Buchcover - © Screenshot Basic Books

Buchtipp

Autismus - eine andere Art der Intelligenz31

  • Erst seit es einen Namen dafür gibt, sieht man Autismus auch: Der amerikanische Anthropologe Roy Richard Grinker über ein weltweites Phänomen.

"Was wir sichtbar machen sollen ist nicht Finsternis, sondern Licht". Lehrer, Ärzte, Eltern verwenden zu viel Zeit auf das, was Menschen mit Autismus-Spektrum-Störungen (ASS) nicht können. Aber was da ist wird gar nicht bemerkt, das, was Autisten gut können, nehmen sie kaum wahr"... weiter




Ungebremster Warenaustausch ist eines der Ziele des TTIP. - © cirquedesprit - Fotolia.com

Rezension

Freihandel in Theorie und Praxis12

  • Aktuelles Buch über die transatlantische Industriepolitik ohne Bürgerbeteiligung.

Kaum etwas eignet sich so gut für Horrormeldungen wie das Essen: Im Zusammenhang mit der Debatte um das geplante Freihandelsabkommen (TTIP) zwischen den USA und der EU sind es neben gentechnisch veränderten Lebensmitteln vor allem die Chlor-Hühner, die für Aufsehen sorgen... weiter




Auf wenigen Seiten erzählen Jugendliche aus ihren Lebenswelten und von ihrem Blick auf Österreich. blinklicht media lab/Truc Phan

Buch

Für eine offenere Gesellschaft5

  • Junge Menschen dokumentieren das Bild von einem anderen Österreich.

Wien. "Das Leben von meinem Vater war in Gefahr, weil er für den Präsidenten gearbeitet hat", schreibt ein junger Mann. "Wir hatten lange Zeit keinen festen Wohnsitz bis wir hierher nach Österreich gezogen sind", schreibt ein anderer. Solche und andere Momentaufnahmen haben 195 Jugendliche in dem... weiter




Peter Berczeller fühlt sich Österreich verbunden und kann doch hier nicht leben. - © Andrea Peller

Autorenporträt

Heimat, fremde Heimat

  • Über die versuchte Heimkehr des Arztes und Autors Peter Berczeller nach Österreich.

Wien. Am Tag seiner Abreise wollte er unbedingt noch eine Baseball-Kappe kaufen. Denn nur in der Auslage eines Hutgeschäfts in Wien hatte er ein Modell einer Kappe entdeckt, das seinen Anforderungen entsprach. Die Verkäuferin präsentierte ihm die lagernden Kappen... weiter




Den Koran und ein Kreuz hielt ein ägyptischer Muslim am 7. April 2013 auf einer Mauer an der Abassyia-Kathedrale von Kairo hoch, als man vier von Islamisten ermordete Kopten begrub. - © epa

Religionskonflikte

Diskriminiert, bedroht, getötet5

  • Demokratie und Menschenrechte sind noch lange nicht überall durchgesetzt.

"Ich verstehe nicht, warum die Welt gegen diese brutalen Taten nicht ihre Stimme erhebt", sagte Anfang November Gregorios III. Laham, melkitisch-katholischer Patriarch von Antiochien in einem Interview mit der Zeitschrift "Kirche in Not". Laham stand unter dem Eindruck eines grausamen Massakers an... weiter




- - © Getty Images/age fotostock RM

Sachbuch

El-Gawhary, Karim: Frauenpower auf Arabisch6

  • Der Nahost-Experte und Leiter des Nahostbüro des ORF in Kairo, Karim El-Gawhary, hat in seinem Buch "Frauenpower auf Arabisch" den mutigen Frauen der arabischen Welt "jenseits von Klischee und Kopftuchdebatte" ein Denkmal gesetzt.

"Es ist nicht gut bestellt um die Rechte der Frauen in der arabischen Welt. Die Liste frauenfeindlicher Politik, Traditionen und Praktiken scheint schier endlos", schreibt Karim El-Gawhary im Nachwort zu seinem Buch "Frauenpower auf Arabisch". Der Nahost-Korrespondent holt in seinen Porträts und... weiter




"... die Weigerung, mitzuspielen, macht verdächtig und setzt selbst den der gesellschaftlichen Rache aus, der noch nicht zu hungern oder unter der Brücke zu schlafen braucht." Theodor W. Adorno, 1955.  (Symbolfoto) - © APA/EPA, ABEDIN TAHERKENAREH

Buch des Monats

"Fühlen Sie sich alarmiert"11

  • Ein herausragendes Lesebuch über Rassismus und Faschismus.

