Gehen: eine "aktive Form der Meditation". - © Galen Rowell/Corbis

Literatur

Verklärung einer Fortbewegungsart

  • Der kroatische Autor Edo Popović wie der französische Soziologe und Anthropologe David Le Breton preisen das Gehen.

Nicht erst seit Hape Kerkelings Jakobsweg-Begehung ist die Fortbewegung per pedes zu einem der beliebtesten Medien der Selbstfindung geworden. Man könnte sogar sagen: Hat man eine Lebens-, Sinn- oder anderweitige Krise, dann ist es en vogue , den Rucksack zu schultern und sich zu Fuß irgendwohin aufzumachen... weiter




Jugendbuch

Hauptsache treu

  • Sabine Both: "Ein Sommer ohne uns" - warum eine offene Beziehung so verdammt schwierig ist.

Verena und Tom sind seit ihrem 13. Geburtstag zusammen. Jetzt steht die Reifeprüfung an, und auf einmal wird alles kompliziert. Denn diesen neuen Lebensabschnitt vor Augen, bekommen beide plötzlich Torschlusspanik. Ja, schon, sie sind füreinander bestimmt und können sich ein Leben ohne einander nicht vorstellen... weiter





Diese Radierung von Rudolf Reinhold Junghanns zeigt die viel bewunderte Emmy Hennings im Jahr 1913. - © Archiv Bentz

Kunst

Stern des Dada-Cabarets1

  • Emmy Hennings wird meist nur als Ehefrau des Dada-Mitbegründers Hugo Ball erwähnt, dabei hat die skandalumwitterte Autorin auch ein eigenes und eigenwilliges literarisches Werk geschaffen.

Schauspielerin einer Wandertruppe, Diseuse im Tingeltangel, Hausiererin, Muse junger Künstler, Drogensüchtige, Animiermädchen, Gelegenheitsprostituierte, religiöse Schwärmerin, Kriegsgegnerin, Mitbegründerin des Dadaismus in Zürich, feinnervige Dichterin: Das alles war Emmy Hennings. Heute allerdings kennt man die 1885 in Flensburg geborene... weiter




"Dichter heißt: Der die Wahrheit Sagende": Thomas Bernhard, 1957. - © Helmut Baar/Imagno/picturedesk

Literatur

Vom Reaktionär zum Rebell5

  • Zum Abschluss der Thomas Bernhard-Werkausgabe und über das journalistische Frühwerk des Autors.

So läuft es doch bei fast allen Werkausgaben: Der Rest, das "uneigentliche" Werk, kommt erst am Schluss. Doch gerade im vermeintlich Peripheren sind auch spannende Entdeckungen zu machen, aus denen ein neues Licht aufs Gesamtwerk fällt. So auch im Fall der nunmehr unglücklich abgeschlossenen Werkausgabe der Schriften des Thomas Bernhard... weiter




Hans Platzgumers literarisches Schaffen führt Menschen in Extremsituationen vor. - © Chris Nils Laine

Literatur

Lebensbeichte am Gipfel

  • Hans Platzgumers fünfter Roman, "Am Rand", ist die Geschichte einer buchstäblich heillosen Schicksalsverstrickung.

Zunächst galt er als musikalisches Wunderkind: Schon als Teenager machte Hans Platzgumer, Jahrgang 1969, in den frühen 80er Jahren in diversen Bands um seine Geburtsstadt Innsbruck von sich reden; seine nachgerade prophetisch betitelte LP "Tod der CD" von 1987 wurde schnell zum Kult-Objekt. Ende der 80er Jahre ging er nach New York und suchte als... weiter




Der Glauben - eine Ruine? Endet so die Kultur? - © wikimedia/Nilfanion

Sachbuchkritik

Westliche Kultur auf dem Prüfstand

  • Terry Eagleton meint, der Siegeszug von Kapitalismus in Verbindung mit Atheismus sei der Wegbereiter des religiösen Fundamentalismus.

Wer den britischen Kulturphilosophen und streitbaren Linkskatholiken Terry Eagleton kennt, weiß, welch wortgewaltige und zugleich erfrischende Auseinandersetzung mit den Widersprüchen westlicher Moderne im Spannungsverhältnis von Religion, Politik und Kultur dem Leser geboten wird. So steckt heute die vermeintlich "glaubensfreie" westliche... weiter




Auch so eine To-do-Liste kann man anlegen: Mark Twains Aufzählung von Speisen, die er nach seinem kulinarisch frustrierenden Europa-Aufenthalt daheim in den USA alsbald zu verzehren gedenkt. - © Heyne

Listen

Lob der Liste8

  • 1.) Listen gibt es seit Jahrtausenden. 2.) Listen sind heute demokratischer. 3.) Listen sind die Lösung für alles.

So. Es ist schon der 6. Februar. Das ist ein Datum, an dem traditionell eine der berühmtesten Listen der menschlichen Kulturgeschichte längst obsolet ist. Die Liste der Neujahrsvorsätze. Ganz oben steht meistens irgendwas mit Bewegung. Ganz unten irgendwas mit Weiterbildung. Dazwischen eine reichhaltige Aufzählung von eventuell vermeidbaren... weiter




#erzschlag

abwarten33

es war vormittag es war nachmittag nacht   er schaut hinauf er schaut hinauf nichts   keine sterne kein einziger kein einziger   und am nächsten tag und am nächsten tag früh am morgen   war der himmel war der himmel wieder da weiter




Nachruf

Meister der Fake-Doku5

  • Autor und Regisseur Walter Wippersberg gestorben.

