Uni

Wissenschaftsminister Reinhold Mitterlehner legte das Modell zur Studienplatzfinanzierung vor. - © BMWFW/Glaser

Studienplatzfinanzierung

Uni-Budget steigt um 1,35 Milliarden Euro

  • Zahl der Studienplätze soll sich an Absolventen, Studienanfängern und Prüfungsaktiven orientieren.

Wien. Eine "komplette Systemumstellung der Universitätsfinanzierung ab der Leistungsvereinbarungsperiode 2019 bis 2021" strebt Wissenschaftsminister Reinhold Mitterlehner an. Ein von ihm ausgearbeitetes Modell sieht dazu eine Anhebung des Uni-Budgets um 1,35 Milliarden Euro auf elf Milliarden Euro in diesem Zeitraum sowie Kriterien für weitere... weiter




Die Regierung wolle so ziemlich jeden zum Schweigen bringen, der nicht so denke wie sie, sagte der Organisator der Proteste, Kornel Klopfstein von der Universität in Bielefeld. - © APAweb/REUTERS, Laszlo Balogh

Schließung

In Ungarn protestieren erneut Tausende für Soros-Universität6

Budapest. In Budapest sind am Sonntag erneut Zehntausende gegen das drohende Aus der Universität des Milliardärs George Soros auf die Straße gegangen. Kritiker werfen dem rechtsgerichteten Ministerpräsidenten Viktor Orban und seiner Partei Fidesz einen Angriff auf die Bildungsfreiheit vor. Das Parlament hatte am Dienstag ein neues Gesetz... weiter




Beste "Junguni" ist wie im Vorjahr die ETH Lausanne. Dahinter folgen dieHong Kong University of Science and Technology, die Nanyang Technological University (Singapur), die Pohang University of Science and Technology sowie das Korea Advanced Institute of Science and Technology (beide Südkorea). - © APAweb/AFP, Jewel Samad

Junguni-Ranking

Erstmals keine österreichische Uni vertreten

  • Heimische Unis entweder zu alt oder wegen alter Studienordnung aus der Wertung genommen.

Wien. Zum ersten Mal seit Bestehen des "Junguni-Rankings" von Times Higher Education ist keine österreichische Hochschule in der Rangliste vertreten. Im am Mittwoch veröffentlichten neuen "Times Higher Education 200 Ranking Under 50" fielen alle bisher gerankten österreichischen Unis aus methodischen oder Altersgründen hinaus... weiter




Im Parlament in Budapest stimmten am Dienstag 123 Abgeordnete des Regierungslager für die Gesetzesänderung, 38 Mandatare votierten dagegen. - © APAweb/AP/MTI, Zoltan Mathe

Soros-Uni

Ungarns Parlament beschloss umstrittenes Hochschulgesetz3

  • US-Privatuni in Budapest damit trotz internationaler Kritik vor dem Aus.

Budapest. Trotz Kritik aus dem In- und Ausland hat das ungarische Parlament am Dienstag eine Änderung des Hochschulgesetzes beschlossen. Durch die Gesetzesnovelle müssen ausländische Hochschulen künftig neben einem Standort in Ungarn auch eine Niederlassung in ihrem Heimatland vorweisen. Die Änderung zielt offenbar auf das Ende der vom... weiter




Frauen verlassen sich dabei häufiger als Männer auf intrinsische Motive wie Interesse am Fach oder Erkenntnisgewinn. - © APAweb, Helmut Fohringer

Frauentag

Frauen studieren andere Fächer und erfolgreicher2

  • Durch Konzentration auf bestimmte Fächer können sie auch öfter nicht ihr (zugangsbeschränktes) Wunschstudium beginnen.

Wien. Frauen entscheiden sich an Österreichs Hochschulen für andere Fächer als Männer und nehmen als Folge daraus auch seltener ein weiterführendes Studium (Master, Doktorat) auf. Außerdem studieren sie schneller und erfolgreicher, zeigen Daten der Studierendensozialerhebungen aus 2015 und 2011. Frauen entscheiden sich im Verhältnis deutlich öfter... weiter




25 Millionen Euro mehr soll es laut Minister Reinhold Mitterlehner ab dem Wintersemester für die Studienbeihilfen geben . - © BMWFW/Glaser

Studienbeihilfe

Budget für Studienbeihilfe wird aufgestockt6

  • Eine neue Strategie soll die soziale Durchmischung an Hochschulen verbessern.

