Uni

"Militärisch signifikant und revolutionär" sollen die Forschungsergebnisse sein, schreibt die Air Force in einem Strategiepapier. Seit bekannt wurde, dass das US-Militär in Forschung in Österreich finanziert, wird an den Hochschulen über Ethik und Drittmittel debattiert. Die Universität für Bodenkultur nimmt hier eine Vorreiterrolle ein. - © Darack/Corbis

Pentagon-Gelder

Drittmittel im Visier2

  • Darf das US-Pentagon Forschung finanzieren? Eine parlamentarische Anfrage der Grünen greift ethische Fragen auf.

Wien. Welche Forschungsprojekte wurden seit 2009 vom US-Verteidigungsministerium finanziert? Was für Kontroll- und Bewilligungsmechanismen für Drittmittelprojekte gibt es? In welchem Umfang wird Forschung für das US-Pentagon über mitverwendete Räumlichkeiten, Labors und Mitarbeiter indirekt durch österreichische öffentliche Gelder mitfinanziert?... weiter




Hochschulen

615 Million mehr für Universitäten1

  • Mehr Budget für Unis, FH und Grundlagenforschung, künftig Effizienzvereinbarungen gefordert.

Wien. (del) Wissenschaftsminister Reinhold Mitterlehner und Finanzminister Hans Jörg Schelling haben sich auf zusätzliche 615 Millionen Euro für die Universitäten geeinigt. Damit steigt das Budget für die 22 österreichischen Hochschulen für 2016 bis 2018 auf 9,72 Milliarden Euro. "Damit kann man zwar keine Riesensprünge machen... weiter




Bei Diplom-, Bachelor- und Masterarbeiten sowie bei Dissertationen können Unis künftig "bei schwerwiegenden und vorsätzlichen Plagiaten" Sanktionen bis hin zum Studienausschluss auf maximal zwei Semester erlassen. - © APAweb/dpa, Tobias Kleinschmidt

Nationalrat

Strengere Strafen für Plagiate an den Unis

  • Bessere Zusammenarbeit zwischen Unis und Pädagogischen Hochschulen.

Wien. Plagiaten an den Universitäten wird der Kampf angesagt. Mit den Stimmen von Koalition, Grünen und NEOS wurde Mittwochabend vom Nationalrat vereinbart, Unis schärfere Sanktionen bis hin zum zeitweiligen Ausschluss zu ermöglichen. Ferner im Gesetzespaket enthalten ist eine höhere Frauenquote in den Gremien der Hochschulen sowie eine verbesserte... weiter




Die Gründe ortet Szekeres vor allem in der mangelhaften postpromotionellen Ausbildung, fehlenden Karrieremodellen sowie einer "Überbürokratie" in Österreich. - © APAweb, Helmut Fohringer

Medizinstudium

Kammer warnt vor Ärztemangel4

  • Wegen mangelhafter postpromotioneller Ausbildung, fehlenden Karrieremodellen sowie "Überbürokratie".

Wien/Graz/Innsbruck. Die Ärztekammer sieht sich durch die Befragung ausländischer Medizin-Absolventen an österreichischen Unis in ihren Warnungen vor einem drohenden Ärztemangel bestätigt. Für Präsident Thomas Szekeres ist es ein "alarmierendes Zeichen", dass der überwiegende Teil ausländischer Absolventen nicht in Österreich bleibe... weiter




An Bildungseinrichtungen mit berufsbegleitenden Studien - also vor allem den FH - kann der Wahlschluss am letzten Wahltag auf 19 Uhr verlängert werden. - © APAweb, Georg Hochmuth

Neue ÖH-Wahlordnung bringt Veränderungen

  • Ab Mai 2015 nicht nur die Direktwahl für alle Studenten, Briefwahl und passives Wahlrecht, sondern auch eine Werbeverbotszone am Wahltag.

Wien. Die Wahlen zur Österreichischen HochschülerInnenschaft (ÖH) im Mai 2015 bringen nicht nur die Direktwahl für alle Studenten (Unis, Fachhochschulen/FH, Privatunis), Briefwahl und ein passives Wahlrecht für Studenten aus Nicht-EU-Ländern. Neuerungen sind auch eine Werbeverbotszone am Wahltag, Wählen bis 19 Uhr an FH mit berufsbegleitenden... weiter




Das Leben in Wien schätzen Studenten sehr, die Qualität der Unis sorgt aber für eine schlechtere Platzierung. - © APAweb / Herbert Pfarrhofer

Beste Studentenstädte

Paris vorn, Wien auf Platz 202

  • Neues Ranking: Wien punktet mit Lebensqualität und Leistbarkeit.