Steyr. "Das Fest des Huhns" ist eine der brillantesten Satiren, die das Fernsehen hervorgebracht hat: Ein schwarzafrikanisches Ethnologenteam untersucht die Gebräuche in der oberösterreichischen Provinz. Die Fehlschlüsse der afrikanischen Forscher, die offenbar irrtümlich von einer tiefgründigen Kultur der Oberösterreicher ausgehen... weiter




Jugendbuch

Ein magisches Buch kommt selten allein

  • D.D. Everest: "Archie Greene und die Bibliothek der Magie" - wie ein Zwölfjähriger das Böse besiegt.

An seinem 12. Geburtstag bekommt der Waise Archie Greene, der mit seiner Großmutter eine Hütte in West Wittering in Sussex wohnt, ein sonderbares uraltes Buch überbracht, das vor 400 Jahren bei einer Londoner Anwaltskanzlei abgegeben wurde. Dazu die Anweisung, es nach Oxford in einen bestimmten Buchladen zu bringen... weiter




Literatur

30.000 leere Stühle1

  • "Das Freudenhaus" von Egyd Gstättner - ein Buch über die Dingwerdung eines grotesken Weltgeistes.

Der Schriftsteller Egyd Freudenthaler hat’s nicht leicht. Als Fan des FC Hallodria Hintersiebenbergen sitzt er alle zwei Wochen in einem überdimensionierten Fußballstadion und muss miterleben, wie sein Klub gegen auswärtige Regionalligisten den Kürzeren zieht. Und das vor über 30.000 leeren Sitzplätzen... weiter




Sigmund Freud in den 1880er Jahren. - © Wilhelm Engel/Corbis

Psychoanalyse

Medizinische Lehrjahre5

  • Zurzeit entsteht eine neue Gesamtausgabe der Schriften Sigmund Freuds. Fünf Bände dieser eindrucksvollen Edition sind bereits erschienen. Sie enthalten die Frühschriften des Psychologen.

Wir haben uns daran gewöhnt, beim Lesen der Schriften von Sigmund Freud zwischen einer in den 1940er Jahren erschienenen chronologisch gegliederten Ausgabe, einer thematisch gegliederten Studienausgabe und der englischen "Standard Edition" hin und her zu pendeln oder auch zu einer Taschenbuchausgabe zu greifen - ein manchmal zeitaufwändiges... weiter




Literatur

Haltsuche

Christian Schacherreiters Roman "Wo die Fahrt zu Ende geht". Ein Mann, 56 Jahre und etwas schwerfällig, bewegt sich suchend durch den neuen Roman von Christian Schacherreiter. Der Ich-Erzähler trifft, langsam auf seinem Lebensweg dahinschlendernd, erst auf Dora, eine alte Liebe aus Jugendjahren, mit der er erneut eine Affäre beginnt... weiter




"Ich schaue in den Spiegel und sehe nichts" - Ernst Herbeck. - © Heinz Bütler

Museum Gugging

"Der Dichter will die Lyrik nicht"3

  • Im "museum gugging" ist derzeit eine Ausstellung zu sehen, die Leben und Werk des schizophrenen Dichters Ernst Herbeck umfassend würdigt.

Herbeck und Navratil sitzen zusammen an einem kleinen Tisch. Navratil legt Herbeck ein Blatt Papier hin, dann geschieht erst einmal nichts. Nachdem dieses Nichts vorüber ist, dreht sich Herbeck in ausführlichster Umständlichkeit eine Zigarette, dabei fallen einige Tabakbrösel auf die Tischplatte. Sorgfältig sammelt er die Ausreißer ein... weiter




Literatur

Hochprozentiges Familiendrama

  • Der Schweizer Autor Linus Reichlin beschreibt die katastrophalen Auswirkungen der Alkoholsucht.

Luis ist in eine wohlhabende Familie hineingeboren, aber durchlebt eine Kindheit und Jugend, wie niemand sie durchleben will: Seine Eltern streiten sich oft und es fliegen nicht nur die Fetzen, sondern mitunter auch die Whiskygläser. Der ständig betrunkene Vater macht ihm Angst, die ebenfalls suchtgefährdete Mutter schafft es nicht... weiter




zurück zu Themen Channel   |   RSS abonnieren


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Vom Reaktionär zum Rebell
  2. Stern des Dada-Cabarets
  3. abwarten
Meistkommentiert
  1. Welch eine Wirtschaft!
  2. Meister der Fake-Doku

Werbung



Kinderbuch

Farben lernen mit Meister Petz

Der Bär und die Maus gehen zusammen spazieren und entdecken dabei verschiedene Farben: Blau, Rot, Gelb, Grün und Braun... weiter




Kinderbuch

Einsamer Wolf

Es schüttet im Wald, und alle Tiere suchen Zuflucht bei der kleinen Fee Lillemi. Doch plötzlich klopft es an die Tür ihrer Hütte... weiter




Kinderbuch

Keine Angst vor Ungeheuern

Freddie ist aus der Art geschlagen: Er sieht nämlich aus wie ein Mensch, dabei ist er der Spross einer Ungeheuerfamilie... weiter





Verkaufserfolg

Jüngster "Asterix"-Band ist Frankreichs Bestseller 2015

20160121asterix - © APAweb/AFP, Betrand Guay Paris. Mit mehr als 1,6 Millionen verkauften Exemplaren haben die Franzosen im vergangenen Jahr den neuesten "Asterix"-Band auf Platz eins der... weiter




Ausstellung

Ein bisschen Gas muss sein

Fetisch mit dem Lenkrad: Rudi Klein und die Prioriäten der Autofahrer. - © Karikaturmuseum Krems Zu sehen ist ein Waldweg. Darauf ein Wandererin - so weit, so normal. Doch die Freizeitsportlerin wird flott überholt von einem Hasen... weiter






Werbung