Kinderbuch

Ingrid Mennen & Irene Berg: "Ben und die Wale - Eine wunderbare Reise"

Ben und sein Opa stehen gerne an ihrem Küsten-Aussichtsplatz und schauen hinaus aufs Meer, wo die Wale sich tummeln. Beide sind fasziniert von diesen Meeressäugern. Doch dann stirbt Opa, und Ben geht mit Papa auf Opas Spuren zum Strand, wo er ihm eine Geschichte über Wale erzählt...weiter




 

Sachbuch

Ilić Marković, Gordana (Hrsg.): Veliki Rat - der Große Krieg

"Serbien muss sterbien" - wer über Österreichs Kriegsgegner Nr. 1 Gehaltvolleres wissen will als diesen dümmlichen alten Spottvers, der sollte die Anthologie "Der große Krieg" konsultieren. Von drei wissenschaftlichen Beiträgen kundig eingeleitet, wird hier ein eindrucksvolles Panorama des Ersten Weltkriegs aus serbischer Sicht...weiter




Durch die KZ-Hölle gegangen: Ivan Ivanji. - © privat

Literatur

Ivanji, Ivan: Mein schönes Leben in der Hölle

  • Der aus dem Banat stammende Schriftsteller und Diplomat Ivan Ivanji blickt zurück auf ein bewegtes Leben, das in seiner Wahrnehmung öfter fantastisch...

Durch die KZ-Hölle gegangen: Ivan Ivanji. © privat Durch die KZ-Hölle gegangen: Ivan Ivanji. © privat Was bleibt von meinem Leben? Das fragt man sich, älter werdend, immer öfter. Und ist, wer so fragt, ein älter gewordener Schriftsteller mit autobiographischer Ambition...weiter




 

Stephansdom

Illig, Heribert: Meister Anton, gen. Pilgram, oder der Abschied vom Manierismus

Heribert Illig, der 1991 fast 300 Jahre Mittelalter und auch Karl den Großen als Erfindung erklärte, legt nun einige Thesen zu Meister Anton aus Brünn vor, der vielleicht mit jenem Dombaumeister von St. Stephan in Wien um 1500 gar nicht identisch, sondern nur stilverwandt ist...weiter




Moderne Alchemisten: Ben Bernanke (l.), Jean-Claude Trichet. - © epa

Sachbuch

Irwin, Neil: The Alchemists

  • Wirtschaftskrimi über den Kampf der Notenbanker gegen die drohende globale Depression.

Moderne Alchemisten: Ben Bernanke (l.), Jean-Claude Trichet. © epa Moderne Alchemisten: Ben Bernanke (l.), Jean-Claude Trichet. © epa Jean Claude Trichet, damals noch Präsident der Europäischen Zentralbank, bereitet sich an jenem 9. August 2007 auf eine Bootspartie mit seinen Enkelkindern in der Bretagne vor; französischer...weiter




Literatur

Indriðason, Arnaldur: Eiseskälte

Zwei Fälle lang mussten die Fans des grantigen isländischen Kommissars Erlendur mit dessen Assistenten als Ermittler vorlieb nehmen, nun lässt ihn Arnaldur Indriðason für ein angekündigt letztes Mal auftreten. Eigentlich nicht wirklich einen Kriminalroman, eher ein Psycho-Sitten-Drama bietet der Autor dabei...weiter




Rezension

Illies, Florian: 1913

  • Der deutsche Kunsthistoriker und Journalist Florian Illies brilliert als Chronist der Welt vor dem großen Krieg.

Wie sah sie aus, die Welt vor hundert Jahren? 1913, im Jahr, bevor der große Krieg die Welt in den Abgrund riss. Wir wissen es nicht und könnten es wissen, gibt es doch genügend Schilderungen, Berichte, Tagebücher, Briefwechsel und Zeitungsartikel aus jenem Jahr...weiter




 

Rezension

Ingendaay, Paul: Die romantischen Jahre

Der Gedanke ist ja wirklich bestechend: Ein Versicherungsvertreter als Held unserer Zeit. Laufen doch bei ihm unendlich viele Lebensfäden zusammen, steht er doch in engster Verbindung mit dem Nervensystem der modernen Gesellschaft. "Die romantischen Jahre", der zweite Roman von Paul Ingendaay...weiter




Steve Jobs mit neuem iPhone, so kannte ihn die Welt. - © EPA

Jobs

Isaacson, Walter: Steve Jobs

  • Steve P. Jobs - der Mann, der Perfektion liebte, die Menschen dafür weniger.

Steve Jobs mit neuem iPhone, so kannte ihn die Welt. © EPA Steve Jobs mit neuem iPhone, so kannte ihn die Welt. © EPA Steve P. Jobs, Mitbegründer von Apple, technophiler Weltveränderer und visionäres Genie - so kennt die Welt den kürzlich verstorbenen Manager. Doch die Wahrheit ist nicht immer so eindeutig...weiter




John Irving. Foto: epa

Literarisches Buch

Irving, John: Letzte Nacht in Twisted River

  • Sympathisch trotz Defiziten: John Irvings ein halbes Jahrhundert umfassender, neuer Roman, "Letzte Nacht in Twisted River".

John Irving. Foto: epa John Irving. Foto: epa New Hampshire 1954: Im Holzfällercamp Twisted River am gleichnamigen Fluss, der als Transportweg für gefällte Baumstämme verwendet wird, lebt der 12-jährige Daniel Baciagalupo mit seinem verwitweten, gehbehinderten Vater Dominic, der in seiner Gaststätte die Arbeiter bekocht...weiter







Werbung




Werbung