• vom 18.10.2016, 12:59 Uhr

Gesellschaft

Update: 18.10.2016, 13:17 Uhr

Arte

Medienprojekt "Jungle News" aus dem Lager von Calais




  • Artikel
  • Lesenswert (2)
  • Drucken
  • Leserbrief





  • Journalisten berichten in Multimediaprojekt gemeinsam mit Flüchtlingen.



Straßburg. Wir alle kennen Bilder und Berichte aus dem Flüchtlingslager von Calais, das in den kommenden drei Monaten aufgelöst und geräumt werden soll. Es gleicht einer heruntergekommenen Kleinstadt - mit Vierteln, Gemeinschaften, Schulen und Einkaufsläden - jedoch ohne Medien. Mit "Jungle News" hat der Fernsehsender Arte nun in Zusammenarbeit unter anderem mit der Journalistenschule in Lille ein multimediales Projekt im Herzen des "Dschungels von Calais" angekündigt.

Für einen Zeitraum von drei Monaten sind Medienschaffende der Arte-Redaktion vor Ort und produzieren gemeinsam mit Flüchtlingen Beiträge, die im Fernsehen, über die Website, über soziale Medien und eine Tageszeitung im Camp veröffentlicht werden. Das Ziel der Einrichtung einer Redaktion im Camp von Calais ist es, die Bewohner und Betroffenen zu Wort kommen und Migranten im Team der Journalisten mitwirken zu lassen.

Information

Jungle News (Website)
Jungle News (Facebook-Seite)

Multimedial und mehrsprachig

Im Camp wird eine Tageszeitung auf Englisch und Arabisch veröffentlicht, die die neuesten Nachrichten aus Politik und Wirtschaft, aber auch das Wetter, praktische Tipps sowie Porträts von Bewohnern des Camps vermittelt.

Des Weiteren werden Beiträge, in denen die Migranten zu Wort kommen, über eine eigene Facebook-Seite und einen YouTube-Kanal verbreitet. Den Bewohnern des Camps, die überwiegend per Smartphone auf das Internet zugreifen, ist somit ein schneller und leichter Zugang auf die Inhalte gewährt. Die Beiträge stehen auf Französisch, Arabisch, Englisch und Deutsch zur Verfügung. Zusätzlich wurde eine Website eingerichtet, die einen Großteil der Inhalte übernimmt und die beliebtesten Beiträge hervorhebt.

Das Arte Journal (täglich um 13.20 und 19.10 Uhr) berichtet einmal pro Woche ausführlich über die Entwicklung des Projekts und die Räumung des Lagers. Auch das Magazin Arte Reportage (immer samstags um 17.10 Uhr) wird das Projekt mit einer Reportage in den kommenden Wochen begleiten. Arte Journal Junior zeichnet in seinen Ausgaben sonntags um 09.30 Uhr Porträts der Kinder in den Camps.

Werbung


Video auf YouTube





Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2016
Dokument erstellt am 2016-10-18 13:06:04
Letzte ńnderung am 2016-10-18 13:17:01



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Soziale Netze und Jobs ziehen Migranten nach Wien
  2. Interkulturelle Teams an Schulen bis Sommer 2017
  3. Junge Geflüchtete übersetzten "Soko Donau" ins Arabische
  4. Einigung - nicht im engeren Sinn
  5. Roma-Verein wirbt für Hofer: "Ein anständiger Mensch"
Meistkommentiert
  1. Roma-Verein wirbt für Hofer: "Ein anständiger Mensch"
  2. Soziale Netze und Jobs ziehen Migranten nach Wien
  3. "Das Thema nervt - sagen Sie das mal einem Flüchtling ins Gesicht"
  4. Junge Geflüchtete übersetzten "Soko Donau" ins Arabische

Werbung