• vom 11.02.2015, 17:09 Uhr

Literatur

Update: 11.02.2015, 17:48 Uhr

Kinderbuch

New York, New York!








Von Mathias Ziegler

  • Irmgard Kramers "Sunny Valentine" verschlägt es diesmal in den Big Apple.

sunny

sunny

Wenn der Untertitel zu Irmgard Kramers neuem "Sunny Valentine"-Buch schon "Von Schaumbädern und tanzenden Rollschuhen" lautet, dann darf man wieder eine abenteuerliche Geschichte erwarten - die sich diesmal in New York abspielt. Dann das lebende Haus, in dem Sunny und ihre Geschwister wohnen, ist beleidigt, weil die Kinder nach den Sommerferien wieder in die Schule gehen. Und da es nicht alleine bleiben will, holt es kurzerhand die Schule samt Lehrerin in die eigenen vier Wände. Nur dass die Lehrerin verschwindet und Sunny auf der Suche durch die Klotür plötzlich mitten in New York landet.

Und in der Stadt, die niemals schläft, trifft sie - wie schon im ersten Band ("Von Tropenvögeln und königlichen Unterhosen"), der im Buckingham Palace spielte, diverse abenteuerliche Figuren. Einen Kaffee-Käpten, eine Zeitungsverkäufer, eine junge Asiatin, die sie durch eine riesige Bibliothek führt. Und dann liest Sunny auch noch ein kleines Mädchen auf, das im Trubel der Großstadt seine Mama verloren hat. Natürlich kommen auch die im Untertitel erwähnten Rollschuhe vor - und ebenso ein Stöckelschuh-Wettlauf. Achja, Brad Pitt kommt auch noch vor . . .

Werbung

Irmgard Kramer hat wieder einmal eine bunte Geschichte zusammengestrickt, die nicht nur Leserinnen ab 9 Jahren Spaß macht, sondern vielleicht auch den Eltern, wenn sie das Buch vorlesen - die bekommen nämlich auch die Anspielungen mit, die die Autorin zwischendurch macht.

Irmgard Kramer: Sunny Valentine
Von Schambädern und tanzenden Rollschuhen
Loewe Verlag; 171 Seiten; 11,30 Euro




Free books provided by Bookboon.com




Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Neue szenische Wege
  2. Der Sitz der Eifersucht
  3. "Schmeißen Sie die alten Klischees weg"
  4. "Heimat ist ein gefährlicher Begriff"
  5. Umweltwächter im All
Meistkommentiert
  1. Menasse gewinnt den Deutschen Buchpreis
  2. "Heimat ist ein gefährlicher Begriff"
  3. Die Stadt der Bücherleser
  4. Der Sitz der Eifersucht
  5. Je schwerer, desto leichter fällt es Barbara Hannigan

Werbung




Werbung


Werbung