Uni

Hannah Lutz, Lucia Grabetz, (VSStÖ) bei der Wahlparty. - © ApaWeb - Lutz

Ergebnisse der ÖH-Wahl

Neuauflage der Links-Koalition wahrscheinlich19

  • GRAS und AG verlieren, Beteiligung sinkt auf Tiefstwert von 24,5 Prozent.

Wien. Nach den Wahlen zur Österreichischen HochschülerInnenschaft (ÖH) scheint eine Neuauflage der linken Koalition aus Grünen und Alternativen StudentInnen (GRAS), Verband Sozialistischer StudentInnen (VSStÖ) und Fachschaftslisten (FLÖ) am wahrscheinlichsten. Sie käme auf 29 der 55 Mandate in der Bundesvertretung... weiter




Ergebnisse der ÖH-Wahl

Die Ergebnisse an den Fachhochschulen1

Hier finden Sie Ergebnisse der ÖH-Wahl 2017 für Fachhochschulen. Bitte beachten Sie, dass nicht alle Institute die Zahl der Wahlberechtigten für die Bundesvertretung (BV) angeben. Die Ergebnisse an den Universitäten finden Sie hier. Fachhochschul-Studiengänge der Wiener Wirtschaft ÖH BV 2017 ÖH BV 2015 Stimmen +/- St... weiter




- © afp/Alexander KleinAnalyse

Bundesregierung

Die Legende vom freien Spiel der Kräfte32

  • Selbst wenn es dürfte, könnte das Parlament nicht, wie es wollen würde.

Wien. Wer einen Schnellsiedekurs in politischer Bildung zu den besonderen Verhältnissen der österreichischen Demokratie belegen will, dem soll die Nationalratsdebatte vom Dienstag empfohlen werden, samt Erklärungen von Christian Kern und Sebastian Kurz. Die ungeschriebene Realverfassung ging dabei auf Kollisionskurs mit ihrer geschriebenen Variante... weiter




Studierende vor einem Wahllokal an der Universität Wien am Dienstag, 16. Mai 2017, im Rahmen der Österreichischen HochschülerInnenschaft (ÖH) Wahlen 2017.  - © APAweb / Herbert Neubauer

ÖH-Wahl

18 Prozent Wahlbeteiligung zur Halbzeit

  • Noch bis Donnerstag können 330.000 Studierende ihre Vertretung wählen.

Wien. Zur Halbzeit der Wahl zur Österreichischen HochschülerInnenschaft (ÖH) liegt die Wahlbeteiligung bei rund 18 Prozent. Das erklärte der Vorsitzende der Wahlkommission, Bernhard Varga, am Mittwoch. Dies liege im Bereich vergangener Wahlen zu dieser Zeit, er erwarte daher bei der Gesamtbeteiligung keine Ausreißer nach oben oder unten... weiter




Schon vor dem Studium wird getestet: Aufnahemprüfung vor dem Medizinstudium in Wien. - © APAweb, HERBERT PFARRHOFER

Medizinstudium

Keine EU-Einwände mehr gegen Quotenregelung2

  • Quote für Zahnmedizin muss jedoch fallen, Verfahren wegen Vertragsverletzung eingestellt.

Wien/Brüssel. Die EU-Kommission hat das Quotensystem für Medizinstudienplätzen gebilligt, fordert Österreich jedoch auf, die Quote für Zahnmedizin abzuschaffen. Die EU-Behörde beschloss, das lange anhängige Vertragsverletzungsverfahren gegen Österreich im Zusammenhang mit den Zugangsbeschränkungen zum Medizin- und Zahnmedizinstudium für Studierende... weiter




Die AG-Studienvertreter kommentierten diese Einträge in ihrer ersten Stellungnahme als "dümmstmögliche und verurteilenswerteste Art von schwarzem Humor".

Antisemitismus

Staatsanwalt ermittelt nach NS-Postings55

  • Nach menschenverachtenden Postings ÖVP-naher Studentenvertreter treten immer mehr Beteiligte zurück.

