrat Christian Oxonitsch... weiter




Bildungsministerin Gabriele Heinisch-Hosek kündigt Veränderungen bei der Schulautonomie an. - © APAweb / Georg Hochmuth

Schulautonomie

Die 50 Minuten sollen fallen

  • Schulen sollen Unterrichtseinheiten selbst festlegen können - das soll mehr Projektarbeit ermöglichen.

Wien. Schulen etwa über die Dauer bzw. Verteilung der Unterrichtseinheiten selbst entscheiden können, kündigte Bildungsministerin Gabriele Heinisch-Hosek an. Sie will bei der Regierungsklausur Ende September unter anderem ein Schulautonomie-Paket vorlegen. Weniger Bürokratie Die derzeitigen 50-Minuten-Einheiten können zwar schon jetzt etwa mittels... weiter




Palfrader will in der Regierungssitzung kommende Woche entsprechende zusätzliche Mittel beantragen. - © APAweb, Herbert Pfarrhofer

Schulschwänzen

Tirol sagt Schuleschwänzern den Kampf an2

  • Kommt ein Kind nicht in die Schule, werden die Eltern via SMS oder E-Mail darüber informiert.

Innsbruck. Dem Schulschwänzen will das Land Tirol mit dem ursprünglich an einer Schule in Wien gestarteten Projekt "SCHUL.Info SMS" entgegenwirken. Die zuständige Landesrätin Beate Palfrader kündigte in einer Aussendung die Ausweitung des Projektes an. 2013 gab es in Tirol 112 Strafen wegen Verletzung der Schulpflicht... weiter




Schule

Die Crux des Schulschwänzens4

  • Schulpflichtverletzungen werden zusehends stärker sanktioniert. Eltern drohen sogar Ersatzfreiheitsstrafen.

Wien. (mut) In Salzburg und Wien fielen 2013 die meisten Strafen wegen Schulschwänzens an. Das Burgenland hingegen scheint im Hinblick auf die Sanktionierung von Schulschwänzern am kulantesten zu sein. Dort werden nur wenige Strafen wegen Verletzungen der Schulpflicht verhängt, wie die Beantwortung einer parlamentarischen Anfrage durch... weiter




Bildung auf einen Blick

Befriedigend, setzen!3

  • In kaum einem anderen OECD-Land hängt der Bildungserfolg der Kinder so stark vom Elternhaus ab wie hier.

Wien. "Was wollt ihr werden, wenn ihr groß seid?" "Krankenpfleger, Ordinationshilfe, Fluglotse . . .", rufen die Schüler der Neuen Mittelschule (NMS) in der Hasenleitengasse 7 in Wien Simmering. Sie haben gerade Pause und haben sich um einen Holztisch neben der Wiese versammelt. "Ich will Anwältin werden"... weiter




Schulalltag: Ein Lehrer an der Tafel. - © APAweb/dpa

Österreich als Land der alten Lehrer1

  • OECD: 45 Prozent der Sekundarlehrer sind 50 Jahre und älter

Wien/Paris.  Zwischen 2002 und 2012 ist der Anteil von über 50-jährigen Lehrern im Sekundarbereich in Österreich im OECD-Raum am stärksten gestiegen. Laut der neuen Studie "Bildung auf einen Blick" gab es im Schnitt ein Plus von vier Prozentpunkten bei den Lehrern der Generation 50 Plus, in Österreich waren es 26... weiter




Schüler in der Holzwerkstatt in der Landwirtschaftsschule in Obersiebenbrunn in Niederösterreich. - © Stanislav Jenis

Landwirtschaftsschulen

Eine Schule, nicht wie damals3

  • Mehr als Landwirt: Ausbildung und späteres Betätigungsfeld der Bauern sind breiter geworden.
  • Doch Betriebs- und Haushaltsmanagement bedienen nach wie vor konservative Rollenmuster.

St. Pölten. In der Ferne drehen sich Windräder im Kreis, grüne Felder, so weit das Auge reicht. Aus den Stallungen ertönt Stiergebrüll. Während Schüler anderswo ihre Pausen in grauen Schulhöfen verbringen, erstreckt sich das Gelände der landwirtschaftlichen Fachschule (LFS) in Obersiebenbrunn auf knapp 50 Hektar: Apfelbäume säumen die Wege... weiter




Die gemeinsame Schule findet in der West-Achse der ÖVP immer mehr Anhänger. In Tirol soll nun erstmals eine gemeinsame Schule getestet werden. - © fotolia

Gesamtschule

Gemeinsame Schule spaltet1

  • Erster Schulversuch im Zillertal. Gesamtschule teilt ÖVP in Ost- und West-Achse.

Wien. (del/lmut) Auch nach der Regierungsumbildung sorgt das Thema gemeinsame Schule für 10- bis 14-Jährige für Diskussionen. Diese spalten nicht nur die Regierung - also SPÖ pro Gesamtschule und ÖVP dagegen. In dieser Frage hat sich auch innerhalb der ÖVP eine Ost-West-Achse aufgetan, die schon den ehemaligen Parteiobmann Michael Spindelegger... weiter




zurück zu Bildung


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Nicht zufriedenstellend
  2. Fast alle dürfen Lehrer werden
  3. "Besser als nichts"
  4. Lola feiert runden Geburtstag
  5. Befriedigend, setzen!
Meistkommentiert
  1. "Besser als nichts"
  2. Die Crux des Schulschwänzens

Werbung




Die Trophäe des 2014 Ig Nobelpreis bei der Verleihung in der Harvard Universität am 18. September.

Der Befürworter für einen Verbleib bei Großbritannien Alistair Darling freut sich über das Ergebnis. 19.09.2014: <!--[if gte mso 9]><![endif]--><span style="font-size:10.0pt;line-height:115%;font-family:" arial","sans-serif";mso-fareast-font-family:calibri;mso-fareast-theme-font:minor-latin;color:black;mso-ansi-language:de-at;mso-fareast-language:en-us;mso-bidi-language:ar-sa"="">Die ersten sieben deutschen Bundeswehr-Soldaten werden heute in den Nordirak geflogen. Hier stehen sie am Nato-Flugplatz in Hohn(Schleswig-Holstein) vor einer Transall. Ihr Ziel ist die Kurden-Hauptstadt Erbil. Dort werden sie Kurden ausbilden.</span><!--[if gte mso 9]>Normal021falsefalsefalseDE-ATX-NONEX-NONE<![endif]--><!--[if gte mso 9]><![endif]--><!--[if gte mso 10]><style>/* Style Definitions */table.MsoNormalTable{mso-style-name:"Normale Tabelle";mso-tstyle-rowband-size:0;mso-tstyle-colband-size:0;mso-style-noshow:yes;mso-style-priority:99;mso-style-parent:"";mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;mso-para-margin-top:0cm;mso-para-margin-right:0cm;mso-para-margin-bottom:10.0pt;mso-para-margin-left:0cm;line-height:115%;mso-pagination:widow-orphan;font-size:11.0pt;font-family:"Calibri","sans-serif";mso-ascii-font-family:Calibri;mso-ascii-theme-font:minor-latin;mso-hansi-font-family:Calibri;mso-hansi-theme-font:minor-latin;mso-fareast-language:EN-US;}</style><![endif]-->

In Florenz. © Clet Abraham Der Goethehof ist eine Ikone unter den Gemeindebauten der Stadt. Doch dem Prestigeprojekt des "roten Wiens" fällt mittlerweile der Putz ab - ietzt wird renoviert. Ein Lokalaugenschein.

Werbung