Literatur

Krumme Geschäfte

  • Paul Murrays temporeicher und instruktiver Roman "Der gute Banker".

"Der gute Banker" des irischen Autors Paul Murray erzählt die Geschichte des französischen Finanzanalysten Claude, der in Dublin unter Kollegen aus der ganzen Welt arbeitet, kein Privatleben hat und sich von einem Mann verfolgt fühlt. Eines Tages stellt der Unbekannte sich als Schriftsteller vor und bittet Claude... weiter




Literatur

Hetzjagd auf die Puppe

  • Richard Flanagans beklemmend aktueller Roman "Die unbekannte Terroristin".

Der australische Autor Richard Flanagan ist im deutschsprachigen Raum dem breiten Publikum erst 2014 durch seinen mit dem Booker-Preis prämierten Roman "Der schmale Pfad durchs Hinterland" bekannt geworden, einem bedrückenden Werk über Grausamkeiten in einem japanischen Kriegsgefangenenlager im Grenzgebiet zwischen Thailand und Birma... weiter





Die Jubilarin Hilde Schmölzer. - © Sascha Manówicz

80. Geburtstag

Pionierin der Frauengeschichte

  • Hilde Schmölzer, Sachbuchautorin, Fotografin und Feministin, blickt auf ein reiches, produktives und schwieriges Leben zurück. Am 25. Jänner wird sie achtzig Jahre alt.

Sirenentöne. Fliegeralarm. "Mitten in der Nacht nehme ich den zurecht gelegten Trainingsanzug und laufe zusammen mit meiner Mutter und dem jüngeren Bruder in den Luftschutzkeller hinunter" - so erinnert sich die am 25. Jänner 1937 in Linz geborene Hilde Schmölzer an ihre beängstigende Kindheit während des Zweiten Weltkrieges... weiter




Andreas Maier, Jahrgang 1967. - © Ullsteinbild/Jürgen Bauer

Literatur

Spielwiese des Erwachsenwerdens

  • Der deutsche Schriftsteller Andreas Maier widmet Teil fünf seines autobiographischen Romanprojekts den musischen Anwandlungen und Entzauberungen der Jugend.

"Ortsumgehung" heißt das auf elf Bände angelegte autobiographische Romanprojekt von An-dreas Maier, das in der "Wetterau" im Norden Frankfurts, der Heimat des Autors, spielt. Es öffnet sich peu à peu dem Leben als Erwachsenwerden: "Das Zimmer", "Das Haus", "Die Straße", "Der Ort" - und nun der fünfte Teil, "Der Kreis"... weiter




Originelle Stimme Ungarns: László Darvasi, 1962 in Törökszentmiklós geboren. - © Ullsteinbild

Literatur

Wärme im Tal der Finsternis

  • Der ungarische Schriftsteller László Darvasi erzählt Novellen von den Schattenseiten des Lebens - furchtbar komisch und fürchterlich anrührend.

In einem Interview berichtete László Darvasi jüngst von einem Erlebnis, das er als junger Mann hatte. Eines Tages habe er seine Großmutter tot auf dem Boden in der Küche gefunden, doch statt erschrocken oder erschüttert zu sein, habe er nicht anders gekonnt, als laut zu lachen. Er habe sich in diesem Moment wie von außen gesehen... weiter




#erzschlag

kein lachen mehr in den kellern37

hast du alle kellertüren versperrtja bist du sicher ja auch bei den hassern alles zu ja bei denen es grammelt und der grant aus ihren augen schaut ja auch bei denen, die sich volk nennen von tuten und blasen keine ahnung haben ja dann lass uns hinausgehen ins freie und sie lachen hören weiter




Roman

Der kleine Prinz von Bel Air

  • Julia Claiborne Johnson: "Willkommen in der unglaublichen Welt von Frank Banning" - eine verschrobene, aber liebenswerte Los-Angeles-Story.

Frank Banning ist alles, nur kein normales Kind. Der Zehnjährige lebt mit seiner Mutter Mimi, die seit Jahrzehnten ihr zweites Buch nach einem grandiosen Bestseller zu schreiben versucht, in Los Angeles und fällt selbst dort durch sein extravagantes Äußeres auf. Denn in dem Buben, der in Bel Air zur Schule geht (oder eher gehen sollte... weiter




Sachbuch

Wie das Lachen zurückkehrte

  • Iris Fink / Hans Veigl: ". . . und Lachen hat seine Zeit" - Kleinkunst in Österreich 1945 bis 1970.

Heute schon gelacht? Spätestens, wenn Sie das neue Buch von Iris Fink und Hans Veigl in die Hand genommen haben, werden Sie es. Oder besser gesagt: den Wälzer. Denn die Leiterin des Österreichischen Kabarettarchivs und der freischaffende Schriftsteller erzählen auf 475 großformatigen Seiten die Geschichte der Kleinkunst in Österreich von 1945 bis... weiter




Schrieb schon von einem Mann, der "America great again" machen wollte: Sinclair Lewis. - © Picturedesk

Literatur

Heil dem Donald9

  • Amerikaner suchen Trost in der fiktiven Diktatur und finden in literarischen Tyranneien Parallelen zu ihrer politischen Gegenwart.

Der Weckruf könnte lauter kaum sein. Andrew Reynolds ist ein verdienter Professor für Politikwissenschaft an der University of North Carolina Chapel Hill, Spezialgebiet Wahlrecht. In den vergangenen 25 Jahren hat er Urnengänge in Afghanistan, Myanmar, Ägypten, Libanon und dem Jemen wissenschaftlich untersucht... weiter




Erzählband

Bis es wehtut

  • Annett Krendlesberger: "Doch" - 19 nachdenkliche Kurzgeschichten über das Leben.

