Nicht alle Menschen , die Migrationshintergrund haben, wurden im Ausland geboren. - © Jenis

Migration

Wie sagt man richtig... ?9

  • Im Diskurs über Migration führt kein Weg an einer klaren Begriffswelt vorbei - eine Klarstellung.

Wien. In der U2-Station Schottentor steigen zwei junge Frauen ein. Sie unterhalten sich über das Wetter. "Wenigstens muss ich mich im Winter nicht ständig mit Sonnencreme einschmieren", erzählt die Frau mit rötlichem Haar und dicker Hornbrille. Sie sieht ihre Gesprächspartnerin mit großen Augen an: "Wie ist das eigentlich bei dir? Ich meine... weiter




Bunt und vor allem mehrsprachig ist der Unterricht in der Schule des bfi in Margareten. - © Stanislav Jenis

Internationaler Tag der Muttersprache

"Eine Sache des Respekts"6

  • Am 21. Februar wird der Internationale Tag der Muttersprache zum 15. Mal begangen. Experten betonen die Wichtigkeit der Förderung der Muttersprache bei mehrsprachigen Schulkindern.

Wien. Eine Delegation von Schuldirektoren aus Serbien und Bosnien-Herzegowina besucht eine Schule in Wien. Deutsch können sie nicht, ein Dolmetscher ist aber nicht notwendig, denn zweisprachige Schüler aus der Gastgeberschule erledigen die gesamte Dolmetscherarbeit - und die Schüler des Faches... weiter




Artefakte wie diese Mitgliedskarte des Vereins "Mladost" würden gut ins angestrebte Archiv passen, meint Migrationsexperte Ljubomir Bratic. - © Momcilo Nikolic

Zuwanderung

Jäger der Artefakte5

  • Wien - und Österreich insgesamt - braucht ein Archiv der Migration, ist der Migrationsexperte und Philosoph Ljubomir Bratic überzeugt. Die Idee gibt es schon länger, seit 2012 wird sie öffentlich in Angriff genommen.

Wien. "Mit mehr als 50 Jahren Migrationsgeschichte fehlt es dem Land Österreich an einem Raum, in dem alles, was mit Migration zu tun hat, als Prozess gesehen wird, damit man in der Forschung nicht immer von vorne beginnen muss, sondern gesammelten Artfakten einen Wert gibt... weiter




Norbert Ceipek (r.) leitet die Drehscheibe, die für minderjährige Flüchtlinge Sprachkurse und psychosoziale Betreuung anbietet. - © Luiza Puiu

Minderjährige Flüchtlinge

Alles dreht sich um Kinder6

  • Die Wiener "Drehscheibe" hilft unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen, in Österreich Fuß zu fassen.

Wien. Bunte Zeichnungen hängen an den Wänden, auf der Couch liegt eine rosa gekleidete Puppe, daneben ein zerknautschter Kinderpullover. "Der Großteil der Kinder ist gerade in der Schule. Normalerweise herrscht hier ein dichtes Gewusel", sagt Norbert Ceipek, Leiter der Wiener "Drehscheibe"... weiter




Das Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl (Standort Landstraßer Hauptstraße in Wien) ist für die Asylbescheide in erster Instanz verantwortlich. Hier wird mit 87 neuen Planstellen aufgestockt, die sich - viele sind ehemalige Postbeamte - um die erstinstanzlichen Entscheidungen kümmern sollen. - © WZ / Eva Zelechowski

Asylverfahren

FAQ: Flüchtlinge aus sicheren Herkunftsstaaten13

  • Ein Überblick, was genau sich durch das neue Fremdenrechtspaket ändert.

Noch in diesem Jahr soll ein neues Fremdenrechtspaket in Kraft treten, das ein beschleunigtes Asylverfahren für Personen aus sicheren Herkunftsstaaten vorsieht. Orientiert hat sich Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) wohl an Deutschland, wo im November 2014 eine ähnliche Regelung (mit... weiter




Einer der besten und bekanntesten Kicker der Welt: der Italiener Mario Balotelli. In Italien wird schon länger diskutiert, die Spieleranzahl aus dem Ausland zu reduzieren. Zählt der in Palermo geborene Balotteli auch dazu - wegen seiner Hautfarbe? - © APAweb / EPA, Peter Powell

Rassismus-Vorwurf

Rassismus im Fußball: "Haben zu viele farbige Spieler"3

  • Italiens Ex-Teamchef Sacchi wolle nur auf Verlust von Stolz und Identität hinweisen.

