• vom 14.08.2017, 07:00 Uhr

Bücher aktuell


Jugendthriller

Ohne Erinnerung




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Mathias Ziegler

  • Ursula Poznanski: "Aquila" - Mord in Siena, und die Tatverdächtige hat keine Ahnung, ob sie es war.



Stell dir vor, du wachst auf und kannst dich nicht daran erinnern, was in den vergangenen zweieinhalb Tagen passiert ist. Und du bist plötzlich sogar Mordverdächtig, weil du einen heftigen Streit mit deiner WG-Mitbewohnerin hattest, an den du dich auch nicht erinnern kannst. Nur eine dubiose Liste, die du offenbar kurz vor dem Blackout geschrieben hast, könnte dir helfen, etwas herauszufinden - wenn du nur wüsstest, was du mit den komischen Phrasen darin gemeint hast . . .

In diese Situation steckt Ursula Poznanski in ihrem neuen Jugendthriller "Aquila" eine junge Austauschstudentin in Siena. Der Ort der Handlung gibt der Autorin dabei nicht nur die Möglichkeit, einen wirklich spannenden Handlungsfaden zu spinnen, in dem sie ihre Protagonistin in echte Verzweiflung treibt, sondern auch der alten italienischen Universitätsstadt zu huldigen.

Ursula Poznanski: Aquila
Loewe; 426 Seiten; 17,50 Euro





Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2017-07-25 12:36:18
Letzte nderung am 2017-07-27 12:07:01



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Zerbricht der Westen?
  2. Anne Frank und die Generation iPhone
  3. Menasse gewinnt den Deutschen Buchpreis
Meistkommentiert
  1. Menasse gewinnt den Deutschen Buchpreis
  2. Die Stadt der Bücherleser
  3. zeichen?

Werbung




Werbung


Werbung