Die Bäckerlehrlinge Razeq, Ali und Ocelan fanden Ausbildner Rudolf Brauchard auf der Messe. - © Ströck

Berufsmesse

Viele Flüchtlinge haben das Potenzial, gesuchte Fachkräfte zu werden36

  • Rund 3500 Arbeitssuchende besuchten Österreichs erste Jobmesse für Flüchtlinge. Ein Jahr später zeigt sich: Die Personalisten waren begeistern, viele Flüchtlinge auch — die Arbeitssuche wäre mit rascherer Förderung aber einfacher.

Wien. Bereits eine Stunde vor dem Beginn der Chancen:Reich, Österreichs erster Berufsmesse für geflüchtete Menschen, hatten sich am 29. Juni 2016 rund 300 Wartende vor der Halle E und den Hofstallungen im Museumsquartier geduldig in eine zunehmend länger werdende Schlange eingereiht... weiter




Die Beschlussausfertigung des Nationalrats weicht in drei Punkten vom Gesetzesbeschluss des Nationalrats ab. - © APAweb/ROLAND SCHLAGER

Flüchtlinge

Fremdenrechtspaket muss neu beschlossen werden4

  • Ein Formalfehler hat zur Folge, dass das Gesetz verfassungswidrig ist.

Wien. Das Fremdenrechtspaket muss noch einmal beschlossen werden. Grund ist ein Formalfehler. Denn die Beschlussausfertigung des Nationalrats weicht in drei Punkten vom Gesetzesbeschluss des Nationalrats ab. Es wurde dadurch ein Gesetzestext kundgemacht... weiter




Eine Frau in einem UNHCR-Flüchtlingslager im Südsudan. - © APAweb / AFP, ASHRAF SHAZLY

Obergrenze

"Für Flüchtlinge darf es keine Höchstzahl geben"11

  • UNHCR weist erneut Obergrenzen zurück und unterstützt den Plan, 20.000 Menschen direkt aufzunehmen.

Tunis/London. Das UNO-Flüchtlingshochkommissariat UNHCR hat Berichte über eine Obergrenze für Flüchtlinge aus Afrika nach Europa zurückgewiesen. "Für Flüchtlinge kann es keine Höchstzahl geben", erklärte Ruth Schöffl vom UNHCR gegenüber der APA am Montag... weiter




Der Grüne Bildungssprecher Harald Walser und Klubobmann Albert Steinhauser bei der PK der Grünen zur Bildungsreform. - © APAweb/HELMUT FOHRINGER

Bildung

Grüne fordern Sprachquoten in Kindergärten und Schulen12

  • Grüne Quotenregelung: Maximal ein Drittel einer Klasse soll mangelnde Deutschkenntnisse haben.

Wien. "Kinder mit Deutschdefiziten sollten nicht zusammengefasst werden", meint der Grüne Bildungssprecher Harald Walser. Als ideal würde er einen Anteil von maximal ein Viertel bis ein Drittel Kinder mit Sprachdefiziten in einer Gruppe ansehen. Auch in der Volksschule wäre es für Walser "angemessen... weiter




Die italienische Regierung will im Herbst erneut den Entwurf für ein neues Einbürgerungsgesetz vorlegen. - © Flickr, Antonio, https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/

Einbürgerung

Rom verzichtet auf neue Staatsbürgerschaftsregeln14

  • Zunehmender Widerstand im Parlament macht ein neues Einbürgerungsgesetz vorerst nicht möglich.

Rom. Der italienische Premier Paolo Gentiloni verzichtet vorerst darauf, im Parlament ein neues Einbürgerungsgesetz durchzubringen. Wegen Widerständen im Parlament sei es nicht möglich, das Parlament zum jetzigen Zeitpunkt über den Gesetzentwurf abstimmen zu lassen... weiter




Ein Foto von Anfang Juni diesen Jahres: Zelte von Flüchtlingen an der griechischen Küste. 2017 befinden sich 60.000 Menschen in Griechenland in einem komplizierten Asylprozess, der sich kaum bewegt. - © APAweb / AP, Petros Giannakouris

Flüchtlingspolitik

EU-Migrationsbeauftragter soll "Kontrolle zurückgewinnen"6

  • Kanzler Kern und Verteidigungsminister Doskozil wollen verantwortliche Person, die Kompetenzen wie Brexit-Verhandler bekommt.