Fußball: Italiens Ex-Teamchef Sacchi: Haben zu viele farbige Spieler = Rom. Der frühere italienische Fußball-Teamchef Arrigo Sacchi hat mit mutmaßlich rassistischen Aussagen Empörung ausgelöst. "Italien hat keine Würde, keinen Stolz: Es ist nicht möglich... weiter




Berufung

Bundesrichter in Texas stoppte Obamas Einwanderungserlass

  • Wegen Klage von 26 Bundesstaaten

Washington. Ein Richter an einem Bundesgericht in Texas hat den Einwanderungserlass von US-Präsident Barack Obama vorerst gestoppt. Per einstweiliger Verfügung ordnete er an, dass der Erlass nicht umgesetzt wird, bis eine Klage von insgesamt 26 Bundesstaaten gegen das Vorgehen des US-Präsidenten... weiter




Ministerin Mikl-Leitner will an Ort und Stelle eine Kampagne starten, die  Kosovaren davon abhalten soll, den Weg Richtung Österreich anzutreten. - © APA/ROLAND SCHLAGER

Kampagne

Mikl-Leitner auf heikler Balkan-Mission3

  • Innenministerin will bei Vier-Länder-Trip ansteigende Asyl-Zahlen aus der Region thematisieren.

Wien. Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) begibt sich ab Mittwoch für drei Tage in die Balkan-Region. Ihre Mission: Der Anstrom von Asylwerbern vor allem aus dem Kosovo nach Österreich soll gebremst werden. Dafür will die Ministerin an Ort und Stelle sogar eine Kampagne starten... weiter




Hunderte Tote vor der sizilanischen Insel Lampedusa: Eine Tragödie und Schande für Europa. Schuldig gesprochen wurde ein Somalier. - © AFP

Flucht nach Europa

Somalier wegen Flüchtlingstragödie 2013 vor Lampedusa verurteilt3

  • 30 Jahre Haft - Wegen Schlepperei und sexueller Gewalt schuldig gesprochen.

Rom. Mindestens 366 Menschen kamen am 3. Oktober 2013 bei der sogenannten "Flüchtlingstragödie" vor der italienischen Insel Lampedusa ums Leben. Nun hat ein Schwurgericht in der sizilianischen Stadt Agrigent einen 34-jährigen Somalier zu 30 Jahren Haft verurteilt... weiter




Nachdem erneut Hunderte Menschen ums Leben gekommen sind, soll die Hilfsmission "Mare Nostrum" ("Unser Meer") wieder Menschenleben retten. - © APAweb / EPA, MASSIMO SESSTINI, World Press Photo

Rettungsmission

Wiederbelebung von "Mare Nostrum" im Gespräch

  • Italienische Marine soll für begrenzte Zeit EU-Einsatz "Triton" unterstützen.

Rom. Nach der neuen Flüchtlingstragödie vor der italienischen Mittelmeerinsel Lampedusa mit vermutlich über 300 Toten diskutiert die Regierung in Rom über die Wiederbelebung des Hilfsprogramms "Mare Nostrum", das bis zum vergangenen November zur Rettung von über 100.000 Migranten beigetragen hatte... weiter




Schneller in ein menschenwürdiges Quartier, das ist eines der Ziele der Asylreform. - © APAweb / Hans Klaus Techt

Asylrecht

Asyl ohne Zentrale5

  • Der Gesetzesentwurf des Innenministeriums liegt auf dem Tisch – die SPÖ berät noch.

