• vom 13.03.2015, 11:30 Uhr

Autoren

Update: 13.03.2015, 12:11 Uhr

Leipziger Buchmesse

Die diesjährigen PreisträgerInnen




  • Artikel
  • Kommentare (1)
  • Lesenswert (1)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZOnline/APA/dpa

  • Sachbuch-Preis für Philipp Ther, Belletristik-Preis an Jan Wagner und die beste Übersetzung kommt von Mirjam Pressler.

Leipzig. Der 1967 im österreichischen Kleinwalsertal geborene Historiker Philipp Ther, Professor am Institut für Osteuropäische Geschichte der Universität Wien, ist in Leipzig für sein Buch "Die neue Ordnung auf dem alten Kontinent. Eine Geschichte des neoliberalen Europa" mit dem Preis der Leipziger Buchmesse in der Sparte Sachbuch/Essayistik ausgezeichnet worden.

"Reportagen, Analysen und Wirtschaftsdaten fügen sich zu einem Text über den postsowjetischen Raum, den lesen sollte, wer die jüngsten Konflikte in Europa verstehen will", lobte die Jury.


Jan Wagner erhält Belletristik-Preis

Der Belletristik-Preis ging erstmals an einen Gedichtband. Die Auszeichnung wurde an den 1971 in Hamburg geborenen Lyriker, Essayisten und Übersetzer Jan Wagner verliehen. In seinen "Regentonnenvariationen" beschäftigt er sich mit der Natur in ihren verschiedensten Ausprägungen: Von Weidekätzchen und Würgefeige bis zu Olm und Otter. In der Sparte war auch die Österreicherin Teresa Präauer nominiert.

Der Preis in der Sparte Übersetzung ging an Mirjam Pressler. Sie wurde für ihre Übertragung des Buches "Judas " des israelischen Autors Amos Oz aus dem Hebräischen ausgezeichnet.

Die zum elften Mal verliehenen Preise sind mit jeweils 15.000 Euro dotiert.




1 Leserkommentar




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2015-03-13 11:32:18
Letzte nderung am 2015-03-13 12:11:57



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Zerbricht der Westen?
  2. Anne Frank und die Generation iPhone
  3. Menasse gewinnt den Deutschen Buchpreis
Meistkommentiert
  1. Menasse gewinnt den Deutschen Buchpreis
  2. Die Stadt der Bücherleser
  3. zeichen?

Werbung





Werbung


Werbung