- © Toumaj Khakpour

Kochbuch

Kochen für den Weltfrieden

  • Im neu erschienen Kochbuch "Exotic Kitchen" werden 23 Länderküchen von vier Kontinenten präsentiert.

Wien. "Beim Essen kommen die Leut zam", so lautet ein geläufiger Satz, den man zur österreichischen Genusskultur dazurechnen kann. Nach diesem Credo haben sich nun auch Menschen gefunden, die ebenfalls eines verbindet: die exotische Küche. Was man darunter versteht, ist von Fall zu Fall verschieden und kann nicht eindeutig festgelegt werden: Das... weiter




Winter im fremden Land - persönliche Fotos zeigen, wie Gastarbeiter lebten. - © Verein Jukus

Gastarbeiter

Über das große Missverständnis17

  • Die Ausstellung "Avusturya! Österreich!" erzählt die Geschichte der ersten Arbeitsmigranten.

Wien. "Um besser Deutsch zu sprechen, haben wir in der Nacht gelesen. Aber je mehr ich die Sprache beherrschte, habe ich bemerkt, dass man ungerecht zu mir ist." Vor fünf Jahrzehnten kam Ibrahim Ocak aus seinem Heimatdorf Simas in die Steiermark - mit einem Koffer und jede Menge Hoffnungen im Gepäck... weiter




Ein Massenhochzeitsbankett unter dem Titel "Love Migration" findet am 21. September im Augarten statt. - © wienwoche/Lisbeth Kovacic

Veranstaltungstipps

Erste Integrations-Hilfe7

  • Die diesjährige "Wien Woche" von 12. bis 28. September will Migration zur Normalität führen.

Wien. Ein Zuckerl will jeder. Und als Zuckerl wollen sich auch die Migranten in Wien verkaufen. Zumindest im Zuge der "Wien Woche 2014", die zwischen dem 12. und 28. September heuer bereits zum dritten Mal stattfindet. Das Leitungsteam (Petja Dimitrova... weiter




Deutschkurs in Schwäbisch Gmünd: Mohsen Mirzai aus Afghanistan konjugiert an einer Tafel das Verb "arbeiten". Asylwerber in Deutschland haben Aussicht auf mehr Geld. - © APAweb/dpa/Marijan Murat

Deutschland

Asylwerber sollen höhere Leistungen bekommen20

  • Kabinett bereitet Neuregelung vor.

Berlin. Zwei Jahre hat es gedauert, bis ein Urteil des deutschen Bundesverfassungsgerichts langsam auch in die Tat umgesetzt wird. In Deutschland sollen Asyl Suchende künftig generell höhere Leistungen bekommen als über Jahrzehnte üblich. Das Kabinett machte am Mittwoch den Weg für eine Neuregelung... weiter




Am Montag stach die "Phoenix" in See. "Wir wollen Menschenleben retten", sagen die Gründer der Organisation MOAS. - © MOAS

Rettungsaktion

Erste private Flüchtlingsmission auf hoher See7

  • Ziel der "Phoenix": Mit der Helikopter-Drohne Flüchtlingsboote orten und Menschenleben retten.

Es ist die erste private Seenothilfsoperation im Mittelmeer, um Flüchtlinge zu retten, die sich auf eine gefährliche Überfahrt gewagt haben. Ins Leben gerufen hat die rein durch private Gelder finanzierte Aktion Malteser Organisation "Migrant Offshore Aid Station" (MOAS) der Unternehmer Regina und... weiter




"Niemand fühlt sich für uns zuständig, von einer Behörde werden wir zur nächsten geschickt. Das Motto ist Abwimmeln!", zeigt sich der 20-jährige Armenier frustriert. Er sucht eine Unterkunft in Wien, um nicht täglich aus Baden zur Uni pendeln zu müssen. - © Wiener Zeitung / Zelechowski

Asylpolitik

"Ich will endlich studieren!"26

  • Ein junger Armenier versucht, sich gegen die bürokratischen Zwänge der österreichischen Asylpolitik zu stemmen.

