Literatur

Braunauer Familiengeschichten

  • Henning Burk erzählt von Hitlers Hebamme und anderen bemerkenswerten Menschen.

Rosalia Hörl, geborene Schichtl, lebte im späten 19. Jahrhundert als Haushälterin und Hebamme in Braunau am Inn. Ihrem eigenen Bericht zufolge arbeitete sie im Haus von Adolf Hitlers Eltern und wirkte an der Geburt des zukünftigen "Führers" als Hebamme mit. Diese Geschichte erzählt Henning Burk in seinem autobiografischen Essay "Hitler... weiter





Prägnante und wichtige Stimme in der französischen Gegenwartsliteratur: Virginie Despentes. - © Samson/afp

Literatur

Tief gefallen9

  • Virginie Despentes gibt in ihrem Roman "Das Leben des Vernon Subutex" Nachhilfestunden in relevanter literarischer Gesellschaftskritik.

Punks, Prostituierte, Kriminelle und gesellschaftliche Randgruppen bildeten das bevorzugte Figurenensemble ihrer ersten Veröffentlichungen. Mit ihren Romanen "Baise-moi - Fick mich", "Teen Spirit" und "Pauline und Claudine" wurde die 1969 in Nancy geborene Virginie Despentes zu einer literarischen Ikone der französischen Subkultur... weiter




Officer des Order of the British Empire: die 1928 geborene Jane Gardam. - © Colin McPherson/Getty Images

Literatur

Very British

  • Janes Gardams Kurzgeschichtenband "Die Leute von Privilege Hill" zeigt die englische Autorin auf der Höhe ihrer Kunst - und das Empire in boshaft funkelnden Farben.

Sie leben außerhalb von London im Grünen. In der "Enklave", wie sie es nennen. Ihre Ehemänner, einstmals hohe Tiere in Militär oder Wirtschaft, haben ausgedient, die Kolonien haben sich aufgelöst, die Heimgekehrten sitzen ein bisschen zwischen den Stühlen. Und wenn Majorie abends am Bahnhof wartet, fürchtet sie bisweilen... weiter




Thriller

Insekten-Grusel1

  • Oliver Döring hat H.G. Wells' Kurzgeschichte "Das Imperium der Ameisen" als Hörspiel adaptiert.

Am 13. August 1946 starb Herbert George Wells. Sein Werk ist allerdings 70 Jahre später immer noch aktuell und lesenswert - und auch hörenswert, denn H.G. Wells hat es offenbar dem deutschen Hörspiel-Regisseur Oliver Döring angetan. Nach "Krieg der Welten" und "Die Zeitmaschine" hat er nun auch "Das Imperium der Ameisen" vertont... weiter




Zweisprachiges Denkmal in Exarchia (Athen) für Berkin Elvan, der in Istanbul von einer Tränengasgranate getötet wurde: "In Griechenland wie in der Türkei gibt es die Bereitschaftspolizei und die Militärherrschaft."(Foto: Omnipheasant - CC 4.0)

Literatur

Erinnerungen aus der Gegenwart8

  • Ein Band mit neuen Gedichten aus Griechenland.

Griechenland, das ist für viele vor allem Musik, Meer und Krise. Die Literatur spielt dabei kaum eine Rolle. Man kennt den Sorbas, die Krimis von Makaris, allenfalls Dimous aphoristische Ausführungen über das Unglück und vielleicht ein paar Gedichte der großen Lyriker Kavafis, Seferis, Ritsos, Elytis... weiter




Krimi

Ein Anwalt im Visier der Justiz1

  • Petra K. Gungl: "Tannenglühen" - Weihnachtsmord in der Kanzlei.

Eigentlich ist Anwältin Franziska Ferstl so gut wie im Ruhestand. Doch dann wird kurz vor Weihnachten ein Partner ihrer Kanzlei ermordet – und der Seniorpartner ist der Hauptverdächtige. Und da die Polizei darauf eingeschossen scheint, bleibt Franziska nichts übrig, als auf eigene Faust zu ermitteln und den wahren Mörder zu finden... weiter




Literatur

Wofür es sich zu leben lohnt1

  • Emilie de Turckheims kunstfertiger, leichter Roman "Popcorn Melody".

Einen dichtenden Ladenbesitzer inmitten der amerikanischen Steinwüste hat die französische Autorin Emilie de Turckheim zum Ich-Erzähler ihres jüngsten Romans gemacht. Tom Elliott hat Literatur studiert, schreibt gerne Haikus in alte Telefonbücher und vertreibt in seinem Laden nur das Allernotwendigste: etwas zum Essen... weiter




Das Buch von Anton Shekhovtsov erschien in einer Serie des Routledge Verlags zu Studien über Faschismus und Rechtsextremismus. Der Autor beschreibt faschistische und rechtsradikale Politik im historischen Kontext und analysiert die Verbindungen zwischen dem Kreml und rechtsextremen Akteuren im Westen.

Sachbuchrezension

Tango Noir: Tanz der dunklen Mächte11

  • Der Politikwissenschafter Anton Shekhovtsov zeigt in seinem aktuellen Buch, dass die Verbindungen des Kremls mit rechtsextremen Akteuren im Westen tief in die Zeit des Sowjet- und postsowjetischen Regimes zurückreichen.

"Es existiert kein vollständiges Bild der Beziehungen zwischen Moskau und den rechtsextremen Organisationen sowie Politikern in Europa, den USA und Kanada", sagt Anton Shekhovtsov. Sein Buch "Tango Noir: Russia And The Western Far Right" soll diese Lücke füllen, die trotz Bemühungen zahlreicher Experten... weiter




Literatur

Schicksalsmelodie im Scheinwerferlicht1

  • Kaleidoskop aus Stimmungen und Tönen: Jan Costin Wagners neuen Kriminalroman, "Sakari lernt, durch Wände zu gehen", kann man mit den Ohren lesen.

Jan Costin Wagner ist - und das ist für einen Schriftsteller alles andere als selbstverständlich - kein Mann großer Worte. Und auch nicht vieler: Seine Romane, die sich üblicher Krimi-Gepflogenheiten weitgehend entziehen, sind in knappen Sätzen verfasste, ruhige Versuchsanordnungen menschlicher Schicksalsverhaftungen... weiter




Literatur

Die Poetisierung der Welt1

  • Peter Handke zelebriert und transzendiert in der Erzählung "Die Obstdiebin" die Reise ins Innere. Am 6. Dezember feiert der Schriftsteller seinen 75. Geburtstag.

Alexia heißt sie eigentlich, die Obstdiebin. Ein Beiname, der ihr blieb nach einer kindlichen Eskapade, als das Mädchen von einem fremden Obstbaum eine schöne Frucht stahl, nein: "stibitzte" in den Worten Peter Handkes. Der Vorfall steht also eher symbolhaft für impulsives Verhalten, für das Verlangen nach dem Schönen und der anarchischen... weiter




zurück zu Literatur


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Ein ewiger Anfänger
  2. liebe
  3. Eskalation im Pazifik
Meistkommentiert
  1. zukunft kann kommen
  2. Ein ewiger Anfänger
  3. liebe

Werbung




Werbung