• vom 28.06.2017, 16:52 Uhr

Autoren

Update: 28.06.2017, 17:06 Uhr

1926-2017

Schöpfer von Paddington Bear: Michael Bond tot




  • Artikel
  • Kommentare (1)
  • Lesenswert (10)
  • Drucken
  • Leserbrief






    Bond und Bär.

    Bond und Bär.© ap/Ansell Bond und Bär.© ap/Ansell

    London. Mit einem Schild, auf dem "Bitte kümmern sie sich um diesen Bären. Danke" steht, fängt das Abenteuer an. Paddington-Bär wird zum Hausbären der Familie Brown. Wie der Bär aus dem "dunkelsten Peru" die Kleinbürgeridylle auf den Kopf stellt, davon handeln zahlreiche Bücher, die in mehr als 30 Sprachen übersetzt wurden. Im namengebenden Bahnhof steht sogar eine Statue des Tollpatschs mit Marmelade-Gusto. Der Erfinder der Kinderbuchfigur Paddington Bär, Michael Bond, ist nun gestorben. Der Brite wurde 91 Jahre alt. Der erste Band mit dem Bären war 1958 erschienen, der letzte im April.

    Bond wurde am 13. Jänner 1926 in der Grafschaft Berkshire geboren. Am Beginn der Kinderbuchserie stand ein Plüschbär, noch ohne Dufflecoat: "Weihnachten 1956 habe ich einen kleinen Spielzeugbären gekauft. In einem Londoner Laden war er als Einziger im Regal übrig geblieben, und er tat mir einfach leid. Ich habe ihn als Geschenk für meine Frau Brenda mitgenommen und ihn Paddington genannt, weil wir damals in der Nähe vom Paddington-Bahnhof wohnten. "Ich habe ein paar Geschichten über den Bären geschrieben, eher aus Spaß." Insgesamt schrieb Bond 150 Bücher, davon gut zwei Dutzend mit dem freundlichen sprechenden Bären. Im November kommt der zweite Teil der computeranimierten Verfilmung ins Kino.





    1 Leserkommentar




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
    Dokument erstellt am 2017-06-28 16:57:13
    Letzte nderung am 2017-06-28 17:06:50



    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. steiermark
    2. "Minenfelder ohne Landkarte"
    3. Tradition und Moderne
    Meistkommentiert
    1. Menasse gewinnt den Deutschen Buchpreis
    2. Tumulte bei Höcke-Auftritt
    3. Ein Asyl-Appell

    Werbung





    Werbung


    Werbung