• vom 12.10.2017, 06:19 Uhr

Bücher aktuell


Sachbuch

Munition für Bildungsbürger




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Mathias Ziegler

  • Martin Rasper räumt in seinem neuen Zitate-Buch "'No Sports' hat Churchill nie gesagt" mit alten Mythen auf und erklärt, was prominente Personen wirklich gesagt haben.



"Mehr Licht!" (Johann Wolfgang von Goethe), "Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Neger!" (Heinrich Lübke), "No Sports" (Winston Churchill), "Stell dir vor, es ist Krieg, und keiner geht hin" (Bertolt Brecht) - lauter berühmte Zitate von berühmten Leuten. Und keines davon hat derjenige, dem es zugeschrieben wird, tatsächlich von sich gegeben. Glauben Sie nicht? Dann lesen Sie Martin Raspers Buch der falschen Zitate. Darin erklärt der leidenschaftliche Fragensteller nämlich nicht nur, was diverse Prominente von Goethe bis Churchill nicht gesagt haben und gibt stattdessen ein echtes Zitat wieder, sondern führt jeweils auch auf mehreren Seiten aus, wie das betreffende falsche Zitat vermutlich tatsächlich entstanden ist und warum es sich bis heute so hartnäckig im kollektiven Gedächtnis gehalten hat. So war etwa Churchill - trotz Zigaretten und Alkohol - nicht unsportlich, sondern ganz im Gegenteil in seiner Jugend ein begnadeter Reiter. Und die Parole "Stell dir vor, es ist Krieg, und keiner geht hin" hat in Deutschland nach ihrer Erfindung sogar ein Eigenleben entwickelt und heftige politische Kontroversen ausgelöst.

Raspers Ausführungen sind sehr lehrreich, höchst unterhaltsam und vor allem praktisch, wenn man wieder einmal ein Smalltalk-Thema sucht und dabei mit geballtem Wissen den Bildungsbürger raushängen lassen will - zumal er seine Quellen auch noch akribisch angibt. Und als ob das nicht genug wäre, bekommt er auch noch moralische Unterstützung von Goethe, der das Vorwort geschrieben hat (nein, es ist natürlich nicht Johann Wolfgang - ja, er ist mit ihm verwandt). Also: Zugreifen und sich bilden.

Martin Rasper: "No Sports" hat Churchill nie gesagt
Ecowin Verlag; 192 Seiten; 18 Euro





Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2017-10-11 22:31:26
Letzte nderung am 2017-10-11 22:36:52



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. "Die Orgie wird kalt!"
  2. Menasse gewinnt den Deutschen Buchpreis
  3. Tumulte bei Höcke-Auftritt
Meistkommentiert
  1. Menasse gewinnt den Deutschen Buchpreis
  2. Die Stadt der Bücherleser
  3. zeichen?

Werbung




Werbung


Werbung