Flüchtlinge, die aus Wien über Budapest eintrafen, warten am Münchner Hauptbahnhof auf einen Transport in ein Aufnahmezentrum. - © APAweb/EPA, Peter Kneffel

Impressionen

Bilder einer Flucht ins Ungewisse

  • Zahlreiche Flüchtlinge sitzen in Budapest fest. Zustrom nach Wien hält an.

weiter

  • Update vor 39 Min.



Ein Bild aus Wien von der Demo am Montagabend. Tausende Isländer wollen jetzt auch Flüchtlinge willkommen heißen. - © APAweb / APA, Georg Hochmuth

Facebook-Aufruf

Mehr als 10.000 Isländer wollen Flüchtlinge aufnehmen3

  • Nach Aufruf von isländischer Autorin über soziale Medien.

Reykjavik. Alles fing mit einem Facebook-Posting an. Über die soziale Plattform rief die isländische Autorin Bryndis Björgvinsdottir ihre Mitbürger auf, selbst etwas zu tun, wenn sie wollten, dass Island mehr syrische Flüchtlinge aufnimmt. Tausende Isländer folgten ihrem Aufruf... weiter




Gibt es eine Obergrenze für Migration und wenn ja, wo liegt diese? - © Dietmar HollensteinAnalyse

Zuwanderung

Eine magische Zahl23

  • Oft wird behauptet, dass eine Gesellschaft nur eine begrenzte Zahl von Menschen aufnehmen könne. Stimmt das?

Wien. "Das Boot ist voll" ist wohl eine der härteren Varianten, es auszudrücken. "Wir können nicht alle aufnehmen" meint dasselbe, klingt aber sachlicher und nüchterner. Ein Grundgedanke vereint beide Sager: Irgendwo gibt es eine Höchstgrenze, bis zu der ein Land Migration aushält... weiter




Die Kinder im Containerdorf freuen sich über geschenkte Fahrräder. Julia Hold

Reportage

"Einfach einmal menschlich sein"74

  • Die Ottensheimer zeigen vor, wie Flüchtlingshilfe geht. Eine Reportage aus dem oberösterreichischen Containerdorf.

Ottensheim. Seit Montag leben 75 Flüchtlinge in Containern im oberösterreichischen Ottensheim. Die Bewohner organisieren Deutschkurse, sammeln Spenden und organisieren Ausflüge. Eine Gruppe Kinder flitzt auf Fahrrädern über den asphaltierten Hof. Eine Frau aus der Nachbarschaft bringt ein Blech... weiter




Auftaktsitzung der neuen "Task Force Asyl": (v.l.n.r.) Außenminister Sebastian Kurz, Innenministerin Johanna Mikl-Leitner, Vizekanzler Reinhold Mitterlehner, Kanzler Werner Faymann, Verteidigungsminister Gerald Klug, Kanzleramtsminister Josef Ostermayer. - © apa/Schlager

Asyl

Fünf Punkte gegen die Asylnot2

  • Regierung startet "Task Force Asyl". 540 Soldaten unterstützen Innenministerium bei Flüchtlingen.

Wien. Mit einer Task-Force, einem Fünf-Punkte-Plan und einem Raiffeisen-Mann will die Bundesregierung die Asylcausa nun in den Griff bekommen. Wie berichtet, einigten sich die Koalitionspartner SPÖ und ÖVP auf den ehemaligen Raiffeisen-Generalanwalt Christian Konrad als Flüchtlingskoordinator (siehe... weiter




Eine Frau hat ihr Baby in der Schlange zur Registrierung neben sich  abgestellt. Mehr als 5000 Zuwanderer erreichten in der Nacht auf Montag die Grenze zwischen Serbien und Ungarn.town of Presevo, Monday, Aug. 24, 2015. The more than 5,000 migrants who reached Serbia overnight faced an overcrowded refugee center where they have to apply for asylum — the paper that allows them three days to reach Hungary. (AP Photo/Darko Vojinovic) - © APAweb / AP, Darko Vojinovic

Migrationsmanagement

EU will Balkan-Staaten und Türkei bei Migration helfen1

  • Programm mit acht Millionen Euro zur Identifizierung geplant.

Brüssel. Die EU will den Westbalkanstaaten und der Türkei beim Migrationsmanagement finanziell helfen. Eine Sprecherin der EU-Außenbeauftragten Federica Mogherini sagte am Montag in Brüssel, die EU-Kommission arbeite an einem entsprechenden Programm im Umfang von acht Millionen Euro... weiter




Flüchtlingsunterbringung in Bundesländern und Abweichung von der vereinbarten Quote. - © APAweb

Asyl

Drei Bundesländer bei Flüchtlingsunterbringung noch säumig12

  • Oberösterreich, Steiermark und Tirol hinken der Vereinbarung von 88 Prozent noch nach - BMI pocht auf 100 Prozent.

Wien. Die Bundesländer sind auf dem Weg, die Quote von 88 Prozent zur Unterbringung von Asylwerbern zu erfüllen. Drei Bundesländer - Oberösterreich, die Steiermark und Tirol - liegen noch darunter. Das Innenministerium pocht indes darauf, dass sich die Länder in Richtung 100 Prozent orientieren... weiter




Erst Hitze, dann Regen: Die Menschen, die im Freien schlafen, sind dem Wetter schutzlos ausgeliefert. - © APAweb / APA, Georg Hochmuth

Asyl

"Task Force" soll Quartierprobleme lösen

  • Wöchentliche Tagungen nach dem Ministerrat mit Faymann, Mitterlehner, Mikl-Leitner, Kurz, Klub und Ostermayer.

