Alle 30 Minuten versucht Khefshi Qasim, ihre Familie im Nordirak am Telefon zu erreichen. - © Khorsand

Jesiden

Angst vor den bärtigen Männern11

  • Auch in Wien fürchten sich Angehörige der jesidischen Minderheit vor Übergriffen durch Anhänger der Terrormiliz IS.

Wien. Bislang hatte Riwas Angst vor Horrorfilmen. Vor allem vor denen mit Hexen. "Gruselig" ist es, wenn die Frauen mit einem einzigen Blinzeln ein Feuer entfachen können, erzählt der Neunjährige. Er rutscht nervös neben seiner Mutter auf der schwarzen Ledercoach im Wohnzimmer der kleinen Wohnung im 10. Bezirk und schaut auf den Fernseher... weiter




Thomas Liebig im Gespräch mit der "Wiener Zeitung". - © Cem Firat

Thomas Liebig

Der Brain Drain, der keiner ist2

  • OECD-Migrationsexperte Thomas Liebig über die Mär der steuerbaren Migration.

"Wiener Zeitung": Wie wirkt sich die Wirtschaftskrise auf die Zu- und Abwanderung aus? Thomas Liebig: Die Arbeitsmigration aus Drittstaaten ist in der Krise europaweit nicht so stark zurückgegangen, wie man es hätte erwarten können. Vor allem in Ländern wie Spanien... weiter




Schon vor drei Jahren hat die OECD in einem Länderbericht die restriktiven Regelungen in Österreich kritisiert. - © APAweb, Herbert P. Oczeret

Asyl

Europas rote Laterne8

  • Grundversorgungsengpass: Österreich ist Schlusslicht beim Arbeitsmarktzugang für Asylwerber.

Wien. Eigentlich war es ja ein wohlgenutztes Sommerloch, das zum Aufnahmestopp in der Erstaufnahmestelle Traiskirchen geführt hat. Aber das Problem dahinter wird uns noch bis in den Herbst und darüber hinaus beschäftigen. Denn die Länder erfüllen ihre Grundversorgungsquoten nachhaltig nicht - oft... weiter




Renzi unter Druck: Oppositionsparteien fordern ein Ende der "Mare Nostrum"-Einsätze und aufgrund der Ebola-Panikmache nun auch Quarantäne für Neuankömmlinge. - © APAweb / EPA, Cesare Abbate

Migration

Italien fordert EU-Kommissar für "Mittelmeer-Flüchtlinge"8

  • Allein am Wochenende 2.053 Menschen vor Süditalien aufgegriffen.

Rom. Mit dem Ziel Europa vor Augen machen sich täglich Hunderte Menschen von Afrika auf und riskieren auf der Überfahrt im Mittelmeer ihr Leben. Allein an diesem Wochenende hat die italienische Marine 2.053 Menschen im Mittelmeer aufgegriffen. Sie wurden von den Mitarbeitern der Mission "Mare... weiter




Auch ein US-Tradition: Elmo aus der beliebten TV-Sendung "Sesamstraße". - © APAweb / Reuters, Eduardo Munoz

Einwanderung

Amerikaner fürchten um Wohlstand5

  • Illegal eingewanderte Migranten "bedrohen nationale Kultur und Wirtschaft".

Interessant, dass ein Land, dessen Bevölkerung primär aus Einwanderern besteht, sich von Migranten bedroht fühlt. Aber es handelt sich um "illegale Migranten", da sieht es meist anders aus. 70 Prozent haben Angst um US-Werte Während US-Präsident Barack Obama derzeit erwägt die Einwanderungspolitik... weiter




Asyl Suchende aus Eritrea in einem Flüchtlingslager in Calais im Norden Frankreichs. - © APAweb / EPA, Etienne Laurent

Migration

Paris verschärft Grenzkontrollen zu Italien

  • Knapp 3.700 Menschen im Jahr 2014 nach Italien "zurückgeschoben".

Rom/Paris. Die Flüchtlingsproblematik in Italien ruft nun auch die französischen Behörden auf den Plan. Paris hat die Kontrollen am italo-französischen Grenzübergang Ventimiglia verschärft, um die Einreise von Asylsuchenden nach Frankreich zu verhindern. 3... weiter




Tirol war bisher bei der Asylquote säumig und arbeitet jetzt auf. - © APAweb/APA/Herbert Neubauer

Asylquote

Tirol verspricht 200 zusätzliche Plätze

  • Weitere 100 Plätze sollen bis Ende des Jahres geschaffen werden.

