Uni

Ex-Unterrichtsministerin Claudia Schmied und Ex-Wissenschaftsminister Karlheinz Töchterle bleiben Kollegen - diesmal an der Uni Innsbruck. - © APAweb / Helmut Fohringer

Semesterbeginn

Von der Realpolitik zur politische Theorie in der Antike1

  • Wissenschaftsminister Töchterle und Ex-Bildungsministerin unterrichten an der Uni Innsbruck.

Innsbruck. An der Uni Innsbruck unterrichten in diesem Semester zwei ehemalige Ministern: Ex-Wissenschaftsminister Karlheinz Töchterle  hält zwei Vorlesungen am Institut für Sprachen und Literaturen und die ehemalige Bildungsministerin Claudia Schmied doziert ab 17. Oktober am Institut für LehrerInnenbildung und Schulforschung... weiter




Studierende warten im Hauptgebäude der Universität Wien auf die Zulassung zur Studienzulassung. - © WZ/Andreas Pessenlehner

Studiengebinn

Nicht alle sind willkommen5

  • Studenten aus Drittstaaten dürfen nicht arbeiten, aber die ÖH verhandelt mit dem Sozialministerium.

Wien. Sie kommen aus Japan, den USA oder Israel. Sie studieren in Wien, Graz oder Innsbruck. Und sie zahlen für ihr Studium doppelt oder dreifach so viel wie ihre österreichischen Kommilitonen. Die Rede ist von Studierenden aus Drittstaaten, die derzeit nur eingeschränkten Zugang zum Arbeitsmarkt haben... weiter




Universitäten

Alles neu macht der Oktober

  • Im Studienjahr 2014/15 warten einige Neuerungen auf die Studierenden.

Wien. Änderungen bei der Studienbeihilfe und eine Hochschülerschaftswahl mit - heiß ersehnten - neuen Spielregeln. Das sind die wichtigsten Neuerungen, die die österreichischen Studierenden im Studienjahr 2014/15, das am 1. Oktober offiziell startet. Außerdem eröffnet in Linz eine neue Medizinische Fakultät... weiter




Von insgesamt 5,35 Millionen Menschen, die in den Erasmus-Teilnahmeländern ein Hochschulstudium abgeschlossen haben, haben immerhin knapp 253.000 ein Erasmus-Stipendium erhalten. - © APAweb/dpa, Wolfgang Kumm

Auslandsaufenthalt

Erasmus-Studierende sind seltener arbeitslos

  • "Wenn man zum Studieren oder für ein Praktikum ins Ausland geht, erhöht man damit sehr wahrscheinlich seine Beschäftigungschancen".

Brüssel. Wer via Erasmus-Programm einen Teil seines Studiums im Ausland absolviert hat, senkt sein Risiko, nach Abschluss über längere Zeit arbeitslos zu werden, um die Hälfte. Dies ist eines der zentralen Ergebnisse einer aktuellen Studie, die auf der Befragung von knapp 80.000 Studentinnen respektive Unternehmen beruht und von der EU-Kommission... weiter




Lehramtsstudierende der Universität Hildesheim in Niedersachsen. - © APAweb / dpa, Julian Stratenschulte

Uni-Zugang

Fast alle dürfen Lehrer werden

  • In Graz haben 90 Prozent der Prüflinge einen Studienplatz, in Klagenfurt 85 Prozent, in Innsbruck "so gut wie alle", an der TU Graz alle.
  • Daten der Uni Wien liegen erst nächste Woche vor.

Wien/Graz/Klagenfurt. Bei den heuer erstmals an der Uni Graz, der Technischen Uni Graz, den Unis Wien, Klagenfurt und Innsbruck abgehaltenen Aufnahmeverfahren für das Lehramtsstudium sind nur die wenigsten Bewerber gescheitert. So haben an der Uni Graz 90 Prozent der Prüflinge den Test bestanden, in Klagenfurt 85 Prozent... weiter




Im OECD-Vergleich bleibt die Akademikerquote in Österreich niedrig. - © APAweb/APA, Herbert Pfarrhofer

OECD-Studie

Österreich holt bei Hochschul-Quote auf

  • Akademikerrate aber nach wie vor gering.

