• vom 10.07.2017, 16:07 Uhr

Autoren

Update: 10.07.2017, 16:18 Uhr

Literatur

Die Erinnerung als literarische Auseinandersetzung




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief






    Autor Peter Härtling ist 83-jährig gestorben.

    Autor Peter Härtling ist 83-jährig gestorben.© Kiepenheuer&Witsch Autor Peter Härtling ist 83-jährig gestorben.© Kiepenheuer&Witsch

    Köln. Peter Härtling galt als einer der vielseitigsten deutschsprachigen Autoren der Gegenwart. In seiner 60-jährigen Schaffenszeit veröffentlichte er eine Fülle an Werken, die sich mit gesellschaftspolitischen bis zu fantasievollen Stoffen auseinandersetzen. Zentral ist bei Härtling das Thema Erinnerung, das für ihn die Auseinandersetzung mit Geschichte und politischer Vergangenheit bedeutete. Härtling zeichnete sich neben thematischer Bandbreite auch durch die Vielfalt literarischer Genres aus, derer er sich bediente. Er schrieb sowohl Romane, Erzählungen, autobiografische Schriften als auch Essays und Kinderbücher. Sein Werk wurde unter anderem mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis und dem Hölderlin-Ring ausgezeichnet.

    1933 wurde Härtling in Chemnitz geboren und übersiedelte mit seiner Familie nach Mähren. Nach Ende des Zweiten Weltkriegs flüchtete er in die BRD, wo er zunächst als Journalist, dann als Cheflektor beim S. Fischer Verlag arbeitete, bis er sich 1974 als freier Schriftsteller niederließ. 2015 erschien sein letzter Roman "Verdi - Ein Roman in neun Fantasien". Peter Härtling ist nach kurzer schwerer Erkrankung in Rüsselsheim verstorben, wie der Verlag Kiepenheuer & Witsch mitteilte.





    Schlagwörter

    Literatur, Todesfall

    Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
    Dokument erstellt am 2017-07-10 16:12:06
    Letzte ńnderung am 2017-07-10 16:18:11



    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. "Minenfelder ohne Landkarte"
    2. steiermark
    3. Tradition und Moderne
    Meistkommentiert
    1. Menasse gewinnt den Deutschen Buchpreis
    2. Die Stadt der Bücherleser
    3. zeichen?

    Werbung





    Werbung


    Werbung