• vom 03.12.2017, 12:01 Uhr

Bücher aktuell


Satireroman

Karibische(r) Schabe(rnack)




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Mathias Ziegler

  • Joesi Prokopetz: "Kalte Füße in der Karibik" oder wie eine Kakerlake einen Urlaub versaut.

Thalia_A1

Thalia_A1

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen. Und wenn diese Reise im tiefsten Winter in die heiße Karibik führt und dabei die aktuelle Nein-nicht-Lebenspartnerin-eher-nebenher-Liebschaft-oder-was-auch-immer mit von der Partie ist, die man eigentlich schon vor Urlaubsantritt schon wieder satt hat, dann wird die Erzählung nicht unbedingt lustig werden. Oder zumindest nicht für einen selbst. Für die Leser hingegen schon, denn Joesi Prokopetz berichtet in typischer Joesi-Prokopetz-Manier aus seinem Leben (oder dem, was er seinen Lesern dafür vormacht). Und so liegt nun ein Büchlein vor, das auch als szenische Lesung sehr gut funktionieren würde - das nächste Soloprogramm wäre damit gesichert.

In den Hauptrollen: Der 15 Jahre jüngere Josef P; seine (nicht allzu positiv geschilderte) Begleiterin V.; ein windiger Wiener Bekannter von V., der den beiden seine Villa auf einer Karibikinsel für einen Urlaub vermietet; einige dortige Einwohner; ein ausgewanderter Salzburger Wirt; sowie in der dritten Hauptrolle eine Schabe vulgo Kakerlake, die es auf den ihrem ersten Auftritt folgenden 125 Seiten immer wieder schaffen wird, bei V. hysterische Anfällen und bei P. zu sexueller Unbedriedigtheit auszulösen (wobei natürlich ein kausaler Zusammenhang besteht). Man sieht also schon: Es wird grauslich - und doch unterhaltsam, weil ein Joesi Prokopetz halt so schreibt, wie er auf der Bühne spricht (und auf manche Konventionen in Sachen Interpunktion pfeift) und dabei auch ganz ungeniert in den unteren Schubladen kramt, um Pointen herauszuwühlen. Das kann man mögen oder auch nicht. Wobei: Jene, die es mögen, werden dieses Buch ohnehin nicht in die Hand nehmen. Die anderen aber werden es an einem Abend durch haben, sich darüber amüsieren und hoffen, dass er wirklich demnächst ein Soloprogramm daraus macht.

Information

Joesi Prokopetz liest aus seinem Buch "Kalte Füße in der Karibik":
24. Jänner 2018: Thalia Wien, Mariahilferstraße 99
12. März 2018: Thalia Wien, Landstraßer Hauptstraße 2
22. März 2018: Thalia Linz, Landstraße 41
Beginn jeweils um 19 Uhr

Joesi Prokopetz: Kalte Füße in der Karibik
Edition Fürberg; 182 Seiten; 11,90 Euro





Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2017-11-30 09:20:07
Letzte nderung am 2017-11-30 20:33:45



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Kein "Irrer mit der Bombe"
  2. Im Reisebüro der Fantasie
  3. zukunft kann kommen
Meistkommentiert
  1. "Ohne Polen kollabiert London"
  2. Tango Noir: Tanz der dunklen Mächte
  3. am grabstein

Werbung




Werbung


Werbung