Die Weinbergslagen Grillenparz und Steiner Hund. - © Stagård

Weinjournal

Riesling on the Rocks12

  • Der Besuch im Lesehof Stagård in Krems-Stein lässt Weinfreunde nicht nur wegen der Vielzahl an Lagenweinen, sondern auch wegen der unkonventionellen Methoden des schwedisch-stämmigen Weinmachers staunend zurück.

Die Geschichte des mitten im oberen, überaus pittoresken Teil der Steiner Altstadt gelegenen Weinguts ist alt. Bereits im Jahr 1786 hat die Familie den Hof übernommen und dortselbst ohne Unterbrechung Wein erzeugt. Noch älter ist freilich die Historie des Lesehofs, der eine Gründung des bayrischen Stiftes Tegernsee darstellt... weiter




So viel stopfen, wie nur möglich: Hot-Dog-Wettessen in New York. - © APA, ap, Bebeto Matthews

Wettessen

72 Hot Dogs in zehn Minuten1

  • Seriensieger bricht seinen eigenen Rekord. Wer sich übergibt, wird disqualifiziert.

New York. 72 Hotdogs in zehn Minuten: Beim alljährlichen Ess-Wettbewerb der legendären New Yorker Würstchenbude Nathan's hat der Seriensieger Joey Chestnut seinen eigenen Rekord gebrochen. Der Kalifornier verschlang zwei Hotdogs mehr als im vergangenen Jahr. Chestnut gewann den traditionsreiche Futter-Orgie bereits zum zehnten Mal... weiter




Martin und Anna Arndorfer, Straß im Straßertale. - © Johanna Müller-Hauszer

Weinjournal

Zweigelt küsst Veltliner20

  • Mit einem speziellen Verfahren haben Martin und Anna Arndorfer in Straß im Straßertale einen Rosé-Wein erzeugt, der von Vorzügen einer Rot- wie auch einer Weißweinsorte profitiert.

Mit Passion treiben Martin und Anna Arndorfer in Straß im Straßertale Weinbau. Sie bringen das auch in einer ihrer Weinlinien, namentlich "Die Leidenschaft" sehr deutlich zum Ausdruck. Ebenso wie andere Betriebe des Weinbaugebiets Kamptal, zu dem das Straßertale zählt, bemühen sie sich um Grüner Veltliner und Riesling in verschiedenen Abstufungen... weiter




Das "Regierungsgebäude" in Rhodos mit spätgotisch verschönter Fassade. - © Schediwy

Rhodos

Ein italienischer Rittertraum5

  • Die Hauptstadt der Insel Rhodos ist eine viel besuchte Sehenswürdigkeit. Ihre historischen Bauten erhielten jedoch erst in den 1930er Jahren die schöne Gestalt, die bis heute zu sehen ist.

Die Insel Rhodos ist heute ein gerne besuchtes Ziel des Kreuzfahrt- und Badetourismus, sie hat aber auch auf kulturellem Gebiet einiges zu bieten. Mit der berühmten Ritterstraße und dem Großmeisterpalast präsentiert sie sich - ähnlich dem viel weiter westlich gelegen Malta - als stolzer Vorposten abendländischer Kreuzritterherrlichkeit... weiter




Wirkt im Alltag wenig verhext: Der Brocken, die 1141 Meter hoch gelegene Kuppe im Harz, mit Sendemasten, Brockenherberge (links) und Brockenmuseum (rechts). - © Spreitzhofer

Kulturgeschichte

Hexenzauber am "Muttergebürg"6

  • Dank Goethes "Faust" und der Walpurgisnacht lockt höllisches Treiben Ende April Tausende Besucher auf den Brocken im Harz.

Der Harz ist das höchste Gebirge Norddeutschlands, 110 km lang und 30 km breit. Sein höchster Punkt, die baumlose Brockenkuppe, blickt bis weit über Pommern hinaus. Besonders hoch ist er nicht, nicht einmal für Wiener Verhältnisse. Doch 1141 Meter können bedrohlich genug sein, wenn der Westwind pfeift und dunkle Nebel die Hänge hinauf zum... weiter




Hermann Nitsch über den Inhalt seiner Doppler: "Dieses Getränk wird einen heiteren, frohen, gesunden Rausch auslösen." - © Johann Werfring

Weinjournal

Die Austro-Magnum des Hermann Nitsch16

  • Im mondänen Ambiente der Beletage des Café Landtmann in der Wiener Innenstadt ging kürzlich die Präsentation des Nitsch-Dopplers über die Bühne.

