Annie Ernaux brilliert mit dem Erinnerungsprojekt "Das Leben schreiben". - © Effigie/Leemage/afp

Literatur

Verlorene Tiefe der Zeit5

  • Die französische Schriftstellerin Annie Ernaux legt ein unglaublich kluges, melancholisches Buch über das Vergehen der Jahre und das Älterwerden vor.

"Rückkehr nach Reims", die im vorigen Jahr erschienene autobiografische Recherche des französischen Soziologen Didier Eribon, gilt als eine Art Buch der Stunde. Eribon beschreibt darin in durchaus komplexer Sprache, wie es kam, dass vor allem die Menschen in den wirtschaftlich gebeutelten Regionen Nordfrankreichs nicht mehr links... weiter





Von Verzweiflung nie ganz frei: Michel Houellebecq. - © Jens Gyarmaty/Visum/picturesdek.com

Literatur

Dankbarkeit für einen Denker6

  • Michel Houellebecq erklärt in einem sehr kurz geratenen Buch die Gründe seiner Verehrung für Arthur Schopenhauer - und bleibt dabei vieles schuldig.

Die Erfolgsgeschichte des Philosophen Arthur Schopenhauer, der sich, sehr zu seinem Unmut, lange Zeit verkannt sah, kam erst spät in Gang; dann aber nahm sie Fahrt auf und hält bis heute an. Prominente Verehrer haben sich zu Schopenhauers Philosophie bekannt, darunter Leo Tolstoj ("Ja, das ist es, die Welt in einer unglaublich schönen und hellen... weiter




Literatur

Höhen und Tiefen

  • Ein Best-of des wunderbaren Zeichners Sempé.

Der französische Zeichner und Karikaturist Jean-Jacques Sempé, 1932 in Bordeaux geboren, lebt in Paris. Wenige kennen seinen Vornamen, viele seine wunderbaren Bilderwelten: diese winzigen Menschen, die nicht selten eine Baskenmütze tragen und entweder verloren in weiter Flur, verträumt in hohen Räumen oder als Masse (im Café, am Strand, im Stau... weiter




Politisches Kabarett

Ein Lexikon der verbalen Rundumschläge

  • Alfred Aigelsreiter: "Fußfrei in den Brennesseln" - die bissigsten Texte aus 700 Nummern in 36 Programmen.

Rechtzeitig zum Finale des Nationalratswahlkampfs meldet sich ein Schwergewicht des österreichischen Politischen Kabaretts zu Wort. Alfred Aigelsreiter, Mastermind der Brennesseln (die sich nach 36 Jahren erst von ihrer langjährigen gleichnamigen Spielstätte trennen mussten und dann mehr oder weniger aufgelöst haben) hat nämlich das Beste aus 700... weiter




Sachbuch

Ja zum Leben sagen

  • Robert Schulte hat die Glasknochenkrankheit und trotzdem "kein Scheißleben", wie er süffisant betont.

Robert Schulte trägt sein Herz auf der Zunge. Zumindest macht seine Autobiografie den Anschein. Das beginnt schon mit dem Titel: Da die Ärzte aufgrund der Diagnose "Osteogenesis imperfekta" (Glasknochenkrankheit) eigentlich ein Ableben innerhalb des ersten Lebensjahres befürchtet hatten, Schulte jetzt aber heuer schon seinen 39... weiter




SciFi-Thriller

Gefangen in der (virtuellen?) Realität

  • Karl Olsberg: "Boy in a White Room" - ein beunruhigendes Lehrstück über Virtual Reality, künstliche Intelligenz und Ethik.

Als Manuel erwacht, befindet er sich im Inneren eines ominösen Würfels und hat so gut wie keine Erinnerungen. Selbst seinen Namen erarbeitet er sich erst mithilfe eines Internetzugangs, der ihm zur Verfügung steht. Bald ist klar: Er ist Milliardärssohn, hat einen Überfall nur knapp überlebt, und sein Gehirn hängt nun... weiter




Krimi

Der Lemming muss es wieder richten

  • Stefan Slupetzky: "Die Rückkehr des Lemming"

Der Mord an einem Journalisten und die gleichzeitige Entführung einer Frau, in die sein Neffe sich vom Sehen verliebt hat, rufen den Lemming erneut auf den Plan. Und der ehemalige Krimineser, inzwischen Nachtwächter in Schönbrunn, ermittelt gemeinsam mit dem mürrischen aktiven Krimineser Polivka, wobei die beiden einander in nicht ausgesprochener... weiter




Literatur

Vom Seepech verfolgt1

  • Petri Tamminen ist ein Meister der kurzen Prosa und des lakonischen Humors.

An vielem hat die Zeit etwas geändert, seit Container- statt Segelschiffen über die Ozeane fahren. An der Angst, vom Meer verschlungen zu werden, aber nichts. Man muss sich immer noch Mut machen, bevor man seine Füße auf schwankende Planken setzt. "Eine Seefahrt, die ist lustig, eine Seefahrt, die ist schön"... weiter




Heuerte als 17-Jähriger bei Englands Handelsmarine an: Joseph Conrad. - © Mondadori Portfolio/Getty Images

Literatur

Feuertaufe auf hoher See1

  • Joseph Conrad beschert mit seinem stark autobiographisch geprägten Roman "Die Schattenlinie" ein großes Leseabenteuer.

Das Glück, in ein Leseabenteuer im spannungsreichsten Wortsinn verstrickt zu werden, beschert Joseph Conrad dem Literaturliebhaber mit nahezu jedem seiner Bücher. In dem Spätwerk "Die Schattenlinie", dem stark autobiographisch geprägten Roman einer Initiation, tritt ein junger Seeoffizier seine erste Fahrt als Kapitän eines Handelsschiffes an... weiter




Literatur

Best-Of-Slupetzky3

  • Nicht nur der Lemming kehrt im neuen Krimi des Wiener Autors zurück.

"Die Rückkehr des Lemming" ist ein Fest für Slupetzky-Fans. Denn im neuen Kriminalroman des Wiener Autors taucht nicht nur der titelgebende Held seiner vier bisherigen Romane, Leopold Wallisch alias Lemming, wieder auf, sondern auch Inspektor Polivka, dem Slupetzky ebenfalls schon einen Roman gewidmet hat... weiter




zurück zu Literatur


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Menasse gewinnt den Deutschen Buchpreis
  2. "Die Orgie wird kalt!"
  3. Weltreise in der Badewanne
Meistkommentiert
  1. Menasse gewinnt den Deutschen Buchpreis
  2. Die Stadt der Bücherleser
  3. zeichen?

Werbung




Werbung