• vom 19.01.2015, 08:05 Uhr

Literatur


Kinderliederbuch

Komm und tanz und sing mit mir!








Von Mathias Ziegler

  • Yayo Kawamura/Gerlinde Wiencirz: "Die ganze Welt der Lieder und Reime"

Kinderlieder

Kinderlieder

Es gibt Bücher, an denen kommt man einfach nicht vorbei, wenn man kleine Kinder hat. Zum Beispiel Bücher mit Kinderliedern und -reimen. Denn wer erinnert sich noch an alle 15 Strophen der "Vogelhochzeit" oder kennt den ganzen Text von "Dunkel war's, der Mond schien helle"? Diese beiden und noch ganz viele andere Lieder und Reime haben Yayo Kawamura und Gerlinde Wiencirz zusammengetragen. Manchmal sind sie richtig lang, manchmal haben sie auch nur drei Zeilen. Freilich ohne Anspruch auf Vollständigkeit, denn es gibt natürlich noch viele andere Kinderlieder, die nicht im 120 Seiten starken Buch enthalten sind.

Aber alleine schon der Akt des Durchblätterns wird in Ihnen Erinnerungen wecken an Lieder und Reime, die Sie vielleicht schon einmal gehört haben und jetzt endlich mit dem richtigen Text kennen, oder die sie ohnehin kennen, aber sie haben bisher gar nicht daran gedacht und wurden jetzt sozusagen endlich wieder darauf gestoßen. Und manche werden Ihnen tatsächlich bisher unbekannt gewesen sein. So oder so kann man mit diesem Buch eigentlich nichts falsch machen, egal ob man es sich selbst zulegt oder ob man es Jungeltern schenkt. Und mit dem Inhalt kommen Sie garantiert durch, bis die Kinder alt genug sind, um neue Reime selbst zu googeln . . .


Yayo Kawamura & Gerlinde Wiencirz:
Die ganze Welt der Lieder und Reime
Ars Edition; 20,60 Euro




Free books provided by Bookboon.com




Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Kein "Irrer mit der Bombe"
  2. "Wir sind dabei, die Schlacht zu verlieren"
  3. "Die Linke sollte das Moralisieren lassen"
  4. Bob Dylan kommt nach Österreich
  5. Statt Traubenzucker das ganze Menü
Meistkommentiert
  1. SPD beißt mit Wunsch nach Familiennachzug auf Granit
  2. Massereiches Frühchen im All
  3. "Die Linke sollte das Moralisieren lassen"
  4. "Wir sind dabei, die Schlacht zu verlieren"
  5. Wer will denn schon früh sterben?

Werbung




Werbung


Werbung