• vom 12.11.2016, 16:30 Uhr

Bücher aktuell


Literatur

Brutale Kindheit




  • Artikel
  • Lesenswert (1)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Jeannette Villachica

  • Eine Erzählung von Dimitri Verhulst.



Der flämische Schriftsteller Dimitri Verhulst wuchs bei Pflegeeltern und im Kinderheim auf. In "Die Beschissenheit der Dinge" erzählte er bereits von seiner Kindheit; der Roman wurde vielfach ausgezeichnet, und die Verfilmung wurde in Cannes mit dem Prix Art et Essai prämiert.In seinem neuen, auf Deutsch erschienenen Werk, "Die Unerwünschten. Zwei Geschichten nach wahren Begebenheiten", blickt er gewohnt ungeschönt, mit brutaler Härte und einer rührenden Mixtur aus hilfloser Distanz und durchscheinender Verletzlichkeit auf die Jahre im Kinderheim zurück.

Information

Dimitri Verhulst

Die Unerwünschten

Erzählung. Aus dem Niederländischen von Rainer Kersten. Luchterhand, München 2016, 144 Seiten, 18,50 Euro.

In der ersten Geschichte erzählt ein erzählerisches "Du" anlässlich Giannas Beerdigung von der Trauer um das Mädchen und um die ungelebten Kindheiten der anderen im Heim, von kleinen Racheaktionen ihren lieblosen Erzeugern gegenüber, von Suizidgedanken und von der Erfahrung, "dass du deinen Laich auch in hässlichen Leibern ablegen konntest". Im zweiten Teil des Buches folgt ein Dramolett über ein verrohtes Paar, das seine kleinen Kinder vorsätzlich tötet.





Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2016-11-10 17:41:08
Letzte nderung am 2016-11-11 14:40:53



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Zerbricht der Westen?
  2. Menasse gewinnt den Deutschen Buchpreis
  3. Anne Frank und die Generation iPhone
Meistkommentiert
  1. Menasse gewinnt den Deutschen Buchpreis
  2. Die Stadt der Bücherleser
  3. zeichen?

Werbung




Werbung


Werbung