Bis Ende des Jahres sollen in Tirol 200 zusätzliche Plätze für Asylwerber geschaffen werden. Dies kündigte Soziallandesrätin Christine Baur (Grüne) am Mittwoch bei einer Pressekonferenz in Innsbruck im Anschluss an einen "Runden Tisch zur Unterbringung von Flüchtlingen" an... weiter




Das "aus allen Nähten platzende" Erstaufnahmelager in Traiskirchen. Ein Asylwerber, der derzeit hier wohnt, schickte das Foto an die Redaktion der "Wiener Zeitung". - © privat

Asyl

Mit langsamen Schritten zur Quote3

  • Vier Bundesländer sind noch bei der Mindestquote von 88 Prozent säumig.

Wien. Weiterhin erfüllen nicht alle Bundesländer die beim Asylgipfel 2012 vereinbarte Quote von 88 Prozent zur Unterbringung von Asylwerbern. Die Quotenerfüllung änderte sich im Vergleich zu Mitte Juli marginal, vier Länder sind aktuell noch säumig. Erfüllt wird die Vereinbarung mittlerweile auch in... weiter




Neu Seeland gewährt als erstes Land weltweit Asyl aus  Klimawandelgründen. - © Flickr, Trey Ratcliff

Neuseeland

Erste Klimawandel-Flüchtlinge anerkannt8

  • Antrag einer Familie aus Tuvalu auf Bleiberecht akzeptiert.

Auckland. Auckland. (apa/red) Erstmals hat Neuseeland bei dem Antrag einer Familie auf Bleiberecht den Klimawandel als Gefahr berücksichtigt. Eine vierköpfige Familie aus dem Pazifik-Inselstaat Tuvalu darf in Neuseeland bleiben, wie ihre Anwältin Carole Curtis am Montag berichtete... weiter




Die Asylsuche soll nicht in Zelten enden, wünscht sich Volksanwalt Kräuter. - © APAweb / Helmut Fohringer

Asyl

Volksanwalt gegen Zelte

  • Kräuter in Asylfragen für Clearingstelle zwischen Bund und Ländern.

Wien. "Das wäre eine Kulturschande für unser Land." Volksanwalt Günther Kräuter (SPÖ) spricht sich klar gegen die von Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) für Notfälle in Erwägung gezogene Unterbringung von Asylwerbern in Zelten aus. Auch eine Unterbringung in Kasernen wäre als "absolute... weiter




Sonntagmorgen waren noch 90 der 200 kurzfristig errichteten Plätze frei. An den vergangenen drei Tagen waren die Antragszahlen unterdurchschnittlich: Wurden im Juli im Schnitt 70 Asylanträge täglich gestellt, waren es zuletzt nur rund 50. - © APAweb, Hans Klaus Techt

Flüchtlingslage

Genug Bundeskapazitäten für Asylwerber3

  • Ostermayer wünscht sich "verbindlicheren Weg" mit Ländern.

Wien. Die Kapazitäten in den Bundesbetreuungsstellen haben am Wochenende gehalten - es mussten noch keine Asylwerber in Notquartiere oder gar Zelten untergebracht werden. Mit der Übernahme von Flüchtlingen in Einrichtungen der Bundesländer sollte sich die Situation ab Montag auch noch etwas... weiter




Aktivisten vor dem ugandischen Hochkommissariat in Nairobi, Kenia. - © APAweb / AP, Ben Curtis

Diskriminierung

Uganda kippt Anti-Homosexuellen Gesetz20

  • War laut Verfassungsgericht mit unzureichenden Stimmenanzahl beschlossen worden.

Kampala. Ugandas Verfassungsgericht hat das international kritisierte Gesetz gegen Homosexuelle gekippt. Das Gesetz sei im Parlament mit einer unzureichenden Stimmenzahl beschlossen worden und damit "null und nichtig", sagte der Vorsitzende Richter bei der Verkündung der Entscheidung am Freitag in... weiter




Innenministerin Johanna Mikl-Leitner während eines Rundgangs im Juni im Asyl-Erstaunahmezentrum Traiskirchen. - © APAweb / APA, Robert Jäger

Asyl

Wochenende entscheidet über "Krisenszenario"3

  • Schwerpunkt der Erstaufnahmen auf Thalham verlegt - Länder übernehmen laufend.