An den Rand gedrängte Außenseiter, zerstörte Existenzen, gebrochene Herzen, verletzte Gefühle - wer Annett Krendlesbergers neuen Erzählband "Doch" aufschlägt, sollte sich nicht unbedingt bereits in einer Depression befinden. Denn die Chance, in selbige noch weiter hinuntergezogen zu werden, ist nicht gerade gering... weiter




Thriller

Undercover-Islamist

  • Kathrin Lange: "Ohne Ausweg" - die brutal-realitätsnahe Serie um Spezialermittler Faris Iskander geht weiter.

Faris Iskander geht als Undercover-Ermittler ins Gefängnis. Dort soll er nämlich – dank gefälschter Vita als Islamist – einen Terrorpaten aushorchen, um einen erwarteten Anschlag in Berlin zu verhindern. Was er dabei nicht weiß: Seine psychologische Betreuerin spielt ein doppeltes Spiel... weiter




Begründer und Zentralfigur des "modernismo": Rubén Darío. - © Collage Irma Tulek/Wiener Zeitung

Literatur

Die Farbe Blau heißt Aufbruch2

  • Der Nicaraguaner Rubén Darío revolutionierte die spanische Dichtung. Am 18. Jänner jährt sich der Geburtstag dieses "Nationalhelden" zum 150. Mal.

Die Weltliteratur ist ein frühes Globalisierungswunder. Nicht erst seit Goethe den Begriff in die schöngeistige Debatte eingeführt hatte, florierte der Austausch von Gesängen, Gedichten, Büchern, Landlibellen über alle Grenzen hinweg. Auch das Spanische hat viele grenzüberschreitende Anregungen und Einflüsse erfahren... weiter




Literatur

Fatales Licht im Dunkel1

  • Sonja Harter überrascht mit ihrem aufklärerischen Romandebüt "Weißblende".

"Weißblende" bezeichnet die lose Verknüpfung verschiedener Szenen im Fernsehen, um zu zeigen, dass etwas Zeit vergangen ist. Wie viel Zeit ist wohl vergangen, seitdem Matilda die Schule verlassen hat? Matilda steht im Zentrum des Romandebüts "Weißblende" der Grazer Lyrikerin Sonja Harter. Matildas Erwachsenwerden ist in enger Ich-Perspektive... weiter




Roman

Verjährter Mord

  • Leena Parkkinen: "Die alte Dame, die ihren Hut nahm und untertauchte" - eine skandinavische Erzählung in Rückblicken.

Karen hat ihr Leben ausgelebt. Der Krebs zerfrisst sie, und sie will bloß noch in Würde sterben, ohne ihre Familie. Doch da gerät sie in einen Tankstellenüberfall und hat plötzlich die junge, schwangere Räuberin auf dem Beifahrersitz. Bald sind die beiden Frauen gemeinsam unterwegs und erzählten einander ihre Lebensgeschichten... weiter




Literatur

Korrigierte Erinnerung4

  • Julian Schuttings hochpoetischer Band "Zersplittertes Erinnern".

Ein Mostviertler Tierarzt- und Jägerkind, linkshändisch, aufgeweckt und von überbordender Fantasie, wächst in dunkler Zeit - im Zweiten Weltkrieg - heran: Julian Schutting. Durch das heimatliche Amstetten ziehen Kolonnen von "Bessarabiern" aus Rumänien; im Volksempfänger künden die Fanfaren aus Liszt’s "Les Préludes" von Wehrmachtssiegen; die... weiter




zurück zu Themen Channel   |   RSS abonnieren


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Helfer und Hetzer
  2. Pionierin der Frauengeschichte
  3. kein lachen mehr in den kellern
Meistkommentiert
  1. Helfer und Hetzer
  2. Heil dem Donald
  3. Ente süß-sauer

Werbung



Daisy Duck

Ente süß-sauer

Daisy Duck weiß genau, was sie will. Und dass man das manchmal mit einer gut getimten Ohnmacht erreicht. Jederzeit nachzulesen unter anderem in den "Lustigen Taschenbüchern". - © Disney Sie sind ein vielbemühtes Klischee, die Waffen der Frauen: Augenaufschlag, Hüftschwung, üppiges Dekolleté, sagen die, nun ja, Altmodischen... weiter




UNO

"Wonder Woman" abgesetzt

20161213wonderwoman - © APAweb / AFP, Timothy A. Clary New York. Nach nur zwei Monaten im Amt ist die Superheldin "Wonder Woman" nicht mehr länger UN-Ehrenbotschafterin... weiter





Kinderbuch

Wünsch dir was!

Tim ist zehn Jahre alt und Waisenkind. Seine Adoptiveltern betreiben ein Hotel, und so hat Tim zwar viel Spielraum... weiter




Kinderbuch

Eine Ode an den Eiffelturm

Jedes Kind in Paris kennt den Eiffelturm - und vermutlich hört auch jedes ältere Kind im übrigen Westeuropa irgendwann einmal vom lange Zeit höchsten... weiter




Kinderbuch

Brav sein ist schwer

Im himmlichen Internat ist wieder einmal die Hölle los, sozusagen. Denn der kleine Engel Gabriel hat wieder einmal etwas angestellt und fasst dafür... weiter