Literatur

Dubois, Jean-Paul: Der Fall Sneijder

Paul Sneijder ist der einzige Überlebende eines Fahrstuhlunglücks, bei dem auch seine geliebte Tochter ums Leben kam. Kein Wunder, dass er sich auf eine manchmal befremdliche, ab und zu ziemlich abgedrehte spirituelle Reise begibt, die seine ganze Existenz in Frage stellt...weiter




 

Rezension

Darvasi, Laszló: Blumenfresser

  • Der ungarische Schriftsteller Laszló Darvasi erschließt in seinem Menschen- und Geschichtspanorama fantasievoll die Rückseite der Geschehnisse.

Literatur, anspruchsvolle zumal, kann immer mehr, als ihr abverlangt wird. Das gilt auch für ambitionierte Autoren, die mit sich selbst pfleglicher umgehen als mit dem Leser, trotzdem aber, wenn’s denn passt, für jenes gern beschworene Leseerlebnis sorgen...weiter




 

Literatur

de Waal, Elisabeth: Donnerstags bei Kanakis

Beklemmend ist die erste Szene des Romans. Professor Adler, einer von denen, die sich noch retten konnten, bevor das Morden begann, kehrt zu Anfang der 50er Jahre in seine Heimatstadt Wien zurück. Er bekommt an seinem medizinischen Institut die alte Stelle zurück, nicht die des Chefs, die ihm einst schon versprochen war...weiter




 

Literatur

Drach, Albert: Die Erzählungen

Albert Drach liebte die Vögel und porträtierte sie freundlich in einigen "Vogeltexten", in denen zum Beispiel das Kernbeißerpärchen Lullo und Lulla seinen markanten Auftritt hat. So witzig diese "Vogeltexte" auch sind - bedeutender ist doch die Kindheitsgeschichte "Lunz": Drach berichtet da...weiter




 

Literatur

Dolgan, Christoph: Ballastexistenz

  • Christoph Dolgans Debüt über seelische Tragödien von Alkoholikerkindern.

"Der Weg zur Toilette wird immer länger. Nachts ist er ihr kaum noch möglich. Sie schläft am Küchentisch ein, und ihr Kopf fällt vornüber auf die rot-weiß-karierte Plastiktischdecke, die unzählige Zigarettenbrandlöcher hat. [. . .] So kotzt sie gleich im Schlafen...weiter




 

Erster Weltkrieg

Dornik, Wolfram: Der Falke

(wei) Conrad von Hötzendorf, der in der k.u.k Armee zweimal das Amt des Generalstabschefs innehatte, wurde von einigen österreichischen Militärhistorikern hagiographisch als "genialer Feldherr" und "Prinz Eugen des 20. Jahrhunderts" bezeichnet. Er selbst hat zu diesem Mythos mit seinem fünfbändigen Werk "Aus meiner Dienstzeit"...weiter




Leon de Winter. - © Foto: EPA/Arne Dedert

Literatur

de Winter, Leon: Ein gutes Herz

  • In seinem jüngsten Roman zündet Leon de Winter ein wahres Feuerwerk an Ideen. Und schafft einen vielschichtigen Polit-Thriller...

Der Grat zwischen zynischer Ironie und erbittertem Ernst fällt bei dem niederländischen Schriftsteller Leon de Winter meist schmal aus. In seinem jüngsten Roman "Ein gutes Herz" ist das nicht anders. Schon die Grundidee des Buchs zwingt den Leser, bei einem Spiel mitzumachen...weiter




 

Literatur

Daimler, Renate E.: Lillys Weg

Der Fall Lucona neu aufgerollt - literarisch als "Fall Esmeralda". Die erfolgreiche österreichische Sachbuchautorin Renate Daimler stellt in ihrem ersten Roman eine Frau in den Vordergrund, deren Mann infolge des Politskandals als Verbrecher gesucht wird...weiter




- © Cartoon: Pokornig

Extra

Dicker, Joël: Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert

© Cartoon: Pokornig © Cartoon: Pokornig "Vor diesem Fall, der im Sommer 2008 ganz Amerika erregte", war Marcus Goldman oft in Aurora gewesen, einer Kleinstadt am Meer in Neuengland, "so beschaulich, dass man meint, hier könnte nichts Böses geschehen"...weiter




 

Extra

d’Agata, John / Fingal, Jim: Das kurze Leben der Fakten

Am Anfang war ein Text, verfasst von John d’Agata, eingereicht beim US-Literaturmagazin "The Believer". Sein Gegenstand: der Suizid eines Teenagers in Las Vegas. Ein Volontär des "Believer", Jim Fingal, sollte die zitierten Fakten auf deren Richtigkeit hin prüfen...weiter






Autoren

 A B C D E F G H I J K L M N Ö 
 P R S T U V W Y Z

  Dachs, Robert
  Dahn, Felix
  Daimler, Renate E.
  Dalos, György
  Danielis, Friedrich
  Dannenberg, Sophie
  Dante / Flasch
  Dantzig, Charles
  Darnstädt, Thomas
  Darvasi, Laszló
  Darwin, John
  Davis, Lydia
  Dawkins, Richard
  de Botton, Alain
  de Carlo, Andrea
  De Jenner, Sita R.
  De Mari, Silvana
  de Mattei, Roberto
  de Peretti, Camille
  de Waal, Elisabeth
  de Winter, Leon
  del Buono, Zora
  Delacourt, Grégoire
  DeLillo, Don
  Delius, Friedrich Christian
  Dempfer, Robert
  Denemarková, Radka
  Denscher, Barbara
  Desbois, Patrick
  Despentes, Virginie
  Deutsch, Reinhard
  Devos, Fabrice
  Dick, Uwe
  Dicker, Joël
  Dickmann, Petra
  Dickner, Nicolas
  Dicks, Matthew
  Dieckmann, Jochen
  Diekmann, Kai / Reuth, Ralf Georg (Hg.)
  Diemar, Claudia
  Diffee, Matthew
  Dill, Alexander
  Dimmel / Heitzmann / Schenk (Hrsg.)
  Dimou, Nikos
  Dische, Irene
  Diverse
  Dobelli, Rolf
  Doblhofer, Hannes
  Dobos, Gustav/ Kümmel, Sherko
  Dobretsberger, Christine
  Dobretsberger, Christine (Hg.)
  Doderer, Heimito von
  Dogramaci, Burcu
  Dolgan, Christoph
  Dönhoff, Marion Gräfin
  Dornik, Wolfram
  Dörrie, Doris
  Douglas, R. M.
  Doulatabadi, Mahmud
  Douschan, Liselotte
  Doyle, Roddy
  Draaisma, Douwe
  Drach, Albert
  Draesner, Ulrike
  Drawert, Kurt
  Dreissinger, Sepp
  du Plessix Gray, Francine
  Dübgen, Hannah
  Dubois, Jean-Paul
  Ducret, Diane
  Duffek, Tatjana
  Dufour, Dany-Robert
  Duhigg, Charles
  Duller-Mayrhofer, Judith
  Durlacher, Jessica
  Dusini, Matthias/Edlinger, Thomas
  Dusl, Andrea Maria
  Dutli, Ralph
  d’Agata, John / Fingal, Jim

Werbung




Werbung