Literatur

Melancholie am Bodensee

  • Eva Schmidts beeindruckender Episodenroman "Ein langes Jahr".

Sie stehen auf Balkonen, sitzen an Fenstern. Sie rauchen, trinken Kaffee, Champagner oder Wein - und blicken in eine Ferne, die sich nicht nach Kilometern misst: Sehnsucht lautet das große Motto von Eva Schmidts Episodenroman "Ein langes Jahr". Nach zwanzig Jahren meldet sich die Vorarlberger Schriftstellerin nun zurück: 38 Miniaturen umfasst der... weiter




Sprachlich brillanter Autor: Bodo Kirchhoff. - © Arno Burgi/dpa Picture Alliance/picturedesk.com

Literatur

Die Faust mitten ins Herz

  • Auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises (1):Bodo Kirchhoffs großartige Novelle über die Liebe und das Alter.

Diese Novelle von Bodo Kirchhoff zu lesen verschafft vielschichtige Lektüreempfindungen. Zunächst befürchtet man angesichts der Grundkonstellation - älterer Herr und ältere Dame machen sich spontan auf eine Fahrt nach Sizi-lien und entdecken noch einmal die Liebe neu - eine reichlich sentimentale Best-Ager-Road-Novel ... weiter





Buchkritik

Die Zeit des Mitgefühls ist gekommen1

(ski) Die Zeit des Mitgefühls sei gekommen, meint der gebürtige Tibeter Thupten Jinpa in seinem neuen Buch zu dieser Thematik. Der langjährige Vertraute und Übersetzer des Dalai Lama lebt in Kanada und ist Präsident des "Mind and Life Institute" in Louisville (Colorado), das dem Dialog zwischen moderner Wissenschaft und Buddhismus gewidmet ist... weiter




erzschlag

i wanna be happy28

ihr anbrunsten arschlöcher eich habns jo ins hirn gschissn ihr seids depperter als der allergrößte toudl wenn ihr die goschn aufmoachts fliegen die küh in die kuhfladen ihr humanistenscheißer, ihr gschissenen i wanna be happy ihr studierten vollfutna ihr duttelschupfer und vollbrunzer, ihr Eingebung nach der Aufführung "Jeder gegen Jeden" vom... weiter




Druck

Neunzehnsechsundachtzig6

  • Ein neuabgemischter Vorlesetext zum 30. Todestag von Helmut Qualtinger

Mir brauchn Se gar nix derzähln, weil i kenn des... die Art von Gemeindebauten kenn i scho, do... do war i scho... Sie san jung... ich war auch einmal ein junger Mensch, damals, vor dreißg Jahr... aber des war eine andere Zeit... damals, da war a junger Mensch noch a junger Mensch. Dreißg Jahr war i scho in kan Gemeindebau... Wos? Wie haaßt der Hof... weiter




Literatur

Von Ecken, Haken und Schleifen

  • Der Pädagoge und Philosoph Martin Bolz hat eine historisch und sprachkundlich interessante Lese-Fibel über deutsche Schriftarten verfasst.

Hand aufs Herz, wer schreibt heute noch in Kurrentschrift und nimmt zuweilen ein in Fraktur gedrucktes Werk zur Hand? Die nur mit Mühsal lesbaren, gezackten, hütchenähnlichen Kleinbuchstaben "e, m, n, w" usw. haben Generationen von Schülern zur Verzweiflung gebracht. Und die schwer unterscheidbare Groß- und Kleinschreibung (etwa bei D und K... weiter




Literatur

Bye, bye Budapest

  • "Der Weg der Wünsche" von Akos Doma

An Misis achtem Geburtstag hatte sich die ganze Budapester Verwandtschaft an der festlich gedeckten Kaffeetafel unter den Kirschbäumen eingefunden. Misis Schwester, die vierzehnjährige Bori, spürte, dass ein Geheimnis in der Luft lag. Nach einer Degradierung ihrer Mutter Teréz, die diese ihrer Weigerung der Partei beizutreten zuschrieb... weiter




Literatur

Beamter mit blühender Fantasie2

  • Ludwig Lahers amüsanter, aber eher flacher Roman "Überführungsstücke".

Oskar Brunngraber verbringt als bayerischer Justizverwaltungsinspektor den Großteil seiner Arbeitstage alleine in der Asservatenkammer. Der österreichische Schrifsteller Ludwig Laher liefert mit "Überführungsstücke" das Porträt eines launigen Bilderbuchbeamten, der zufrieden mit seinem Beruf ist und sich mittels blühender Fantasie... weiter




Lily Braun auf einem Illustriertenfoto des Jahres 1902. - © Wikimedia

Literatur

Die adelige Rebellin10

  • Lily Braun, geborene von Kretschmann, war Schriftstellerin und Frauenrechtlerin. Ihre Romane sind vergessen, aber ihre "Memoiren einer Sozialistin" sind ein lesenswertes literarisches Dokument geblieben.

Sie war eine schillernde Persönlichkeit, Aristokratin, Sozialistin, Frauenrechtlerin. Sie wollte überall dabei sein, und gehörte im Grunde nirgendwo dazu. Aufgewachsen in den Kreisen der Hocharistokratie und Mittelpunkt einer adeligen Gesellschaft mit glänzenden Bällen, Ausritten und Festen, fühlte sie sich gleichzeitig zutiefst erschüttert von der... weiter




- © Moritz Ziegler

Interview

"Ich hasse das Binnen-I"31

  • Christine Nöstlinger über die Schwierigkeiten, Kinder zu verstehen, den Rechtsruck und ihren 80. Geburtstag.

