Meisterhaft: Mircea Cărtărescu. - © Foto: Zsolnay Verlag/Heribert Corn

Literatur

Cărtărescu, Mircea: Die Flügel

  • Der Schriftsteller Mircea Cărtărescu wird allgemein als Exponent der rumänischen Postmoderne gewertet...

Meisterhaft: Mircea Cărtărescu.© Foto: Zsolnay Verlag/Heribert Corn Meisterhaft: Mircea Cărtărescu.© Foto: Zsolnay Verlag/Heribert Corn Ich verstehe Mircea Cărtărescu nicht. Auf einem anderen Blatt steht allerdings, ob Mircea Cărtărescu verstanden werden will...weiter




 

Literatur

Currey, Mason: Musenküsse

Die Geheimnisse kreativer Arbeit sind so unergründlich wie das Leben selbst. Was bringt Künstler dazu, schöpferisch tätig zu werden? Was benötigen sie, um in Schwung zu kommen, zu schreiben, zu malen, zu komponieren? Wie sieht ihr Alltag aus? Diese Fragen beschäftigen Mason Currey schon länger...weiter




 

Literatur

Collins, Ciarán: Tausend Worte

Es gehe ihm immer besser, schreibt der 25-jährige Charlie gegen Ende von Ciarán Collins Roman "Tausend Worte". Dass er für einige im Dorf nun nicht mehr nur der harmlose Dorftrottel ist, sondern auch ein Mörder, ist ihm egal. Es war ihm immer egal, was die Leute in seiner kleinen Welt im Südwesten Irlands von ihm dachten...weiter




 

Literatur

Chabon, Michael: Telegraph Avenue

Romane zu schreiben, stellte Haruki Murakami einmal fest, habe viel Ähnlichkeit mit dem Musikmachen. In beiden Fällen komme es vorwiegend auf den Rhythmus an. Der US-Autor Michael Chabon findet in seinem aktuellen Roman "Telegraph Avenue" nicht nur den richtigen Rhythmus, sondern trifft auch jeden Ton...weiter




Nicolas Mahler

Literatur

Canetti, Elias: Das Buch gegen den Tod

  • Elias Canetti hegte eine Todesfeindschaft gegen den Tod. Von dieser seiner philosophischen Empörung zeugen unzählige - großteils unpublizierte -...

Nicolas Mahler Nicolas Mahler "Seit vielen Jahren", so Elias Canetti, "hat mich nichts so sehr bewegt und erfüllt wie der Gedanke des Todes. Das ganz konkrete und ernsthafte, das eingestandene Ziel meines Lebens ist die Erlangung der Unsterblichkeit für die Menschen...weiter




Geißelt das verkommene Diesseits: Rafael Chirbes. - ©Volker Hinz

Literatur

Chirbes, Rafael: Am Ufer

  • Der spanische Schriftsteller Rafael Chirbes erzählt von den Folgen der Immobilienkrise nicht nur in seinem Heimatland - ein niederschmetternder...

Geißelt das verkommene Diesseits: Rafael Chirbes.©Volker Hinz Geißelt das verkommene Diesseits: Rafael Chirbes.©Volker Hinz Was Höhenangst ist, weiß man. Was dagegen Tiefenangst genannt werden könnte, lernen Millionen Europäer mittlerweile ausgiebig kennen: die Sorge um den Arbeitsplatz, um gesellschaftlichen Abstieg...weiter




 

Literatur

Chobot, Manfred: Mich piekst ein Ameisenbär

"Weltgeschichten" - so nennt Manfred Chobot seine Sammlung von Erzählungen. Der weit gereiste Autor berichtet aus Ost- und Südeuropa, aus Asien und Amerika, doch ebenso aus der österreichischen Nahwelt. Aber wo immer er uns auch hinführt - überall erleben die Figuren merkwürdige Sachen...weiter




 

Literatur

Cristoff, Maria Sonia: Unter Einfluss

Trelew ist eine argentinische Provinzhauptstadt, deren Sehenswürdigkeiten im Wesentlichen Tiergestalt haben: Mähnenrobben, See-Elefanten, Pinguine und Wale sind dort zu bestaunen. Nun macht sich das patagonische Trelew mittelbar auch für Kulturmenschen bemerkbar: Denn aus dieser am Ende des 19...weiter




 

Literatur

Callado, Antonio: Der Tote im See

Ein Stück klassische Reportage aus dem Brasilien der fünfziger Jahre als deutsche Neuerscheinung anno 2013 zu lesen, ist ein merkwürdiges Erlebnis. Erzählt wird darin von einem Engländer namens Percy Fawcett, der auf der Suche nach einer Art Eldorado im Regenurwald verscholl, und von der Suche nach ihm und seinen Begleitern...weiter




Das blutige Hemd des Thronfolgers im Heeresgeschichtlichen Museum in Wien. - © Foto: epa

Sachbuch

Clark, Christopher: Die Schlafwandler. Wie Europa in den Ersten Weltkrieg zog

Das blutige Hemd des Thronfolgers im Heeresgeschichtlichen Museum in Wien.© Foto: epa Das blutige Hemd des Thronfolgers im Heeresgeschichtlichen Museum in Wien.© Foto: epa Die Krise, die im Jahr 1914 mit den Todesschüssen von Sarajewo zum Ersten Weltkrieg führte, war die Frucht einer gemeinsamen politischen Kultur...weiter







Werbung




Werbung