Wien. Am Wochenende wird sich entscheiden, ob das Innenministerium aufgrund überfüllter Asyl-Betreuungszentren ein Krisenszenario entwickeln muss oder nicht. Entscheidend sei die Frage, wie viele Neuanträge in den kommenden Tagen gestellt werden, hieß es aus dem Ressort am Freitag... weiter




Die Hillerkaserne in Linz-Ebelsberg als Zwischenstopp für Schutz suchende Menschen. - © APAweb / APA / RUBRA

Asyl-Unterkunft

Internate und Kasernen als Übergangslösungen4

Wien. Während die hitzige Debatte um den Aufnahmestopp in Traiskirchen und die Suche nach alternativen Unterkünften für Asyl suchende Menschen in vollem Gange ist, kommt ein weiterer Ansatz aus Oberösterreich. Das Land schafft eine Übergangslösung für die Notunterbringung: In der kommenden Woche... weiter




Geflüchtete können in Traiskirchen auch weiterhin ihre Anträge auf Asyl stellen, danach werden sie in Ausweichquartiere gebracht, ehe sie in die Unterkünfte der Bundesländer kommen. - © apa/Fohringer

Asyl

Provisorien als Problemlösung

  • In der Asylpolitik findet Österreich seit vielen Jahren keine Mittel und Wege - auch diesmal.

Wien. In Syrien herrscht Krieg, rund elf Millionen Menschen sollen sich auf der Flucht befinden, die Hälfte der Bevölkerung. Von dieser immensen Fluchtwelle vor den Toren Europas wird Österreich nur gestreift. Im ersten Halbjahr hat es 2000 Asylanträge von Syrern gegeben... weiter




zurück zu Themen Channel


World Press Photo 2014


Werbung




Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Angst vor den bärtigen Männern
  2. Europas rote Laterne
  3. Der Brain Drain, der keiner ist
  4. Italien fordert EU-Kommissar für "Mittelmeer-Flüchtlinge"
  5. Amerikaner fürchten um Wohlstand
Meistkommentiert
  1. Europas rote Laterne
  2. Amerikaner fürchten um Wohlstand
  3. Italien fordert EU-Kommissar für "Mittelmeer-Flüchtlinge"
  4. Der Brain Drain, der keiner ist

Jüdisch leben

Verhältnismäßigkeit

Alexia Weiss ist Journalistin und Autorin. - © Stanislav Jenis Den Begriff Verhältnismäßigkeit liest man dieser Tage oft, meist in Zusammenhang mit Israels Antwort auf den aktuellen Hamas-Terror, aber nicht nur... weiter





Videos zum Thema Xenophobie

Video-Interview Thema Xenophobie 2


Video-Interview Thema Xenophobie





<span id="result_box" class="" lang="de"><span class="hps">Die </span><span class="hps">Fotografin</span> <span class="hps">Olivia</span> <span class="hps">Harris</span> <span class="hps">macht</span> <span class="hps">Porträts</span><span class="hps"> von</span> <span class="hps">muslimischen</span> <span class="hps">Frauen in Großbritannien. Auf dem Foto sieht man </span></span><span id="result_box" class="" lang="de"><span class="hps">Brenda bei einem Sehtest.</span></span>

Brenda gets her eyes tested in east London March 26, 2014. Brenda who is originally from Mexico converted from Catholicism when she came to London. Brenda has always lived a strictly religious life. She thought about becoming a nun before she realised she wanted children. She says "I know I'm in a non-Muslim country and so I try to respect the rules. Sometimes people say nice things about my children or they smile at me and I try to smile back at them. I know they can't see my face but I hope they know I'm smiling with my eyes." Reuters photographer Olivia Harris took portraits of a range of Muslim women in Britain and asked them why they chose to wear a hijab or veil. Picture taken March 26, 2014. REUTERS/Olivia Harris (BRITAIN - Tags: SOCIETY RELIGION TPX IMAGES OF THE DAY)....ATTENTION EDITORS PICTURE 06 OF 15 FOR PACKAGE 'WEARING A VEIL IN BRITAIN'..SEARCH 'HARRIS HIJAB' FOR ALL IMAGE

Die Linzer Hauptbahnhof wurde heuer von den VCÖ-Bahntester zum schönsten Österreichs gekürt. Köln steht ganz im Zeichen der Computerspiele. Noch bis 17. August läuft die Gamescom 2014. Hier testet ein Besucher Sonys "Project Morpheus"-Headset für Virtuelle Realität.

Am 9. August wurde der unbewaffnete 18-jährige Michael Brown in Ferguson von einem Polizisten erschossen. Lila Nebel wabbert, Marilyn Manson singt-

Werbung