Erik M. sitzt lächelnd auf den Treppen vor der Universität Wien. Auf seinem T-Shirt steht in großen Lettern "Gay OK!". Der 20-jährige Armenier war in den vergangenen Monaten im Erstaufnahmezentrum Traiskirchen untergebracht. "Ich bin schwul und in Armenien akzeptiert man das nicht... weiter




Hoffen auf ein neues Zuhause: Pascal Steiner (r.) mit "seinen" Buben. - © kats

Asyl

Geduldet im Nirgendwo5

  • Ein Vorzeigemodell im Asylstreit? Im Burgenland hat die Diakonie ein Flüchtlingsheim errichtet - ohne großen Widerstand.

Rechnitz. Eine Kurve noch, dann ist das Ende der Welt erreicht. Dieser Eindruck drängt sich dem Reisenden auf, der sich von Wien kommend seinen Weg in diesen abgelegenen Zipfel des Landes bahnt. Doch weit gefehlt - nach der Kurve wird es erst richtig spannend... weiter




Alle 30 Minuten versucht Khefshi Qasim, ihre Familie im Nordirak am Telefon zu erreichen. - © Khorsand

Jesiden

Angst vor den bärtigen Männern11

  • Auch in Wien fürchten sich Angehörige der jesidischen Minderheit vor Übergriffen durch Anhänger der Terrormiliz IS.

Wien. Bislang hatte Riwas Angst vor Horrorfilmen. Vor allem vor denen mit Hexen. "Gruselig" ist es, wenn die Frauen mit einem einzigen Blinzeln ein Feuer entfachen können, erzählt der Neunjährige. Er rutscht nervös neben seiner Mutter auf der schwarzen Ledercoach im Wohnzimmer der kleinen Wohnung im... weiter




Thomas Liebig im Gespräch mit der "Wiener Zeitung". - © Cem Firat

Thomas Liebig

Der Brain Drain, der keiner ist3

  • OECD-Migrationsexperte Thomas Liebig über die Mär der steuerbaren Migration.

"Wiener Zeitung": Wie wirkt sich die Wirtschaftskrise auf die Zu- und Abwanderung aus? Thomas Liebig: Die Arbeitsmigration aus Drittstaaten ist in der Krise europaweit nicht so stark zurückgegangen, wie man es hätte erwarten können. Vor allem in Ländern wie Spanien... weiter




Schon vor drei Jahren hat die OECD in einem Länderbericht die restriktiven Regelungen in Österreich kritisiert. - © APAweb, Herbert P. Oczeret

Asyl

Europas rote Laterne9

  • Grundversorgungsengpass: Österreich ist Schlusslicht beim Arbeitsmarktzugang für Asylwerber.

Wien. Eigentlich war es ja ein wohlgenutztes Sommerloch, das zum Aufnahmestopp in der Erstaufnahmestelle Traiskirchen geführt hat. Aber das Problem dahinter wird uns noch bis in den Herbst und darüber hinaus beschäftigen. Denn die Länder erfüllen ihre Grundversorgungsquoten nachhaltig nicht - oft... weiter




Renzi unter Druck: Oppositionsparteien fordern ein Ende der "Mare Nostrum"-Einsätze und aufgrund der Ebola-Panikmache nun auch Quarantäne für Neuankömmlinge. - © APAweb / EPA, Cesare Abbate

Migration

Italien fordert EU-Kommissar für "Mittelmeer-Flüchtlinge"8

  • Allein am Wochenende 2.053 Menschen vor Süditalien aufgegriffen.

Rom. Mit dem Ziel Europa vor Augen machen sich täglich Hunderte Menschen von Afrika auf und riskieren auf der Überfahrt im Mittelmeer ihr Leben. Allein an diesem Wochenende hat die italienische Marine 2.053 Menschen im Mittelmeer aufgegriffen. Sie wurden von den Mitarbeitern der Mission "Mare... weiter




Auch ein US-Tradition: Elmo aus der beliebten TV-Sendung "Sesamstraße". - © APAweb / Reuters, Eduardo Munoz

Einwanderung

Amerikaner fürchten um Wohlstand5

  • Illegal eingewanderte Migranten "bedrohen nationale Kultur und Wirtschaft".