Wien. Nach Berichten über geheime Chat-Gruppen der AktionsGemeinschaft (AG) am Wiener Juridicum, in denen Studentenvertreter antisemitische und menschenverachtende Witze ausgetauscht haben, schreitet nun auch die Staatsanwaltschaft ein. Ermittelt werde wegen Verhetzung und Verstößen gegen das Verbotsgesetz, sagt Maria-Luise Nittel... weiter




Die Aufdeckungen des "Falter" kommen für die AktionsGemeinschaft zu einer schlechten Zeit. Von 16. bis 18. Mai sind ÖH-Wahlen. - © APA, Christian Müller

ÖH-Wahl

AG-Funktionäre spotten über Juden und Behinderte66

  • Der "Falter" veröffentlicht Chat-Protokolle einer Facebook- und Whatsapp-Gruppe der VP-nahen AktionsGemeinschaft.

Wien. Mit Judenwitzen und Spott über Behinderte vertrieben sich Funktionäre der VP-nahen AktionsGemeinschaft am Juridicum der Uni Wien in einer geschlossenen Facebook-Gruppe offenbar die Zeit. In seiner jüngsten Ausgabe veröffentlicht der "Falter" Auszüge aus Chat-Protokollen. Unter den Mitgliedern der Gruppe sollen Mitglieder der... weiter




ÖH

Skandal um Antisemitismus im Juridicum43

  • "Falter" bekam im Vorfeld der ÖH-Wahl Protokolle aus internen Chats von AG-Funktionären zugespielt.

Wien. Mit Judenwitzen und Spott über Behinderte vertrieben sich Funktionäre der VP-nahen AktionsGemeinschaft am Juridicum der Uni Wien in einer geschlossenen Facebook-Gruppe offenbar die Zeit. In seiner jüngsten Ausgabe veröffentlicht der "Falter" Auszüge aus Chat-Protokollen. Unter den Mitgliedern der Gruppe sollen Mitglieder der... weiter




Kurto Wendt ist Autor und Journalist in Wien. - © privat

AG-Skandal

Der rechte Rand in der Mitte65

  • Ein Gastkommentar zum AG-Skandal.

Es wird oft fälschlicherweise davon ausgegangen, die Deklassierten, denen Bildung vorenthalten wird, seien anfälliger für Rechtsextremismus. Der Fall am Wiener Juridicum zeigt das Gegenteil. Zumindest 32 junge Männer, organisiert in der Aktionsgemeinschaft, in der Jungen ÖVP und dem CV, teilweise auch Gemeinde- und Bezirksräte der ÖVP in Wien und... weiter




Den vorgezogenen Wahltag bieten vor allem Fachhochschulen an: Hier soll die traditionell niedrige Wahlbeteiligung gesteigert werden. - © APA/dpa/Friso Gentsch

ÖH-Wahl

An 18 Hochschulen kann schon am Freitag gewählt werden1

  • Vorgezogener Wahltag soll niedrige Wahlbeteiligung in berufsbegleitenden Studiengängen steigern.

Wien. An einigen Hochschulen können Studierende schon morgen, Freitag, ihre Stimme bei den Wahlen zur Österreichischen HochschülerInnenschaft (ÖH) abgeben. Heuer kann erstmals ein Wahltag vorgezogen werden. Durch diese neue Möglichkeit soll die traditionell niedrige Wahlbeteiligung gesteigert werden. Regulärer Wahltermin ist vom 16. bis 18. Mai... weiter




zurück zu Bildung


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Neolithische Symbiose
  2. Das himmlische Auge
  3. Standortwechsel in Schönbrunn
  4. Sex mit Unterwäsche
  5. märchen
Meistkommentiert
  1. Das himmlische Auge
  2. Sex mit Unterwäsche
  3. Die Legende vom freien Spiel der Kräfte
  4. "Sonderschule für alle öffnen"
  5. "Da machen wir nicht mit"

Werbung