Wien. Bundeskanzler Christian Kern und Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil fordern eine kohärente Migrations- und Flüchtlingspolitik der EU. Konkret solle es einen Migrationsbeauftragten geben, der ähnlich wie der Brexit-Chefverhandler Michel Barnier die Kompetenz haben solle... weiter




Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat entschieden, das Gesichtsschleierverbot verstoße nicht gegen Menschenrechte. - © APAweb / Reuters, Parwiz

Urteil

Gesichtsschleierverbote kein Verstoß gegen Menschenrechte22

  • Das belgische Gesetz verletzt laut EGMR-Urteil die Religionsfreiheit nicht.

Straßburg/Brüssel. In Europa darf Frauen untersagt werden, auf der Straße einen Gesichtsschleier zu tragen. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) bestätigte am Dienstag in Straßburg bereits zum zweiten Mal entsprechende Verbote. Dieses Mal ging es um ein belgisches Gesetz... weiter




Bundeskanzler Christian Kern stärkt dem Außenminister den Rücken. - © APAweb/HERBERT NEUBAUER

Islamkindergarten

Kritik und Unterstützung für Kurz20

  • Häupl macht den Minister für die Änderungen an der Kindergarten-Studie verantwortlich. Kanzler Kern stellt sich hinter Kurz.

Wien. Nach dem Bekanntwerden der Vorwürfe rund um die vom Integrationsministerium in Auftrag gegebene Kindergarten-Studie am gestrigen Dienstag gab es am Mittwoch sowohl Kritik als auch Unterstützung für Minister und ÖVP-Obmann Sebastian Kurz. Während der Wiener Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ)... weiter




Moschee des islamischen Zentrums in Wien. - © APA, afp, Joe Klamar

Islamische Glaubensgemeinschaft

Studie schädigt den Ruf von Muslimen19

  • Islamische Glaubensgemeinschaft: "Muslime dürfen nicht zum Spielball politischer Interessen gemacht werden".

Wien. In der Debatte um die Kindergartenstudie von Islamwissenschafter Ednan Aslan meldet sich nun auch die Islamische Glaubensgemeinschaft zu Wort. "Musliminnen und Muslime dürfen nicht zum Spielball politischer Interessen gemacht werden", heißt es in einer Aussendung am Mittwoch... weiter




Federführende Kraft beim Programm wird die Integrationsbeauftragte des Burgenlandes, Sanya Neinawaie, sein, erklärte Norbert Darabos. - © CCM-tv.at

Integration

Burgenland erstellt "Integrationsleitbild"2

  • Eine Präsentation des ersten Workshops ist für Ende des Jahres oder Anfang 2018 geplant.

Eisenstadt. Mit einem Workshop ist am Dienstag in Eisenstadt der Startschuss für die Erstellung eines "Integrationsleitbildes Burgenland" gefallen. Ein derartiges Leitbild sei notwendig, damit jeder Person im Burgenland vermittelt werden könne, wohin die gemeinsamen Ziele führen... weiter




Paris und Berlin zeigten sich bereit, ihre Bemühungen bei der Aufnahme von Asylbewerbern über einen bestehenden europäischen Umverteilungsmechanismus zu verstärken  - © APAweb/REUTERS, Hassan Abdallah

Flüchtlinge

Paris und Berlin sagten Italien verstärkte Hilfe zu6

  • Maßnahmenkatalog wurde nach Treffen am Sonntagabend veröffentlicht. "Verhaltenskodex" für NGOs.