Interessant, dass ein Land, dessen Bevölkerung primär aus Einwanderern besteht, sich von Migranten bedroht fühlt. Aber es handelt sich um "illegale Migranten", da sieht es meist anders aus. 70 Prozent haben Angst um US-Werte Während US-Präsident Barack Obama derzeit erwägt die Einwanderungspolitik... weiter




Asyl Suchende aus Eritrea in einem Flüchtlingslager in Calais im Norden Frankreichs. - © APAweb / EPA, Etienne Laurent

Migration

Paris verschärft Grenzkontrollen zu Italien

  • Knapp 3.700 Menschen im Jahr 2014 nach Italien "zurückgeschoben".

Rom/Paris. Die Flüchtlingsproblematik in Italien ruft nun auch die französischen Behörden auf den Plan. Paris hat die Kontrollen am italo-französischen Grenzübergang Ventimiglia verschärft, um die Einreise von Asylsuchenden nach Frankreich zu verhindern. 3... weiter




Tirol war bisher bei der Asylquote säumig und arbeitet jetzt auf. - © APAweb/APA/Herbert Neubauer

Asylquote

Tirol verspricht 200 zusätzliche Plätze

  • Weitere 100 Plätze sollen bis Ende des Jahres geschaffen werden.

Bis Ende des Jahres sollen in Tirol 200 zusätzliche Plätze für Asylwerber geschaffen werden. Dies kündigte Soziallandesrätin Christine Baur (Grüne) am Mittwoch bei einer Pressekonferenz in Innsbruck im Anschluss an einen "Runden Tisch zur Unterbringung von Flüchtlingen" an... weiter




Das "aus allen Nähten platzende" Erstaufnahmelager in Traiskirchen. Ein Asylwerber, der derzeit hier wohnt, schickte das Foto an die Redaktion der "Wiener Zeitung". - © privat

Asyl

Mit langsamen Schritten zur Quote3

  • Vier Bundesländer sind noch bei der Mindestquote von 88 Prozent säumig.

Wien. Weiterhin erfüllen nicht alle Bundesländer die beim Asylgipfel 2012 vereinbarte Quote von 88 Prozent zur Unterbringung von Asylwerbern. Die Quotenerfüllung änderte sich im Vergleich zu Mitte Juli marginal, vier Länder sind aktuell noch säumig. Erfüllt wird die Vereinbarung mittlerweile auch in... weiter




zurück zu Themen Channel


World Press Photo 2014


Werbung




Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Über das große Missverständnis
  2. Erste Integrations-Hilfe
  3. "Ich will endlich studieren!"
  4. Asylwerber sollen höhere Leistungen bekommen
  5. Kochen für den Weltfrieden
Meistkommentiert
  1. "Ich will endlich studieren!"
  2. Geduldet im Nirgendwo

Jüdisch leben

Verhältnismäßigkeit

Alexia Weiss ist Journalistin und Autorin. - © Stanislav Jenis Den Begriff Verhältnismäßigkeit liest man dieser Tage oft, meist in Zusammenhang mit Israels Antwort auf den aktuellen Hamas-Terror, aber nicht nur... weiter





Videos zum Thema Xenophobie

Video-Interview Thema Xenophobie 2


Video-Interview Thema Xenophobie





Marlies Schild beendet ihre aktive Laufbahn.

Bundespräsident Heinz Fischer (links) mit Bundeskanzler Werner Faymann (Mitte) und Vizekanzler Reinhold Mitterlehner bei der Angelobung der neuen Regierungsmitglieder. 1.9.2014: Ein Bub vom Stamm der Musqueam im Norden von Vancouver, Kanada.

Die Ausstellung 'Transmutaciones', in Guayaquil, Ecuador zeigt unter anderem ein Teeservice von Alexandra Cedeno aus menschlicher Plazenta angefertigt. Link: <a href="http://www.museodeguayaquil.com/  " target="_blank"> Museo de Guayaquil </a> Alejandro Gonzalez Inarritu.