Wien. Am besten studiert es sich in Paris. Bereits zum dritten Mal in Folge führt die französische Hauptstadt das am Dienstag veröffentlichte "QS Best Student Cities Ranking" an. Platz zwei belegt Melbourne, Platz drei London. Wien kommt als einzige in den Top 50 gelistete österreichische Stadt auf Rang 20... weiter




Ausbildung

Sigmund Freud Privatuni will Medizin-Studien anbieten2

  • Für die Humanmedizin-Ausbildung kooperiert die SFU mit der Vinzenz Gruppe, den Barmherzigen Brüdern und dem Hanusch-Krankenhaus.

Wien. Die Sigmund Freud Privatuniversität (SFU) will ab dem Studienjahr 2015/16 ein Humanmedizin-Studium anbieten. Ein entsprechender Antrag durchlaufe gerade die Akkreditierungsphase, so Rektor Alfred Pritz bei einer Pressekonferenz. Ebenfalls in Planung sind neue Studiengänge für Zahnmedizin, Pharmazie, Jus... weiter




Die Außenfassade der maiz-Zentrale in Linz. - © Foto: Cecilia Tasso

"Uni der Ignoranten"

Radikale Interventionen in Linz8

  • Seit 20 Jahren setzt sich der migrantische Verein maiz für Partizipation von Migrantinnen in allen gesellschaftlichen Bereichen ein.

Linz. Radikales Cheerleading, streikende Migrantinnen, Selbstverteidigung im Internet: Seit 20 Jahren macht maiz, das autonome Zentrum von und für Migrantinnen in Linz, mit Aktivismus auf sich aufmerksam. Doch das Jubiläum sei nicht nur Anlass zum Feiern, sagt maiz-Geschäftsführerin Rubia Salgado: "Wir haben viel erreicht und bewirkt... weiter




Das Herzogskolleg, rechts neben der Dominikaner-Kirche, war der erste Standort der Uni Wien (heute: Postgasse). - © apa/Archiv der Uni Wien

Universität Wien

Doppelt so alt wie die "Wiener Zeitung"

  • Die Uni Wien, die älteste Universität im deutschen Sprachraum, feiert 2015 ihr 650-jähriges Bestehen.

Wien. Rudolf IV. war kein sonderlich langes Leben beschieden, der Herzog von Österreich starb im Juli 1365 im Alter von nur 25 Jahren. Er hinterließ dennoch Bleibendes, denn unter Rudolf IV. wurde nicht nur der gotische Ausbau des Stephansdoms begonnen, sondern auch die Universität Wien begründet. Am 12... weiter




Kein klassisches Selfie, aber dennoch in Fotopose: Junge Männer in Bagdad. - © Foto: Oghanna/Corbis

Selfies

"Layouter des Todes"6

  • Im Islamischen Staat sind Bilder verboten, dennoch bedienen sich die IS-Terroristen neuer Medien und machen Selfies.

Wien. US-Schauspielerin Kirsten Dunst posiert mit zwei jungen Frauen für ein Selfie. Als Dunst fragt, ob die vermeintlichen Fans auch etwas von ihr wissen, ihr eine Frage stellen wollen, sagen diese nur: "Kannst du mich taggen?" Die Kernaussage des Kurzfilmes: Das Selfie stehe sinnbildlich für eine Generation selbstverliebter... weiter




zurück zu Bildung


Werbung




Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Simon Keenlyside musste wegen Krankheit abbrechen
  2. "Rigoletto"-Premiere: Simon Keenlyside brach ab
  3. Polizisten erschossen "Allahu Akbar" rufenden Mann
  4. IS-Militärpolizei exekutiert Deserteure
Meistkommentiert
  1. Ramponierter Kremlchef streut Beruhigungspillen
  2. Lichter und Hass
  3. David Alaba erneut "Fußballer des Jahres"
  4. Die Geister, die sie riefen


Platz 10: CLEVERE ÄFFCHEN. Weißbüschelaffen können mit Lehrvideos etwas anfangen - jedenfalls wenn es darum geht, Leckereien aus einer Kiste zu holen. Den meisten der in Südamerika heimischen Tiere gelang das, nachdem sie im brasilianischen Dschungel per Video Artgenossen zugesehen hatten, die den Kistentrick schon beherrschten.

19.12.2014: Während in Österreich die Berge großteils grün bleiben, überqueren die Kanadier so manche Brücken auf Langlauf-Ski. Wie hier die Bill Thorpe Walking Brücke in Fredericton, New Brunswick. Doch nicht für immer: Liebesschlösser an der Pont des Arts in Paris werden entfernt.

Böse Zungen behaupten, Markus Lanz sei als Nachfolger von Thomas Gottschalk ein Griff in die Sch . . . okolade gewesen (hier badet er jedenfalls am 23. März 2013 darin).  Der diesjährige Friedensnobelpreis ist am Mittwoch an Malala Yousafzai aus Pakistan und Kailash Satyarthi aus Indien verliehen worden.

Werbung