Wien/Paris. Österreich holt bei den Abschlussquoten im Hochschulbereich auf. Laut OECD-Studie "Bildung auf einen Blick 2014" werden hierzulande 39 Prozent eines Altersjahrgangs im Lauf ihres Lebens ein Studium abschließen - das liegt etwa im OECD-Schnitt. 1995 waren es in Österreich erst zehn Prozent... weiter




Kein Licht am Ende des Turnus: Wenn sich Jungärzte nicht fit für den Lebensjob fühlen. - © fotolia/sudok1

Medizinausbildung

"Junge Ärzte müssen näher am Patienten sein"22

  • Nicht erst Turnusärzte gehen ins Ausland. Bereits Studierende im Klinisch-Praktischen Jahr wandern ab.

Wien. "Ich würde heute nicht mehr für Medizin inskribieren", erzählt eine geknickte Jungärztin, die an der Universität Wien studiert hat. Ihren Namen möchte sie nicht in der Zeitung lesen. Denn die junge Frau hat ihren Turnus noch nicht beendet und befürchtet daher mögliche Konsequenzen. Ihre Ausbildung macht sie in einem Krankenhaus in... weiter




Studierende stellen sich dem schriftlichen Test für das Lehramtsstudium an der Universität Wien am 1. September 2014. - © APAweb / Herbert Pfarrhofer

Aufnahmetest

Eignung zum Lehrberuf auf dem Prüfstand6

  • 2000 angehende Lehramts-Studierende erschienen zu den Eignungstests.

Wien. Fast 2000 junge Menschen sind am Montag in der Messe Wien erstmals beim ersten Aufnahmetest für Lehramtsstudien der Universität Wien angetreten. Damit ist der Großteil der rund 2400 Angemeldeten zur Prüfung erschienen. Um bei dem Test antreten zu dürfen, mussten sie zuvor ein Online-Self-Assessment absolvieren... weiter




Queer-Feministen unter sich: Tiina Rosenberg und Martin J. Gössl. - © Luiza Puiu

Interview

"Frauen können auch Faschistinnen sein"11

  • Tiina Rosenberg, Gründerin der feministischen Partei in Schweden, will sich nicht mit Frauen wie Marine Le Pen solidarisieren.
  • Gemeinsam mit Martin J. Gössl spricht sie im Interview über Queer-Feminismus und Bubenarbeit, Arbeiterkinder und das diskriminierende Schulsystem in Österreich sowie über Studiengebühren im Zeitalter des Postkolonialismus.

"Wiener Zeitung": Was fehlt Ihnen bisher an den Diskussionen beim Europäischen Forum Alpbach? Tiina Rosenberg: Bis jetzt hat niemand über Arbeiterkinder gesprochen. Ich bin immer erstaunt, wenn Menschen sagen, es gäbe keine gesellschaftliche Klassen mehr. Doch sehen wir uns das Schulsystem in Deutschland oder Österreich an: Dass man sich im Alter... weiter




Sir John Daniel in Alpbach. - © Luiza Puiu

Bildung

"Die Gesellschaft liebt Eliten"11

  • Der britische Hochschulexperte John Daniel über Eliteuniversitäten, den neuen Trend der Online-Kurse und warum er sich für Studiengebühren ausspricht.

Alpbach. Am Mittwoch hatte Wissenschaftsminister Reinhold Mitterlehner überraschend die Studiengebühren wieder in die politische Diskussion gebracht. Unterstützung bekommt er vom britischen Hochschulexperten John Daniel: Er argumentiert, die Universitäten würden durch die Gebühren weniger elitär. "Wiener Zeitung": Wie kann es an den Universitäten... weiter




zurück zu Bildung


Werbung




Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Das "Facebook" des Mittelalters
  2. Das Geheimnis des Dominique Meyer
  3. Gewaltwelle in Mexiko geht weiter
  4. "Bin kein Harry Potter"
Meistkommentiert
  1. Grenzen der Globalisierung
  2. In Kobane droht ein weiteres Massaker
  3. Staatsschulden bei mehr als 80 Prozent
  4. Occupy Central


Der US-Konzern Microsoft möchte wieder an den Glanz vergangener Zeiten anschließen. Ein wesentlicher Schritt dorthin - ein Betriebssystem, das die AnwenderInnen auch gerne nutzen wollen. "Windows X" soll die Antwort darauf sein.

1.10.2014: Südkoreas Armee feiert den 66. Jahrestag der "bewaffneten Streitkräfte" bei den Gyeryong Militärquartier in Gyeryong, Südkorea.  In der ehemaligen Zollamtsschule in Erdberg kamen am Montag am frühen Abend die ersten Flüchtlinge an um in das als Übergangsquartier gedachte Gebäude einzuziehen.

Das frisch vermählte Paar am Sonntag. Die Regierung traf sich zur Klausur in Schladming. Der Empfang war herzlich, die Mienen noch etwas steif.

Werbung