Es ist schon zu einem Ritual geworden, dass der bekannte österreichische Aktionskünstler Hermann Nitsch alljährlich seinen aktuellen Doppler in Wien der Öffentlichkeit vorstellt. In einer launigen Rede erläuterte Nitsch, wie er zum Wein gekommen ist und welchen Stellenwert dieser in seinem Leben einnimmt... weiter




Verjus wird in Österreich auf hohem Level und aus verschiedenen Traubensorten erzeugt. - © Johann Werfring

Weinjournal

Die vielfältigen Geschmäcker von Verjus26

  • Verjus respektive Agrest, wie der in Vergessenheit geratene saure Saft aus Weintrauben hierzulande früher genannt wurde, erfährt – nicht nur – in Österreich seit einiger Zeit eine erstaunliche Renaissance. Um die unterschiedlichen Spielarten auszuloten, haben wir bei einer Verkostung 24 austriakische Produkte getestet.

Der aus unreifen Weinbeeren hergestellte Verjus verzeichnet hierzulande seit geraumer Zeit einen erstaunlichen Aufwind. Früher einmal war der säuerliche Saft in aller Munde gewesen. Bereits in der Antike wurde er als Heilmittel gepriesen, und noch in der frühen Neuzeit, zum Teil sogar bis ins 19. Jahrhundert hinein... weiter




Als langjähriger Spitzensommelier ist Neo-Wirt Hermann Botolen auch bei Gewächsen internationaler Provenienz absolut trittsicher. - © Michael Hetzmannseder

Weinjournal

Weinkultur in der Josefstadt14

  • Hermann Botolen, der von den Magazinen Falstaff und Gault&Millau als Sommelier des Jahres ausgezeichnet wurde, hat sich nach zahlreichen Stationen in der Spitzengastronomie seinen Traum erfüllt und zelebriert seit 2016 in seinem eigenen Restaurant in Wien-Josefstadt Weingenuss auf allerhöchstem Niveau.

Nach langer Suche hat Hermann Botolen das Lokal in der Josefstädter Fuhrmannsgasse übernommen, adaptiert und unter dem ursprünglichen Namen "Fuhrmann" wiedereröffnet. Schon nach einem Jahr hat Küchenchef Sascha Hoffmann, der ebenfalls an gastronomischen Topadressen tätig war, eine Haube im Gault&Millau erworben... weiter




V.l.n.r.: Staatsoperndirektor Dominique Meyer, Opernball-Organisatorin Maria Großbauer und Adi Schmid vom Restaurant Steierereck, der heuer als "Opernball-Sommelier" fungieren wird. - © Wiener Staatsoper / Ashley Taylor

Weinjournal

Vinophiler Wiener Opernball10

  • Schon seit langem ist der prominenteste Ball der Alpenrepublik eine Auslage für den österreichischen Wein. Mit der heurigen Übernahme der Ball-Organisation durch die Weinkennerin Maria Großbauer geht auch eine gesteigerte Weinkultur am Ball der Bälle einher.

Das noble Wiener Restaurant Steirereck wird am kommenden Donnerstag einen Abend lang ohne seinen Chefsommelier auskommen müssen. Adi Schmid, der in der Weinszene hohes Ansehen genießt, wird nämlich am Wiener Opernball in der Schwind-Loggia, oberhalb vom Eingang zur Oper, höchstpersönlich eine Weinbar betreuen... weiter




Christoph Bichler braut Tiroler Terroir-Bier. - © Foto: Simon Rainsborough

Bier im Visier / Wiener Journal

Heimatverbundene Exoten2

Sie besinnen sich auf ihre Wurzeln und verleihen ihren Träumen dabei Flügel. Drei Tiroler brauen außergewöhnliches Bier aus besten Zutaten mit exotischen Namen. Ein Besuch in den Tiroler Bergen. Da kommen einem fast die Tränen angesichts dieser Winteridylle, pfirsichpinke Flamingotränen... weiter




Alfred Greiner mit seinem Lieblingscocktail. - © Foto: Simon Rainsborough

Bier im Visier / Wiener Journal

Mango liebt Bier1

Ob gerührt oder geschüttelt, mit Wodka, Gin oder Rum – Cocktails machen das Leben ein bisschen bunter. Aber Achtung: Bei Alfred Greiner und Alice Sieghardt ist Bier im Spiel. Gut so! Die Lokale, die Wert auf Biervielfalt legten, konnte man 1985 in Wien an einer Hand abzählen... weiter




"Viertausend Inseln" nennt sich die Region mit den verzweigten Flussarmen und den ungezählten kleineren und größeren Eilanden, in der ein Staudamm entsteht. - © Stumberger

Ökologie

Delfine oder Wasserkraft3

  • Der Staat Laos baut mehrere große Staudämme im Mekong. Die Nachbarstaaten sowie engagierte Umweltschützer sind dagegen.

Sam, der 35-jährige Touristenführer, weiß Bescheid: "Hier wird der Staudamm entstehen". Und nein, er findet das nicht gut. Der Damm, sagt er, wird den Fluss verändern. Wir stehen am Ufer des Mekong auf laotischer Seite, drüben, am anderen Flussufer ist Kambodscha. Dazwischen liegt ein tiefes Flussbecken und hier leben noch sechs der vom Aussterben... weiter




zurück zu Themen Channel   |   RSS abonnieren


Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Von Hunden und Katzen in der Weinlandschaft


Werbung