Wien. Das Innenministerium hat seinen Entwurf für ein neues Asylrecht fertig. Wird das Gesetz so beschlossen, bedeutet es eine völlige Umstellung des bisherigen Systems. Asyl-Verfahren würden nicht in den Erstaufnahmezentren Traiskirchen und Thalham durchgeführt, sondern dort... weiter




Kopftuch und Karriere: In Österreich wird seit Jahren diskutiert, im Bewerbungsbogen Details, die zu Diskriminierung führen können, wegzulassen. - © APAweb / dpa, Kay Nietfeld

Diskriminierung

Junge Frau mit Kopftuch bei Bewerbung diskriminiert29

  • Personalvermittler: "Wenn Sie den Fetzen runtergeben, dann schauen wir uns das an".

Linz/Wien. Die Arbeiterkammer (AK) OÖ und die Gleichbehandlungsanwaltschaft haben für eine junge Muslimin, die bei einer Bewerbung wegen ihres Kopftuchs diskriminiert worden ist, 1.550 Euro Schadenersatz erreicht. Auch das Angebot der Frau, stattdessen eine Perücke zu tragen, wurde abgelehnt... weiter




Sogar im Parlament hat Branko Jovanovic-Bako (Gitarre) schon mit seiner Band gespielt . - © Emilija Anusic

Ausstellung

Von den Orten der Roma7

  • Die Ausstellung "Romane Thana" startet am 12. Februar im Wien Museum und bietet Selbstzeugnisse der Roma.

Wien. Die Roma-Ethnie ist durch den Lauf ihrer Geschichte hindurch größtenteils fremdbestimmt. Diskriminierende Aspekte reihen sich in diesen historischen Blick von außen ebenso ein, wie wissenschaftliche Forschung und künstlerische Darstellung rund um diese Volksgruppen... weiter




Im Restaurant Etap im 16. Bezirk werden Flüchtlinge herzlich empfangen und verköstigt. - © Stanislav Jenis

Soziales Engagement

Essen voller Mitgefühl150

  • Gastwirt Mehmet Kocak zahlt jeden Montag rund 100 Asylwerbern ein Abendessen.

Wien. Es ist 16 Uhr im Restaurant Etap in der Neulerchenfelderstraße in Ottakring. Die ersten Gäste der geschlossenen Gesellschaft begrüßen Mehmet Kocak, den Besitzer des Lokals, und seinen Freund Ali Gedik. "Einfach nach hinten gehen", sagt Kocak mit einer Handbewegung. Die Gäste sind Asylwerber... weiter




Laut der Wiener Stadtschulratspräsidentin Susanne Brandsteidl (SPÖ) gibtes aber bereits eine gute Handhabe für Schulen und Behörden, um in solchen Fällen einzuschreiten. - © APAweb, Helmut Fohringer

Integration

ÖVP will Paket bis Regierungsklausur vorlegen

  • Brandsteidl sieht bereits gute Möglichkeiten zum Einschreiten bei Kontaktverweigerung durch Eltern.

Wien. Die ÖVP will bis zur Regierungsklausur ein Paket zu Integration und Bildung vorlegen. Darin enthalten sein sollen etwa Maßnahmen wie ein zweites verpflichtendes Kindergartenjahr für Kinder mit Sprachdefiziten, eine Bildungs- anstelle der Schulpflicht sowie die Verpflichtung von Eltern zur... weiter




zurück zu Themen Channel


World Press Photo 2014


Werbung




Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Wie sagt man richtig... ?
  2. "Eine Sache des Respekts"
  3. Jäger der Artefakte
  4. FAQ: Flüchtlinge aus sicheren Herkunftsstaaten
  5. Somalier wegen Flüchtlingstragödie 2013 vor Lampedusa verurteilt
Meistkommentiert
  1. Jäger der Artefakte
  2. Mikl-Leitner auf heikler Balkan-Mission
  3. Wie sagt man richtig... ?

Jüdisch leben

Abgestumpft

Weiss Alexia_hochauflösend - © Paul Divjak So rasch geht das also. Wie laut war der Aufschrei in ganz Europa nach den Anschlägen von Paris. Zu Recht! Am Wochenende wurde Europa erneut... weiter





Videos zum Thema Xenophobie

Video-Interview Thema Xenophobie 2


Video-Interview Thema Xenophobie




Werbung