Mit der "Stadt der Zivilisation des Weins" ("Cité des civilisations du vin") erweist sich die Stadt Bordeaux als große Förderin der vielfältigen Kultur rund um den Rebensaft. - © CCTV-XTU

Weinjournal

Die größte Dekantierkaraffe der Welt6

  • Ein monumentales architektonisches Denkmal für den Wein in spektakulärem Design ist derzeit in der französischen Stadt Bordeaux im Entstehen. Die Eröffnung ist für April 2016 geplant.

In den vergangenen 20 Jahren wurden weltweit jede Menge ambitionierte Projekte rund ums Weinthema ins Leben gerufen. Zu den auffälligsten zählt das im spanischen La Rioja von dem US-amerikanischen Architekten  Frank O. Gehry ins Werk gesetzte Weinhotel "Marqués de Riscal", über das in dieser Kolumne vor einiger Zeit berichtet wurde... weiter




Der bis 1. Juli 2014 für Österreich zuständige Parker-Beauftragte David Schildknecht (l.) und dessen Nachfolger Stephan Reinhardt (r.) vor der Kulisse des Eisenbergs. - © Johann Werfring

Weinjournal

Parkers neuer Österreich-Beauftragter9

Der Us-amerikanische Weinpublizist Robert Parker gilt als weltweit einflussreichster Weinjournalist. Weine, die im "Wine Advocate", in "Parker’s Wine Buyer’s Guide" oder in einer seiner sonstigen Publikation entsprechend gewürdigt werden, stehen international in der Auslage. Seit 2005 war der US-amerikanische Journalist David Schildknecht Parkers... weiter




 - © Günther Praschberger

Weinjournal

Die Typizität des Pinot Noir7

  • Nachdem die Familie Stiegelmar schon seit vier Generationen in Gols und Umgebung die kapriziöse Rebsorte Pinot Noir gepflegt hat, begann Axel Stiegelmar Anfang der 1990er Jahre einerseits auf neu ausgepflanzte, hochqualitative Klone zurückzugreifen und andererseits die verschiedenen Lagen auch getrennt auszubauen. Im Rahmen einer umfänglichen Degustation konnten kürzlich im Wiener Restaurant Gaumenspiel die Jahrgänge zurückreichend bis 2004 verkostet werden.

Über die Typizität des Pinot Noir haben sich schon Generationen von Weinmachern und sonstige Experten die Köpfe zerbrochen und sind doch auf einen keinen gemeinsamen Nenner gekommen. Nach wie vor hoch geschätzt werden zweifellos die Weincharaktere, wie sie die Urheimat des Pinot Noir, nämlich die sogenannte Cote-de-Nuits in den Gemarkungen von... weiter




Weingarten im Weinviertel, NÖ, nahe Poysdorf.  - © Egon Mark / ÖWM

Österreichische Weißweine 2013:
Charakteristisch und kristallklar
7

  • Nach zahlreichen Wetterkapriolen, die manchen Sorten gebietsweise ein ausgesprochen ungünstiges Blütewetter bescherten, war mit sorgfältiger Arbeit in den Weinbergen und optimaler Wahl der Erntezeit für den 2013er Jahrgang ein hohes Weißweinniveau zu erreichen, und zwar durchgehend für alle Weinbauregionen.

Infolge eines kühlen Winters, dessen beachtliche Schneemengen für jene Bodenfeuchtigkeit sorgten, die sich dann im Sommer als äußerst hilfreich herausstellte, kam es 2013 zu einem verzögerten Austrieb und einer späteren Rebblüte als in den beiden Vorjahren. Nach einer ersten Hitzewelle wurde speziell die Befruchtung der niederösterreichischen... weiter




Hagnauer Traubensecco - © Hersteller

Weinjournal

Feierlich anstoßen ohne Alkohol5

Zu einem besonders feierlichen Anlass gehört Prickelndes ganz einfach dazu. Mitunter sind aber nicht alle Gäste disponiert vom Sekt oder Champagner zu trinken und müssen deshalb zusehen, wie die anderen mit stilvollen Gläsern anstoßen, während sie selber mit Apfel- oder Orangensaft aus Bechern Vorlieb nehmen... weiter




Josef Farthofer und Doris Hausberger bei der Birnenernte. - © Manfred Horvath

Weinjournal

Mostello – Nach dem Vorbild der Portweinreife7

  • Mostbaron Josef Farthofer und seine Partnerin Doris Hausberger, bisher vor allem durch erstklassige Edelbrände und reintönige Moste bekannt, haben nach zehn Jahren des Experimentierens in ihrer bei Amstetten gelegenen "Mostelleria" eine interessante Novität namens Mostello kreiert. Dabei handelt es sich um eine laut Weingesetz unter der etwas sperrigen Bezeichnung Obstdessertwein firmierende Komposition aus Birnenmost und Birnenbrand, die auf eine ganz spezielle Herstellungsweise zurückgeht.

Wer Birnenmost und Birnenbrand als gebiets-typische und hauseigene Produkte des Mostviertels zur Verfügung hat, kann mit einiger Fantasie, wie sie Josef Farthofer durchaus eigen ist, auf die naheliegende Idee kommen, daraus etwas Neues zu schaffen. Als Vorbilder sind ihm einerseits wohl der bekannte Mistella und andererseits Portwein vorgeschwebt... weiter




zurück zu Lebensart


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Frauen an den Herd
  2. Kinder unerwünscht?
  3. Der neueste Schrei
Meistkommentiert
  1. Kinder unerwünscht?

Werbung




1.8.2014: Diese Männer haben Blumen für das bevorstehende japanische Qixi Festival gekauft - es ist die chinesische Version des Valentinstags.

"Perseus befreit Andromeda": Das Gemälde ist Teil einer für 2015 geplanten Ausstellung über Leben und Werk des Renaissance-Malers Piero di Cosimo in Washington und in den Uffizien in Florenz.    Zerstörte Fahrzeuge nach den Gasexplosionen in der zweitgrößten Stadt Taiwans.

Nach heftigen Regenfällen ist es in Salzburg und Niederösterreich zu Überflutungen gekommen. Im Bild ein Fußballfeld in Stuhlfelden, Salzburg. 1700 Polizisten belagerten diesen Eingang: Am Ende des Tages wurden 19 Hausbesetzer abgeführt. Der Hausbesitzer wollte jene Punks vertrieben haben, die er einst selbst geholt hatte, um die Altmieter in dem Haus in Wien-Leopoldstadt loszuwerden.

Werbung