• vom 10.12.2014, 15:31 Uhr

Uni

Update: 10.12.2014, 15:33 Uhr

Medizinstudium

Kammer warnt vor Ärztemangel




  • Artikel
  • Kommentare (1)
  • Lesenswert (4)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZOnline/APA

  • Wegen mangelhafter postpromotioneller Ausbildung, fehlenden Karrieremodellen sowie "Überbürokratie".

Wien/Graz/Innsbruck. Die Ärztekammer sieht sich durch die Befragung ausländischer Medizin-Absolventen an österreichischen Unis in ihren Warnungen vor einem drohenden Ärztemangel bestätigt. Für Präsident Thomas Szekeres ist es ein "alarmierendes Zeichen", dass der überwiegende Teil ausländischer Absolventen nicht in Österreich bleibe, hieß es in einer Aussendung.

Die Gründe ortet Szekeres vor allem in der mangelhaften postpromotionellen Ausbildung, fehlenden Karrieremodellen sowie einer "Überbürokratie" in Österreich. Dementsprechend brauche es einen raschen Abbau von Bürokratie in den Spitälern durch eine flächendeckende Einführung von Administrationsassistenten, attraktivere Arbeitszeitmodelle für Spitalsärzte sowie moderne und leistungsgerechte Honorarkataloge für die niedergelassenen Ärzte.


FPÖ-Wissenschaftssprecher Andreas Karlsböck verlangt die sofortige Verankerung des Herkunftslandsprinzips, wonach nur jene Studenten in Österreich studieren dürfen, die auch in ihrem Heimatstaat einen Studienplatz nachweisen können. Außerdem müsse es unverzügliche Ausgleichszahlungen der EU für den "Überhang" ausländischer Studenten geben sowie die Arbeitsplätze im Gesundheitsbereich attraktiver werden - so sollten Ärzte andere Ärzte anstellen dürfen und "echte" Ärzte-GesmbHs eingerichtet werden können. Bei einem "Runden Tisch" müsse ein "Notfallplan" ausgearbeitet werden.




1 Leserkommentar




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2014-12-10 15:32:34
Letzte nderung am 2014-12-10 15:33:50



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. "Minenfelder ohne Landkarte"
  2. "Wir alle wollen Astronauten werden"
  3. Umweltwächter im All
  4. Tradition und Moderne
  5. Menasse gewinnt den Deutschen Buchpreis
Meistkommentiert
  1. Menasse gewinnt den Deutschen Buchpreis
  2. "Heimat ist ein gefährlicher Begriff"
  3. Unis wollen Minister mit Ahnung von Wissenschaft
  4. Der Sitz der Eifersucht
  5. Hirse für die Welternährung

Werbung





Werbung


Werbung