"Fühlen Sie sich alarmiert!" Das forderte Wilhelm Genazino in einer Rede in Saarbrücken, im Jahr 1999. Darin warnt der deutsche Schriftsteller vor dem faschistischen Potential in unserer Gesellschaft und zieht die politische Klasse zur Verantwortung: Denn mit dem Mut des Einzelnen allein ist der... weiter




Cartoon: Pokornig

Literarisches Buch

Carrasco, Jesús: Die Flucht3

  • Facetten der Angst

Der internationale Literaturbetrieb schreibt mitunter seine eigenen Märchen: Ein Werbetexter verliert wegen der Wirtschaftskrise seinen Job, geht in sich und schreibt einen Roman, der gleich in zehn Sprachen übersetzt wird. Die Rede ist vom 40-jährigen Spanier Jesús Carrasco und dessen imposanten... weiter




Post aus dem schönen Zell am See: ein "tief verletzender Gruß an den Daheimgebliebenen". - © Wikimedia

Dietmar Grieser

Weißer Fleck, dunkler Punkt3

  • Dietmar Grieser lädt in seinem neuen Buch "Landpartie" zu amüsanten und berührenden Streifzügen quer durch seine Wahlheimat Österreich. - Mit Zell am See etwa verbindet der Autor ein ganz persönliches Trauma.

Zell am See kann nichts dafür, dass ich es so konsequent meide, als wäre die Perle des Pinzgaus in Wahrheit ein verruchter Ort, abscheulich, ungastlich, ein Hort des Bösen. Nur ein einziges Mal bin ich dort gewesen, und auch das nur für wenige Stunden: Es war eine Einladung zu einer Schullesung am... weiter




Literatur

Goubran, Alfred: Der gelernte Österreicher3

Um zu erkennen, was die Welt im Innersten zusammenhält, braucht man Begriffe, die dem Verständnis wie dem Bewusstsein von ihr Nahrung geben. Je näher man dem Zentrum kommt, desto inniger, d.h. unschärfer müssen die Begriffe werden, damit sie sich im Selbstverständnis wie im Selbstbewusstsein... weiter




Willkommen in der Welt der Lockenwickler, Haarfarben, Strähnen und Trockenhauben. - © Wiener Zeitung / Christa Hager

Literatur

Ihr wunderbarer Friseursalon6

  • Debutroman des simbabwischen Autors Tendai Huchu - mit Video.

Dass Weißheit nicht im Kopf, sondern auf dem Kopf beginnt, diese Erfahrung ist das Erfolgsgeheimnis des Friseursalons von Frau Khumalo. Sie schupft seit Jahren in einer Vorstadt in Harare ihr Geschäft, ihren Erfolg verdankt sie besonders dem Ruf, dem Geschick und der Freundlichkeit ihrer... weiter




Die Blockade hat ein Ende: Die geretteten Bootsflüchtlinge auf der "Cap Anamur" kurz bevor sie nach mehr als drei Wochen auf See wieder Festland betraten. - © APA / EPA/FRANCO LANNINO

Cap Anamur

Der Friedhof vor Europas Toren10

  • Ende einer Rettungsfahrt: Das Flüchtlingsdrama der "Cap Anamur"

Wenn Bücher über menschenrechtliche Missstände nach zehn Jahren nach wie vor aktuell sind, dann wirft das kein gutes Licht auf die Wirklichkeit. Bei dem Buch "Ende einer Rettungsfahrt" aus dem Jahr 2006 ist das der Fall. Darin berichtet Elias Bierdel... weiter




Schnappschuss vom traditionellen Ausseer Bierzelt, eine Festzelttradition, die es noch nicht in das immaterielle UNESCO-Kulturebe geschafft hat. - © Wiener Zeitung / Christa Hager

Kultur

Wunschdenken und Wirklichkeit14

  • Traditionen von morgen für die Geschichte von gestern: Sammelband zu Traditionen und Traditionalismus.

