Mit dem Buch "Rotlicht" auf dem "blauen Sofa" der Leipziger Buchmesse zuletzt: Nora Bossong - © Picasa/Creative Commons

Literatur

Tief unten in der Männerwelt2

  • Aufrüttelnd und an Tabuzonen entlang geschrieben: Nora Bossong beschäftigt sich in ihrem Reportagenband "Rotlicht" mit Spielarten der Sexindustrie.

Den kunstvollen Umgang mit dem Vagen, Offenen und Düsteren entdeckte die Kritik als Gemeinsamkeit von Nora Bossongs ersten beiden Büchern, dem Roman "Gegend" (2006) und dem Gedichtband "Reglose Jagd" (2007). Es geht um Ambivalenz, das Öffnen von Freiräumen und die Diskussion von Fragen, die auch den Leser herausfordern... weiter




Literatur

Die Kunst des Lesens

  • Jan Philipp Reemtsmas reichhaltige Erfahrungen mit literarischen Texten.

Jan Philipp Reemtsma ist als Zeithistoriker und als Gewaltforscher bekannt geworden. Aber seine immerwährende Liebe gehört doch der Literatur, und zwar vor allem der anspruchsvollen. In seinem neuesten Buch erläutert Reemtsma die Voraussetzungen seines Literaturverständnisses. Ihm geht es nicht um allgemeingültige Definitionen oder Verdikte... weiter





Sobald Küsse zu Kunstwerken geworden sind, werden sie öffentlich beachtet. - © Philippe Desmazes/AFP

Literatur

Verheißungen des Glücks

  • Meister der Mitteilungskunst: Peter von Matt untersucht "Glück und Unglück in der Literatur" - am Beispiel von sieben verschiedenen, literarisch gestalteten Küssen.

Belesenheit ist ein Vermögen, das man nicht allein zu besitzen braucht. Man kann es durchaus mit anderen teilen. Voraussetzung ist, neben einem gerüttelt Maß Erzählfreude, ein altruistischer Wesenszug. Geteilter Genuss ist verdoppelter Genuss. Der Schweizer Peter von Matt ist ein Meister nicht nur der Belesenheit, sondern auch der Mitteilungskunst... weiter




1977 in Südkorea geboren, in Deutschland und Wien aufgewachsen, nun in Berlin lebend: Anna Kim. - © Marko Lipus

Literatur

Offene Pforten und Herzen4

  • In ihrem neuen Roman, "Die große Heimkehr", beschäftigt sich Anna Kim mit komplexen Sachverhalten koreanischer Geschichte, vermag es aber nicht, eine geeignete Sprache dafür zu finden.

Auf der koreanischen Halbinsel ist es, als wäre die Zeit stehen geblieben. Als hätte es das Jahr 1989 nicht gegeben - und der Kalte Krieg nie ein Ende gefunden. Entsprechend befremdlich wirken heute die Bilder von den Massenaufmärschen und Militärparaden in Nordkoreas Hauptstadt Pjöngjang, von einem Staatschef Kim Jong-un... weiter




#erzschlag

obilossn net vergessen24

wenn dir deine augerln ausafoalln siehgst net wie sie auf die erd klatschen wenn dir deine augerln ausgstochn werden spürst es siehgst aber net wos weiter mit ihnen passiert das schlimmste aber ist wennst vergisst obizulassen wenn dir ins hirn gschissen wurd weiter




Sachbuch

Die Ursünde der EU

  • Thomas Schmid: "Europa ist tot, es lebe Europa!"

"Europa kann und muss in ganz anderem Maße als bisher zu einer weltpolitischen Macht werden." Darauf zielt der deutsche Publizist Thomas Schmid in seinem Buch "Europa ist tot, es lebe Europa!" Die EU sei in einer Krise: "Sie ist mehr Last und Problem als Attraktion und Lösung." Eine bessere EU müsse ihre "Ursünde tilgen: Sie muss sich von ihrem... weiter




Krimi

Boulevard-Mord1

  • Markus R. Leitgeb: "Zeitungssterben" - Ermittlungen in der Wiener Medienlandschaft.

Eines vorweg: Der ehemalige Journalist Markus R. Leitgeb bemüht in "Zeitungssterben" einerseits sämtliche Klischees und Vorurteile in Bezug auf den österreichischen Boulevard (auch wenn er betont, es gebe keine bewussten Ähnlichkeiten) und ruft andererseits das pseudorligiöse "Spaghettimonster" gar oft an... weiter




Bücher

Nur der Staat kann es meistern

  • Der Historiker Edgar Wolfrum überblickt das 20. Jahrhundert.

Originalität ist gefragt, wenn Historiker zum großen Panoramablick auf ein Jahrhundert ansetzen. Der Heidelberger Zeitgeschichte-Ordinarius Edgar Wolfrum bezieht diese Originalität aus dem Zeitraffer: Er erzählt seine Geschichte des 20. Jahrhunderts stückweise, in knapp zusammengefassten Essays, temporeich. Dem Leser benimmt er dabei fast den Atem... weiter




Krimi

Vertuschung

  • John Katzenbach: "Die Grausamen" - Cold Cases und der berühmte Stich ins Wespennest.

Marta und Gabe, zwei Cops, die tragische Fehler aus der Bahn geworfen haben, werden zu den Cold Cases abgeschoben und graben ausgerechnet vier alte Mordfälle aus, die offenbar irgendwie mit dem Verschwinden einer Jugendlichen zu tun hatten – und nach Vertuschung stinken. Das spüren die beiden auch bald am eigenen Leib... weiter




"Ich bin ein Sprachmensch, kein Inhalteverteiler": Paul Nizon sieht sich nicht als Geschichtenerfinder. - © apa/Neubauer

Literatur

"Ich bin meine eigene Fiktion"5

  • Sprachsuche als Glücksjagd: Der Schweizer Schriftsteller Paul Nizon ist ein Grenzgänger der Literatur. Lob eines Nicht-Festlegbaren.

