• vom 21.05.2017, 18:10 Uhr

Bücher aktuell


Jugendroman

Der Traum: Ein neues Leben




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Mathias Ziegler

  • Antje Babendererde: "Der Kuss des Raben" - große Gefühle, ein bisschen Krimi und ein Plädoyer für eine offenere Gesellschaft.

60009_Babendererde_Raben.indd

60009_Babendererde_Raben.indd

Zwei junge Menschen, beide auf der Flucht vor der eigenen Identität. Der eine, Lucas, kehrt nach einer Haftstrafe in sein Heimatdorf zurück; die andere, Mila, ist genau dorthin aus ihrer Roma-Sippe in Osteuropa geflüchtet und will nun in Deutschland ein neues Leben beginnen, frei von gesellschaftlichen Zwängen. Was auf das Zusammentreffen der beiden folgt, ist ein Entwicklungsroman, der zum Krimi wird – denn Milas Roma-Ehemann, mit dem sie als Kind verheiratet wurde, folgt ihr und wird tot aufgefunden –, aber auch ganz große Gefühl (erste Liebe, Freundschaft und Verrat) zu bieten hat. Und der sich auch um den Umgang mit dem Fremden und um das Vergeben dreht.

Antje Babendererde:
Der Kuss des Raben
Arena; 18,50 Euro





Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2017-05-19 10:12:53
Letzte nderung am 2017-05-19 10:18:03



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Kein "Irrer mit der Bombe"
  2. zukunft kann kommen
  3. Im Reisebüro der Fantasie
Meistkommentiert
  1. "Ohne Polen kollabiert London"
  2. Tango Noir: Tanz der dunklen Mächte
  3. am grabstein

Werbung




Werbung


Werbung