Was haben der Windischgarstner Niglo-Umzug und die Reitkunst der Spanischen Hofreitschule gemeinsam? Auf den ersten Blick eint sie vielleicht ein Hauch von Exotik. Aber spätestens bei der Stichwortsuche in einer Suchmaschine sieht man: Beide zählen zum UNESCO-Kulturerbe... weiter




In Sarajewo brach im Jahr 1993, während der fast vierjährigen Belagerung der Stadt (4. April 1992 bis zum 29. Februar 1996), die Trinkwasserversorgung zusammen. - © ullstein - Bonn-Sequenz / Ullstein Bild / picturedesk.com

Flüchtlinge

Bosnier - Die größte Flüchtlingsgruppe34

  • Der Schriftsteller Dragan Perak ist einer von 90.000 bosnischen Flüchtlingen, die 1992 nach Österreich kamen

Wien. Sie sind die größte in Österreich verbliebene Flüchtlingsgruppe. Zwischen 1992 und 1995 hat der Krieg 90.000 Menschen aus Bosnien und Herzegowina nach Österreich vertrieben. Mehr als 60.000 davon - also zwei Drittel - sind hier geblieben. Zum Vergleich: 1956 flohen 180... weiter




Kultur

Feindbild Islam6

  • Der deutsche Politologe Werner Ruf untersucht in "Schrecken des Abendlandes", wie der Westen das Bild vom "bösen Moslem" konstruiert

Statt von "Rasse" ist heutzutage von Kultur die Rede, wenn es darum geht, den "Anderen"  schlecht zu machen und zu diskriminieren. In dem kurzen und übersichtlichen Büchlein "Der Islam - Schrecken des Abendlandes. Wie sich der Westen sein Feindbild konstruiert" beleuchtet  der deutsche Politologe... weiter




Film

Lieder für die Freiheit15

  • Der Entertainer und Aktivist Harry Belafonte erzählt in seiner Biographie über seinen Kampf gegen Armut, Rassismus und für Bürgerrechte

Seine Hits "Day-O (Banana Boat Song)", "Matilda" oder "Island in The Sun" machten ihn weltberühmt: bis heute denkt man bei Harry Belafonte vor allem an Karibik und Sonnenuntergang. Dabei sind diese nur eine Facette seines Lebens. In seiner heuer auf Deutsch erschienenen Autobiographie räumt der... weiter




Anti-PKK-Demo in Wien im Jahr 2011 mit mehreren Fahnen der "Grauen Wölfe". - © Toumaj Khakpour

Literatur

Ein Grauer Wolf kommt nie allein30

  • Grauer Wolf im Schafspelz: Rechtsextremismus in der Einwanderungsgesellschaft.

"Graue Wölfe" sind vielleicht einsam, aber nicht allein: In Österreich hat die türkische faschistische Jugendorganisation derzeit großen Zulauf bei Personen mit Migrationshintergrund – Tendenz steigend. Denn Machokulturen reagieren sehr sensibel auf Diskriminierung... weiter




Literatur

Zwischen Rap und Ramadan5

  • Frau Freitags Bestseller über ihren unchilligen Beruf

(fib) "Moment noch Frau Freitag, gleich fertig mit Handy", "Hab ich Selbstbräuner raufgesprüht und heute Morgen voll Schock: volldunkelbraun": Unter dem Synonym "Frau Freitag" beschreibt eine Berliner Gesamtschullehrerin den ganz normalen Schulalltag in einem Berliner Problem-Kiez... weiter




Literatur

Wenn Kultur natürlich wird15

  • "Die Integrationslüge" von Eva Maria Bachinger und Martin Schenk.

Wer nur von Integration etwas versteht, versteht auch von Integration nichts . In abgeänderter Form passt Hanns Eislers Aussage über das Musikverständnis bestens zur aktuellen Auseinandersetzung über "Integration". Denn diese wird im öffentlichen wie im politischen Diskurs vor allem als Frage der... weiter




Migration

Kontinentalverschiebung6

  • Roman über zwei Welten in einer.
  • Russel Banks' Roman über das Schicksal von zwei Menschen und ihren Träumen von Amerika.

Märchen enden meistens gut. Russel Banks' Roman "Gegenströmung" zählt nicht dazu, auch wenn auch wenn der Roman so beginnt - im Stile eines Märchen, das von zwei Menschen handelt, die auszogen, um ihrem miserablen Leben zu entfliehen. Dass ihr Versuch scheitert... weiter




zurück zu Themen Channel
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. EU-Kommissar: Zusagen für Aufnahme von 25.000 Flüchtlingen in EU

Werbung




Werbung