"Wiener Zeitung": Frau Nöstlinger, was macht für Sie ein gutes Kinderbuch aus? Gibt es so etwas wie eine fixe Zutat, die immer drinnen sein muss? Christine Nöstlinger: Ich denke, es muss irgendwo aus dem Blickwinkel von Kindern erzählt werden. Literatur ist Umsetzung eines Stücks Welt in Sprache, in diesem Fall so, wie sie ein Kind sieht... weiter




Feine Beobachterin: Anna Weidenholzer. - ©Otto Reiter

Literatur

Märchen mit Bodenhaftung3

  • Anna Weidenholzer entwirft einen surreal anmutenden Erzählkosmos, um den Bedingungen des Glücks nachzuspüren.

Es ist seltsam, aber ausgerechnet das Glück ist eine höchst beliebte Kategorie in unserer technisierten-digitalen Welt - ein Gefühl, das durch und durch subjektiv und nur schwer zu quantifizieren ist. Im jüngsten "Weltglücksbericht" der Vereinten Nationen belegt Österreich immerhin Rang12, knapp hinter Israel... weiter




Literatur

Ehrenbuch der Emigration1

  • Fred Hellers einfühlsamer Erzählband "Das Leben beginnt noch einmal".

Lang ist die Liste der Autoren, die von erzwungener Wanderschaft ein Lied zu singen wissen. Sie sind Teil einer globalen Schicksalsgemeinschaft, die den Verlust der kulturellen Heimat, die Härten des Neustarts in der Fremde zu verkraften haben - und den Kampf mit den eigenen Illusionen. Das Los des Exils war auch dem jüdischen Autor Fred Heller... weiter




Helmut Qualtinger mit einer ihm nachempfundenen Marionette, November 1972. - © dpa/Horst Ossinger

Helmut Qualtinger

Quasi politisch21

  • "Der Herr Karl" machte Qualtinger zum Star. Zum 30. Todestag von Helmut Qualtinger.

"Mir brauchen Se gar nix erzählen . . ." So beginnt "Der Herr Karl", geschrieben von Carl Merz und Helmut Qualtinger. Die Figur trat zunächst im Fernsehen in Erscheinung, danach auf Theaterbühnen zwischen Wien, Berlin und New York. Mit langer Hose, Arbeitsmantel, Wollweste, ungebügeltem Hemd und achtlos gebundener Krawatte berichtet der Herr Karl... weiter




Martin Luther (1483-1546) von Lucas Cranach, d. Ä. - © getty

Religion

Er konnte nicht anders2

  • Das Jubiläum von Martin Luthers Thesenanschlag wirft seine Schatten - und viele Bücher - voraus.

Wien. Anno Domini 1517, 31. Oktober: Der Augustinermönch Martin Luther leitet mit der Veröffentlichung von 95 Thesen die Reformation ein. Die bevorstehende 500. Wiederkehr dieses Tages, den evangelische Christen alljährlich als Reformationsfest begehen, hinterlässt auf dem Buchmarkt bereits deutliche Spuren... weiter




#erzberg

satzerln
(für alle - auch für hofrat schneitter)
29

aufs pflasterl ein busserl und ins gsichterl ein satzerl: bis zum heiraten wirds wieder guat und heut jahrzehnte später am sofa gibt´s wehwehs und es zwickt auch wenn im fernsehen der wiener sportclub kickt da sag ich leis ein satzerl: wennst tot bist tuat nix weh weiter




zurück zu Themen Channel   |   RSS abonnieren


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. i wanna be happy
  2. "Ich hasse das Binnen-I"
  3. Quasi politisch
Meistkommentiert
  1. "Ich hasse das Binnen-I"
  2. Quasi politisch
  3. satzerln
    (für alle - auch für hofrat schneitter)

Werbung



Kinderbuch

Schiff Ahoi!

Nein, das Buch ist lange vor der Bundespräsidentschaftsstichwahlwiederholungsverschiebung (üben Sie das einmal mit Ihrem Kind fehlerfrei zu lesen) in... weiter




Kinderbuch

Familie kann jeder sein

Ja, der Untertitel klingt etwas kompliziert - aber wenn man Vanessa Walders Reihe "Das wilde Määäh" kennt, ist alles ganz einfach... weiter




Kinderbuch

Der Cousin ist doch nicht so blöd

Hilfe, eine Familienfeier! Und dann muss Lotta auf der Goldenen Hochzeit ihrer Großeltern auch noch gemeinsam mit ihren blöden kleinen... weiter





Heinz Fischer

Chronik einer Erfolgsstory

- © Ueberreuter Wien. Während in der Hofburg Sedisvakanz herrscht, ist Alt-Bundespräsident Heinz Fischer dieser Tage in aller Munde... weiter




Graphic Novel

Araber von gestern, heute und morgen

- © Knaus Verlag "Der Araber von morgen geht zur Schule!" Das vielversprechende Motto steht am Ende des ersten Bandes von "Der Araber von morgen... weiter