Die Diskussion über die großen Lagen ist auch in Wien eröffnet. - © Johann Werfring

Weinjournal

Großes Gewächs aus Wien9

  • Bei ihrer Jahrespressekonferenz in einem mondänen Innenstadt-Hotel erläuterten die Akteure der Gruppe WienWein ihre Visionen für die Vermarktung der Wiener Weine.

Die Gruppe WienWein, die sich im Jahr 2006 etablierte und derzeit sechs Mitglieder zählt, hat in den vergangenen neun Jahren einiges bewegt. Qualitativ ging es mit dem Weinbau in Wien steil bergauf, was nicht unwesentlich auf die Vorreiterrolle von WienWein zurückzuführen ist. Auch die Akzeptanz des Wiener Weins in der heimischen Gastronomie... weiter




Papst Franzsikus mit den Neckenmarkter Fahnenschwinger-Burschen und Blasmusikanten. - © Gemeinde Neckenmarkt

Weinjournal

Fahnenschwingerwein für Franziskus19

  • Das alte Brauchtum des Fahnenschwingens und der Wein bilden in Neckenmarkt eine unzertrennliche Einheit. Solcherart präsentierte sich der mittelburgenländische  Weinbauort kürzlich auch am Petersplatz in Rom.

Ihre Wallfahrt nach Rom hatten die Neckenmarkter sorgsam vorbereitet. Mit von der Partie waren die Fahnenschwinger sowie die örtliche Blasmusikkapelle. Im Gepäck hatte die beherzte Truppe aus dem Blaufränkischland auch etliche Flaschen Wein, die man dem Papst verehren wollte. Organisiert wurde das Zusammentreffen mit Papst Franziskus vom... weiter




Michael Auer (Höflein) beim Rebschnitt.
- © Johann Werfring

Weinjournal

Purismus im Visier29

  • Ein junger Winzer mit feinsinnigem Gespür für edle Rebensäfte bereichert neuerdings das önophile Geschehen im Weinbaugebiet Carnuntum.

Als ich im November 2011 in einer kleinen Kunstgalerie in Wien-Ottakring die Weine von Michael Auer erstmals verkostete, war ich erstaunt: Er war damals ein noch kaum bekannter Winzer aus dem Weinbaugebiet Carnuntum. Die von ihm betreuten Weinernten in Höflein bei Bruck an der Leitha konnte man damals noch an einer Hand abzählen... weiter




20150320lugeck - © Luiza Puiu

Weinjournal

Wirtshaus mit Weingespür15

  • Das neue Lokal der Familie Figlmüller im Regensburger Hof am Lugeck verfügt über die ungewöhnlichste Wirtshaus-Weinkarte der Bundeshauptstadt.

Nachdem ich nun schon etliche Male das neue Figlmüller-Wirtshaus am Lugeck frequentiert habe, kann ich berichten, dass der erste, sehr positive Eindruck bislang ein bleibender ist. Mit dem Regensburger Hof haben sich die Figlmüllers eine außerordentlich geschichtsträchtige Wiener Stätte ausgesucht. Man hat das Gefühl, dass eine Familie... weiter




zurück zu Lebensart


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Weinrefugium in der City
  2. Die Austro-Magnum des Hermann Nitsch
  3. Trugbild der Tradition
  4. Ein frankophiler Sommernachtstraum
  5. Alko-Testgeräte im Test
Meistkommentiert
  1. Gläsertücher für mundgeblasene Weingläser
  2. Die Austro-Magnum des Hermann Nitsch
  3. Frei von Gewissensbissen
  4. Wachauer Trinkgeld-Automatik
  5. Önophile Hommage an die Donau

Werbung



Werbung