Paris/Rom. Wegen stark gestiegener Flüchtlingszahlen in Italien haben Deutschland und Frankreich der Regierung in Rom verstärkte Hilfe zugesagt. Paris und Berlin zeigten sich bereit, ihre Bemühungen bei der Aufnahme von Asylbewerbern über einen bestehenden europäischen Umverteilungsmechanismus zu... weiter




Die Diskriminierung aufgrund der Zugehörigkeit zum islamischen Glauben treffe vor allem Mädchen. - © IDB

Jahresbericht

Islamophobie häufigster Diskriminierungsgrund an Schulen61

  • Erster Jahresbericht über Diskriminierung im österreichischen Bildungswesen.

Wien. Islamophobie war 2016 der häufigste Grund für die Diskriminierung von Schülern, erklärte die Initiative für ein diskriminierungsfreies Bildungswesen (IDB) am Freitag in einer Pressekonferenz in Wien. Anlass war die Präsentation des ersten Berichts über Diskriminierung im österreichischen... weiter




Der slowakische Ministerpräsident Robert Fico bei einem Treffen in Brüssel. Die Slowakei hat EU-weit 2015 die wenigsten Zuwanderer verzeichnet. - © AFP, THIERRY CHARLIER

EU

Einwanderung in EU erreichte 2015 den Höhepunkt5

  • 4,7 Millionen Menschen migrierten legal in EU-Staaten. Österreich lag mit 166.323 an achter Stelle.

Brüssel. Die legale Einwanderung in die EU erreichte 2015 mit 4,7 Millionen ihren Höhepunkt. 2007 waren es laut Eurostat-Daten vom Montag 4,1 Millionen, dann sank die Zahl 2009 und 2010 auf je 3,3 Millionen und stieg dann wieder an. 2014 waren es bereits 3,7 Millionen... weiter




Drohungen, wie jene von Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP), Ländern die Entwicklungshilfe zu streichen, wenn sie keine Migranten zurücknehmen, seien völlig sinnlos, so Toaldo.BUNDESWEHR / PAO/ MITTELMEER" - NO MARKETING NO ADVERTISING CAMPAIGNS - DISTRIBUTED AS A SERVICE TO CLIENTS / AFP PHOTO / BUNDESWEHR / PAO/MITTELMEER - © APAWeb/AFP, BUNDESWEHR / PAO/ Mittelmeer

Mittelmeerroute

Experte: Schließung kurzfristig schlicht unmöglich22

  • Toaldo: Kürzung der EZA-Gelder wäre "Schuss ins eigene Knie".

Wien. Der Migrationsexperte Mattia Toaldo hat die Politiker aufgefordert, in der Debatte um eine Schließung der Mittelmeerroute für Flüchtlinge ehrlich gegenüber der Bevölkerung zu sein. Die Schließung der Mittelmeerroute sei kurzfristig schlicht unmöglich... weiter




Gemessen an der Bevölkerung eines Landes wies Griechenland mit 1.534 Asylanträgen auf 1 Million Einwohner den höchsten Anteil auf. - © APAweb/dpa, Uli Deck

EU

Deutlicher Rückgang bei Asylanträgen3

  • Von 207.000 auf knapp 165.000 im Vergleich zu ersten drei Monaten 2016.

Brüssel. Die Zahl der Asylbewerber, die zum ersten Mal einen Antrag stellten, ist in der EU im ersten Quartal 2017 gegenüber dem Vergleichszeitraum 2016 um 20 Prozent zurückgegangen. Laut Eurostat-Daten vom Dienstag sank sie von 207.000 in den ersten drei Monaten des Vorjahres auf nunmehr 164... weiter




zurück zu Themen Channel


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Seyran Ates im Gespräch über Frauenrechte und liberalen Islam
  2. Mehr Asylverfahren an deutschen Gerichten
  3. Damals nett, heute notwendig
  4. Australien startet Volksbefragung über Ehe für alle
Meistkommentiert
  1. Damals nett, heute notwendig
  2. Seyran Ates im Gespräch über Frauenrechte und liberalen Islam
  3. Australien startet Volksbefragung über Ehe für alle

Werbung




Werbung