Wien/Traiskirchen. Die Bundesregierung wird angesichts der Probleme im Asyl-Bereich eine eigene "Task-Force" ins Leben rufen. Geplant sind wöchentliche Meetings nach dem Ministerrat, um die Quartier-Engpässe zu besprechen, sagte Vizekanzler Reinhold Mitterlehner (ÖVP) zur Tageszeitung "Österreich"... weiter




Die Skala Sykamias auf der Insel Lesbos ist der nächstgelegene Punkt zur türkischen Küste. - © APAweb/EPA, Manolis Lagoutaris

Flüchtlinge

Hilfsorganisation warnt vor dramatischer Lage auf Lesbos4

  • Ägäis-Insel steht "am Rande des Zusammenbruchs".

Athen. Eine Hilfsorganisation hat vor einer dramatischen Zuspitzung der Flüchtlingskrise auf der griechischen Urlaubsinsel Lesbos gewarnt. Die Insel in der Nord-Ägäis stehe "am Rande des Zusammenbruchs", erklärte das International Rescue Committee (IRC) am Dienstag... weiter




Flüchtlinge sollen besser auf alle Staaten verteilt werden, fordern Innen- und Justizministerium. - © APAweb/Hans Klaus Techt

Asyl

Österreich droht EU mit Klage2

  • EU-Kommission an Österreich: "Keine Zeit für Klagen."

Brüssel/Wien. Die EU-Kommission hat kühl auf die Ankündigung Österreichs reagiert, sie wegen der Dublin-III-Verordnung vor dem Europäischen Gerichtshof zu verklagen, wenn die EU-Behörde binnen zwei Monaten keinen Vorschlag zur Änderung vorlegt. "Jetzt ist definitiv nicht die Zeit... weiter




Das Erstaufnahmezentrum Traiskirchen ist überfüllt, dennoch können sich Bund und Länder nicht auf eine Unterbringung der Füchtlinge einigen. - © APAweb/Herbert Neubauer

Flüchtlinge

Asylwerber-Unterbringung weiter Zankapfel zwischen Bund und Ländern4

  • Heute weitere Verhandlungen zum Thema Durchgriffsrecht des Bundes bei Quartier-Errichtung.

Linz/Graz/Wien. Das Thema der Unterbringung von Asylwerbern hat auch am Wochenende die innenpolitische Diskussion bestimmt. Während das Innenministerium von den Ländern die Erfüllung der vereinbarten Quote bei der Schaffung von Quartier-Plätzen einforderte... weiter




"Zu sehen, wie Menschen in der enormen Hitze versuchen, Schatten zu finden, ist schrecklich", sagte AI-Kommunilationschefin Daniela Pichler. - © APAweb / Herbert Neubauer

Asyl

"Eine ziemlich dominante Stille"23

  • Amnesty-Bericht zeigt "unmenschliche Behandlung" in Traiskirchen und "unnötige administrative Strukturen".

Wien/Traiskirchen. Nach einer Überprüfung im Erstaufnahmezentrum Traiskirchen präsentierte die Menschenrechtsorganisation Amnesty International am Freitagvormittag ihren Bericht mit den Ergebnissen. Positives gibt es vom AI-Research-Team zur menschenrechtlichen Situation in den Bereichen... weiter




Levin Wotke (2), Jasmin Ziegler (2)

Asyl

Einspringen für den Staat16

  • Die Caritas sammelt seit Ende Juni für obdachlose Flüchtlinge in Traiskirchen. Ein Lokalaugenschein.

Traiskirchen. Vor einem unscheinbaren Gebäude in der Traiskirchner Otto-Glöckel-Straße versammelt sich Samstag Mittag eine Menschentraube. An dem Haus mit ausgeblichener Fassade weisen lediglich zwei Schilder auf einen türkischen Supermarkt und ein islamisches Kulturzentrum hin... weiter




Ausharren in der Baracke: Migranten im "Dschungel" in Calais. - © ap/Emilio Morenatti

Flüchtlinge

Am Tor zum Paradies5

  • Im französischen Calais hausen knapp 3000 Menschen in Behelfsunterkünften. Ihr Ziel ist England.

Calais. Er ist etwa 18 Hektar groß, Calais "neuer Dschungel". Doch statt Bäumen beherbergt die ehemalige Müllkippe ein Dickicht von Zelten. Notdürftige Unterkünfte, zusammengezimmert aus Holzbrettern, Ästen und Plastikplanen, dienen den Menschen als Behausung... weiter




Der Amnesty-Bericht zur Lage in Traiskirchen soll in den nächsten Tagen präsentiert werden. - © APAweb/Georg Hochmuth

Asyl

Heer unterstützt, Amnesty informiert

  • Bürgermeister aus Wals kündigt Widerstand gegen Container an.

Wien. Das Thema Asyl beschäftigte die heimische Innenpolitik auch an diesem Sommermontag. Während Verteidigungs- und Innenministerium weiter über die Ausgestaltung eines möglichen Assistenzeinsatzes beraten, gibt es vom Bundesheer bereits eine Unterstützungsleistung beim neuen Zeltlager in Salzburg... weiter




zurück zu Themen Channel