Wien. (temp/apa) Die Angst sei freilich naheliegend, sagte Wissenschaftsminister Reinhold Mitterlehner, dass die geplante Studienplatzfinanzierung die soziale Durchmischung gefährde. Ab 2019 ist ja geplant, festzulegen, wie viel Geld pro Studienplatz pro Fach zur Verfügung steht. Indirekt bedeutet das eine begrenzte Zahl an Plätzen und damit... weiter




An Aufnahmsprüfungen problematisch sind für Maurer die dadurch entstehenden "homogenen Studierendengruppen": "Wer schafft denn den Eignungstest für das Medizinstudium? In erster Linie städtisches Publikum, dessen Interesse schnell in die Wissenschaft geht. Kein Wunder, dass niemand Landarzt werden will." - © APAweb, Robert Jäger

Studienplatzfinanzierung

Grüne wollen allgemeine Eingangsphase1

Wien. Die Grünen wollen statt Zugangsbeschränkungen an den Universitäten die Einführung einer einjährigen allgemeinen Studieneingangsphase für alle Anfänger. Die derzeitige Diskussion über eine Studienplatzfinanzierung läuft für Wissenschaftssprecherin Sigrid Maurer verkehrt: "Wir diskutieren nicht, was ein Studienplatz kostet, sondern nur... weiter




Gute Vernetzung als Qualitätssiegel: Die Universität Wien ist Gründungsmitglied der "Guild of Research-Intensive Universities". Ziel des Zusammenschlusses ist es, den Einfluss forschungsintensiver Universitäten innerhalb der EU weiter zu stärken. - © apa/Pfarrhofer

Universitäten

Keine Angst vor Rankings5

  • Laut Österreichischer Universitätenkonferenz sagen Ranglisten wenig über die akademische Leistung von Hochschulen aus.

Wien. Warum sind wir nicht drin? Oder: Warum sind wir so weit hinten, nur im Mittelfeld, nicht unter den ersten 100? Erscheint wieder einmal ein neues Ranking, bei dem Österreichs Universitäten offenkundig nicht so toll abgeschnitten haben, wird hektisch nach den Gründen dafür gesucht. Dabei besteht überhaupt kein Anlass zur Sorge... weiter




Noch keine Aufnahmeprüfungen gibt es neben Jus (4.465 begonnenen Studien), Wirtschaftsrecht (vor allem WU; 3.045) in der Pädagogik (2.648), Soziologie (1.503), Politikwissenschaften (1.469), Anglistik (1.469), Deutsche Philologie vulgo Germanistik (1.302), Übersetzen und Dolmetschen (1.263), Geschichte (1.245) und Chemie (1.194). - © APAweb, dpa

Studienplatzfinanzierung

Jus heißer Kandidat für Zugangsbeschränkung

Wien. Wenn es um die Einführung weiterer Zugangsbeschränkungen bei Uni-Studien geht, ist Jus ein heißer Kandidat. Die Rechtswissenschaften waren im Wintersemester 2016/17 mit fast 4.500 Studienanfängern das am häufigsten begonnene Studium. Gleichzeitig schließt nur ein Drittel das Jus-Diplomstudium auch ab... weiter




Studienplatzfinanzierung

Das Ende eines Mythos rückt näher11

  • Bundeskanzler Kern bekennt sich in seinem "Plan A" zu einer Studienplatzfinanzierung.

Wien. "Mehr Lehrpersonal an Österreichs Universitäten: Das ist nur mit einer Ausweitung des Hochschulbudgets und einer Steuerung der Studienplätze möglich." So steht es in dem fast 150 Seiten starken "Plan A", den Bundeskanzler Christian Kern präsentiert hat. Damit bewegt sich die SPÖ in Richtung ÖVP... weiter




zurück zu Bildung
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung




Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. China baut ein globales Netzwerk auf
  2. Private Retter unter Druck
  3. Lug und Trug auf filzigem Boden
  4. Gesetzes-Irrsinn
Meistkommentiert
  1. Private Retter unter Druck
  2. Das Strafverfahren als Geschenk
  3. Risse im grünen Beton
  4. Phänomenale 15 Prozent

Werbung