• vom 19.08.2013, 16:38 Uhr

Bildung

Update: 19.08.2013, 17:30 Uhr

Barrierefreiheit

Studienanfang ohne Barrieren




  • Artikel
  • Lesenswert (5)
  • Drucken
  • Leserbrief





  • Uni Wien: Videoclip in Gebärdensprache
  • Welcome Day für Studierende mit Behinderung am 18. September.

Infos für Studierende mit Behinderungen gibt es in einem Video in Gebärdensprache sowie am Welcome-Day.

Infos für Studierende mit Behinderungen gibt es in einem Video in Gebärdensprache sowie am Welcome-Day.
© fotolia Infos für Studierende mit Behinderungen gibt es in einem Video in Gebärdensprache sowie am Welcome-Day.
© fotolia

Wien. Was ist ein Curriculum? Woher weiß ich, wo welche Lehrveranstaltungen stattfinden? Und welche Studienrichtungen gibt es überhaupt? Aller Studienanfang ist schwer - und um auch StudienanwärterInnen mit Beeinträchtigung barrierefrei durch den Uni-Dschungel zu lotsen, gibt es für sie einen Info-Clip in Gebärdensprache sowie einen Welcome-Day.

Werbung

Barrierefreiheit für Nicht-Gebärdensprachige
Das Besondere an dem Video: Erst im Nachhinein wurde der Clip für nicht-gebärdensprachige Personen barrierefrei gemacht.
Infofilm: https://barrierefrei.univie.ac.at

Am 18. September gibt es außerdem zum ersten Mal einen Welcome Day für StudienbeginnerInnen mit Beeinträchtigung. Vor Vorlesungsbeginn erhalten diese dort Infos zum Studium und über Services für Studierende mit körperlicher, psychischer oder kognitiver Beeinträchtigung. Nicht zuletzt soll der entspannte Rahmen die Möglichkeit zur Vernetzung von StudienbeginnerInnen bieten. Achtung: Für den Welcome Day muss man sich bis 3. September 2013 anmelden, alle Infos finden Sie unter: https://barrierefrei.univie.ac.at/durchs-studium/welcome-day/




Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2014
Dokument erstellt am 2013-08-19 16:41:33
Letzte Änderung am 2013-08-19 17:30:53


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Freie Wahl für Radler
  2. Der Muslim, (k)ein Sicherheitsproblem
  3. Glücks "Glaspalast" fällt Anfang 2015
  4. EU-Investitionspaket umfasst 315 Mrd. Euro
  5. Paris vorn, Wien auf Platz 20
Meistkommentiert
  1. Angriff auf drei Muslima in Wien: "Ihr seid ISIS!"
  2. Steinhof soll sozial bleiben
  3. Wiener FPÖ startete mit Parteitag in den Vorwahlkampf
  4. Streit um geplantes Burn-Out-Zentrum im Hörndlwald
  5. Fünf vor zwölf

Werbung




Martin Winter als "Don Juan" (Mitte) und das Ensemble vom Wiener Staatsballett in "Don Juan" in der Volksoper in Wien. Siehe dazu auch: <a href="http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/kultur/buehne/708343_Wuestling-dreigeteilt.html" target="_blank"> Wüstling, dreigeteilt</a>

Der Pavillon X am Otto-Wagner-Areal. Das gesamte Areal bleibt im Eigentum der Stadt Wien. Nutzungsrechte für die Pavillons werden nur zeitlich begrenzt und für geeignete Nutzungsformen vergeben werden. Schneebedeckte Häuser in West Seneca im US-Bundesstaat New York. Für Donnerstag werden weite Schneefälle erwartet.

Die Fleischerei RINGL in der Gumpendorferstraße ist einer der letzten "traditionellen" Betriebe in Wien, die alles selbst machen. 25.11. 2014: Schluss mit Sonne, über Mitteleuropa senkt sich zäher Spätherbsnebel.

Werbung