Paul Nizon, ein über Europas Grenzen hinaus anerkannter Autor höchster Sprachkunst, steht bei Kritik wie Lesern in einer widersprüchlichen und heterogenen Wahrnehmung. Der differenzierte Umgang mit komplexer Sprache gehört selten zum Mainstream. Der 87-jährige Schweizer, der seit 40 Jahren in Paris lebt, ist aber in Frankreich dennoch geschätzt... weiter




Karl Ove Knausgård, geboren 1968 in Oslo. - © Von Anneli Salo - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=16855124

Staatspreis für Europäische Literatur

Lorbeeren für Karl Ove Knausgard1

  • Wolf Haas erhält den Österreichischen Kunstpreis für Literatur.

Wien. Der diesjährige Preisträger des mit 25.000 Euro dotierten Staatspreises für Europäische Literatur heißt Karl Ove Knausgard (48). Das gab Kulturminister Thomas Drozda (SPÖ) aus Anlass des Welttags des Buches bekannt. Mit dem norwegischen Schriftsteller erhalte heuer ein Autor die Auszeichnung, dessen "Literatur gut ins Land von Sigmund Freud... weiter




Unprätentiös und genau: Monika Helfer. - © Robert Wimmer

Literatur

Patchwork-Gefühle2

  • Monika Helfers neuer Roman beschreibt empathisch ein prekäres Familiengefüge.

"Es beginnt mit einem Gefühlsüberschuss" lautet das dem neuen Roman von Monika Helfer vorangestellte Zitat von Thomas Melle. Das passt zum Buch, denn der Einstieg beschreibt eine junge Mutter, die ihre Tochter in der U-Bahn über den Vater und die neue Stiefmutter ausfragt. Zwar wirkt die Frau distanziert, aber durch ihren Zynismus wird deutlich... weiter




Apachen-Scout auf dem Rücken eines Pferdes, um 1906. - © Smith Collection/Gado/Getty Images

Indianer

Vom Wunsch, Winnetou zu sein12

  • Die Apachen-Indianer waren keine Friedensengel, wie uns der romantische Karl-May-Held glauben machen wollte. Historische Zeugnisse zeigen Bilder eines kriegerischen, mitunter auch grausamen Stammes.

Franz Kafka veröffentlichte vor mehr als hundert Jahren einige kleinere Texte, die er sorgfältig auswählte, darunter den aus nur einem Satz bestehenden "Wunsch, Indianer zu werden". Dieser Titel inspirierte viel später (1994) Peter Henisch zu einem ganzen Buch. Kafkas Text ist insgesamt sehr kurz, ein wenig rätselhaft... weiter




Riesenrad-Perspektiven in Sepia aus dem "Dritten Mann". - © Edition Büchergilde

Literatur

Kanal in Aquarell

  • Annika Siems hat Graham Greenes "Der dritte Mann" illustriert: keine leichte Aufgabe im Schatten des berühmten Films.

",Der dritte Mann‘ wurde nicht geschrieben, um gelesen, sondern nur, um gesehen zu werden", schreibt Graham Greene in seinem Vorwort zu seinem Klassiker aus dem Nachkriegs-Wien. Tatsächlich ist kaum ein Roman so mit Bildern besetzt wie der "Dritte Mann" - mit den Bildern des Films von Carol Reed... weiter




Literatur

Spurensuche mit Wachswalze

  • Genauer Blick: Rosemarie Poiarkovs Romandebüt "Aussichten sind überschätzt".

Rosemarie Poiarkovs Roman "Aussichten sind überschätzt" ist vieles zugleich: ein Generationenporträt, ein Familienroman, literarische Vergangenheitsbewältigung und Gesellschaftsstudie. Die 1974 in Baden bei Wien geborene Autorin verweigert in ihrem ersten Roman - bisher hatte Poiarkov den Erzählband "Eine CD lang" (2001) und die Erzählung "Wer... weiter




zurück zu Themen Channel   |   RSS abonnieren


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. 7 Wörter
  2. märchen
  3. Ein polternder Weckruf für Europa
Meistkommentiert
  1. 7 Wörter
  2. Ein polternder Weckruf für Europa

Werbung



Comics

Ein Latino als Superheld

Stan Lee - © (Flyer) Eine größere Freude hätte Stan Lee den Besuchern aus Mittel- und Südamerika nicht machen können: Bei einem Termin auf dem Comic-Kongress in  La Conque... weiter




Comics

Die "Saudi Girls Revolution" bringt Könige ins Schwitzen

Der progressive Comic "Saudi Girls Revolution" aus Saudi Arabien.  - © Saudi Girls Revolution Riad. Die Frauen in Saudi-Arabien begehren auf und erheben sich gegen Unterdrückung des Regimes. So steht es in einem Comic... weiter





Kinderbuch

MS kindgerecht erklärt

Am 31. Mai ist Welt-MS-Tag, und die Caritas Socialis hat es sich zum Ziel gesetzt, für ein besseres Verständnis bei Mitmenschen und Angehörigen zu... weiter




Kinderbuch

Alles rund um die See

Der blaue Planet heißt nicht umsonst so, schließlich bedecken die Meere 70 Prozent der Erde. Grund genug, ihnen ein eigenes Entdeckungsbuch zu widmen... weiter




Kinderbuch

Entdeckungsreise in aller Welt

Flusspferde können im Schlaf abtauchen und an Land 30 km/h schnell rennen. Bei den Kragenparadiesvögeln gibt es ungewöhnlich wenige Weibchen... weiter